lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN

von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.
Secret Service Agent Thomas Barnes hat eine schwere Aufgabe vor sich. Nachdem er vor einem Jahr einen bewaffneten Angriff auf den US-Präsidenten durch vollen... 8 Blickwinkel – Nichts ist, wie es zunächst scheint

Secret Service Agent Thomas Barnes hat eine schwere Aufgabe vor sich. Nachdem er vor einem Jahr einen bewaffneten Angriff auf den US-Präsidenten durch vollen Körpereinsatz verhinderte, muss der psychisch angegriffene Agent heute wieder für die Sicherheit des mächtigsten Mannes der Welt sorgen. Dieser sieht sich erneut einem Attentat ausgesetzt.

Secret Service Agent Thomas Barnes (Dennis Quaid) ist seit einem Attentat auf den US-Präsidenten psychisch angeschlagen. (© Sony Pictures)

Secret Service Agent Thomas Barnes (Dennis Quaid) ist seit einem Attentat auf den US-Präsidenten psychisch angeschlagen. (© Sony Pictures)

 

Attentat auf den US-Präsidenten

Im spanischen Salamanca findet eine öffentliche Rede des amerikanischen Präsidenten Ashton (William Hurt) über den Kampf gegen den Terrorismus statt. Secret Agent Thomas Barnes (Dennis Quaid) und sein Kollege Kent Taylor (Matthew Fox) sind beim Secret Service für die Sicherheit des Präsidenten zuständig. Barnes, der sich eine Kugel einfing, als er den Präsidenten im letzten Jahr rettete, ist seit diesem Vorfall psychisch angeschlagen und sehr angespannt vor diesem Einsatz. Seine Nervosität bleibt nicht lange unbegründet, denn bereits kurz nach Beginn der Rede fallen Schüsse und der Präsident geht zu Boden. Doch damit noch nicht genug, in dem entstandenen Chaos und der Panik explodieren auch noch zwei Bomben und die Verwirrung ist groß.

Die wichtigsten Informationen erhält Barnes von den privaten Videoaufnahmen des Touristen Howard Lewis (Forest Whitaker), der mit seiner Kamera während der Tat inmitten der Menschenmenge Aufnahmen gemacht hat und von der TV-Produzentin Rex (Sigourney Weaver). Diese ist im Besitz von Fernsehbildern, die sie im Ü-Wagen für eine Liveübertragung beobachtet hat. So verfolgt Barnes die entscheidenden Szenen aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln der Beteiligten und kommt langsam dem wahren Geschehen auf die Spur.

Nun muss er erneut den Präsidenten schützen, als ein Attentat auf ihn verübt wird. (© Sony Pictures)

Nun muss er erneut den Präsidenten schützen, als ein Attentat auf ihn verübt wird. (© Sony Pictures)

 

Zwei fehlen

Regisseur Pete Travis zeigt die entscheidenden 15 Minuten vor und nach dem Anschlag aus den verschiedenen Blickwinkeln der einzelnen Hauptfiguren. Jede Perspektive bringt den Zuschauer etwas näher an den Täter heran, wirft aber gleichzeitig neue Zweifel auf, ob man den Richtigen im Fokus hat.

8 Blickwinkel, der in Wirklichkeit übrigens nur sechs Blickwinkel zeigt, ist ein spannend startender Thriller mit einigen actionreichen Szenen. Zu Beginn wirkt der Film noch sehr packend und die Spannungskurve wird in jedem neuen Blickwinkel erneut hochgeschraubt. Bei der actionreichen Verfolgungsjagd durch die Altstadt Salamancas kommt das Adrenalin des Zuschauers auch richtig in Wallung. Zum Ende hin wird 8 Blickwinkel allerdings leider durch einige unglaubwürdige Einfälle (so kommt man z.B. mit einem angeblichen Handygespräch durch jede Sicherheitskontrolle und der eher unsportlich wirkende Tourist Howard Lewis legt während der Verfolgung auf einmal einen athletischen Auftritt hin) etwas lächerlich.

Zudem explodieren auch noch zwei Bomben. (© Sony Pictures)

Zudem explodieren auch noch zwei Bomben. (© Sony Pictures)

 

Für den aufmerksamen Actionthriller-Filmfan wird das Ende auch leider keine besondere Überraschung bereithalten. Denn Regisseur Travis verwendet für seine Terroristenfigur ein recht stereotypische Bild des Täters, weshalb der Mit-dem-habe-ich-jetzt-gar-nicht-gerechnet-Effekt ausbleibt.

Der gute Dolby-Digitalton und die Musik unterstützen den Spannungsaufbau allerdings und bringen das Heimkino während der diversen Actionszenen kurzzeitig zum Beben. Die Extras der DVD fallen leider recht mager aus. Diese umfasst lediglich ein paar Interviews mit den Hauptdarstellern und Machern und ein paar kurze Einblicke hinter die Kulissen. Zusätzlich bietet die DVD noch ein paar Trailer.

Informationen zu den Ereignissen erhält Barnes von den privaten Videoaufnahmen des Touristen Howard Lewis (Forest Whitaker). (© Sony Pictures)

Informationen zu den Ereignissen erhält Barnes von den privaten Videoaufnahmen des Touristen Howard Lewis (Forest Whitaker). (© Sony Pictures)

 

Fazit

Für einen spannenden Filmabend zu empfehlen, ein Blockbuster wird der Film aber mit seinem typischen zu erwartenden Amipathos-Actionthriller-Ende nicht.

„8 Blickwinkel“ ist als DVD und Blu-ray im Vertrieb von Sony Pictures erhältlich.

Originaltitel
Vantage Point

Genre
Actionthriller

Laufzeit
ca. 90 Minuten

FSK
ab 12 Jahren

Regie
Pete Travis

Cast
Dennis Quaid, Matthew Fox, Forest Whitaker, Sigourney Weaver, William Hurt, Edgar Ramirez, Ayelet Zurer

80 of 100

85 of 100

85 of 100

80 of 100

70 of 100

81 of 100

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt