English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.
Der gelangweilte und unmotivierte Philosophie-Professor Abe Lucas tritt eine neue Stelle am College in Newport an. Dort lernt er die junge Studentin Jill kennen... Irrational Man – Der verrückte Professor

Der gelangweilte und unmotivierte Philosophie-Professor Abe Lucas tritt eine neue Stelle am College in Newport an. Dort lernt er die junge Studentin Jill kennen – eine Begegnung, die sein gesamtes Leben verändern wird…

Philosophie-Professor Abe (Joaquin Phenoix) steckt frustriert in der Midlife-Crisis. (© Warner Bros)

Philosophie-Professor Abe (Joaquin Phenoix) steckt frustriert in der Midlife-Crisis. (© Warner Bros)

 

Der Philosophie-Professor Abe Lucas (Joaquin Phoenix) nimmt einen Lehrstuhl am College Newport, New England an. So begnadet er seinen Job beherrscht, so fertig ist er in seinem Privatleben. Ständig den Flachmann in der Tasche, unmotiviert und auf der Suche nach dem Sinn des Lebens vegetiert er vor sich hin. Bis er zwei Frauen begegnet, die seinen Alltag nach und nach ins Wanken bringen. Zum Einen ist da seine Kollegin Rita Richards (Jamie Blackley), die eine unglückliche Ehe führt und Abes Nähe sucht, in der Hoffnung, dass er sie aus ihrer Ehe “befreit”. So beginnen die zwei eine Affäre, welche aber nicht wirklich aufregend zu sein und ihn kaum zu interessieren scheint. Doch dann tritt die junge und sehr attraktive Studentin Jill (Emma Stone) in sein Leben, die völlig fasziniert von dem neuen und durchaus bekannten Philosophie-Professor ist. Schnell entsteht eine Freundschaft mit gemeinsamen Unternehmungen, die Jills Beziehung zu ihrem Freund Roy belasten. Allerdings merkt sie ohnehin, dass sie mehr als nur Freundschaft für ihren Lehrer empfindet und hält damit auch nicht hinter dem Berg. Doch so sehr Abe sich auch sträubt, irgendwann kann er nicht mehr anders und lässt sich auf eine Romanze mit seiner Studentin ein.

 

Als Jill und Abe bei einem Date in einem Café zufällig mitbekommen, wie sich eine verzweifelte Mutter über eine absolut ungerechte Situation ausweint, kommt Abe eine völlig verrückte Idee: Er will einen Mord aus moralischen Gründen begehen. Denn seiner Meinung nach wäre dies nur korrekt. Nachdem er diesen Entschluss gefasst hat, blüht Abe vollkommen auf. Er schmiedet einen in seinen Augen perfekten Plan, den Richter, welcher der jungen Mutter aus dem Café so übel mitspielt, aus dem Weg zu räumen, damit diese eine faire Gerichtsverhandlung bekommt. Und er glaubt fest daran, dass ihm niemals jemand auf die Schliche kommen kann. Diese Entscheidung löst eine Art Kettenreaktion aus, die das Leben aller Beteiligten gehörig auf den Kopf stellt…

Als er einen neuen Job annimmt, trifft er die Studentin Jill (Emma Stone). (© Warner Bros)

Als er einen neuen Job annimmt, trifft er die Studentin Jill (Emma Stone). (© Warner Bros)

Regisseur Woody Allen hat’s noch immer drauf, die großen Namen für seine Projekte zu gewinnen. Mit Joaquin Phoenix und Emma Stone hat er zwei wirkliche Schwergewichte für diesen Film ergattern können und Irrational Man steht und fällt mit diesen beiden Hauptdarstellern und den dazugehörigen Nebendarstellern. Die Leistung des Casts ist besonders hervorzuheben, hier wird Schauspiel der Oberklasse geboten. Vor allem das Zusammenspiel Phoenix/Stone funktioniert sehr gut und man nimmt den Figuren ihre jeweiligen Stimmungen, Ängste usw. jederzeit ab.

Die junge Studentin stellt schnell fest, dass sie einiges für ihren Lehrer empfindet. (© Warner Bros)

Die junge Studentin stellt schnell fest, dass sie einiges für ihren Lehrer empfindet. (© Warner Bros)

Das Bild der Blu-ray von Irrational Man ist klasse – scharf, detailreich und mit satten Farben. Daran gibt es nichts zu bemängeln. Der Ton steht zwar nicht im Vordergrund, ist dennoch lobend zu erwähnen. Obwohl das 7.1-Setup im Testkino kaum gefordert wurde, ist es gelungen, eine schöne und detailgetreue Atmosphäre zu schaffen. Der Soundtrack ist übrigens auch sehr passend und wird sehr gut mit eingebunden. Die Dialoge, die in Irrational Man im Vordergrund stehen, sind sehr präsent und dementsprechend gut verständlich.
Das Bonusmaterial ist leider nicht als solches zu bezeichnen. Es gibt lediglich ein kurzes Filmchen über die Premiere vom roten Teppich sowie eine Bildergalerie. Noch nicht einmal Trailer sind hier zu finden, was für eine Blu-ray ganz klar zu wenig ist. Hier gibt es also leider Abzüge, die schade für die Gesamtwertung sind.

Und auch Abe lässt sich nach anfänglichem Zögern auf eine Beziehung ein - was sein Leben gehörig auf den Kopf stellt. (© Warner Bros)

Und auch Abe lässt sich nach anfänglichem Zögern auf eine Beziehung ein – was sein Leben gehörig auf den Kopf stellt. (© Warner Bros)

Fazit

Woody Allens neuester Streich Irrational Man über Sinn, Unsinn und die Moral des Lebens ist sicherlich keine Komödie mit Gags, bei denen man sich ununterbrochen auf die Schenkel klopft. Es ist vielmehr eine kurzweilig erzählte Tragik-Komödie mit dem Allen-typischen Humor und Charme und für Fans von Woody Allen ein Muss!

„Irrational Man“ ist als DVD und Blu-ray im Vertrieb von Warner Bros erhältlich.

Genre
Drama/Tragikomödie

Altersfreigabe
ab 12 Jahren

Laufzeit
ca. 94 Minuten

Regie
Woody Allen

Cast
Joaquin Phoenix, Emma Stone, Parker Posey, Jamie Blackley

85 %

95 %

92 %

95 %

25 %

85 %

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt