Vinyl ist wieder angesagt und einen Plattenspieler zu haben ist cooler denn je. Noch cooler ist es, einen Vinyl-Dreher zu besitzen, der moderne Features bietet – beispielsweise die drahtlose Übertragung an einen Bluetooth-Speaker. Der Auna TT-10 BT kann genau das …

Schnörkellos: Der Auna TT-10 BT kommt ohne optische Spielereien aus und suggeriert bereits ein einfaches Handling.

Der Berliner Direktvertrieb Auna ist bekannt für preisgünstige, zugleich aber auch moderne und umfangreiche Technik. Ob es nun eine Komplettanlage, das tragbare Internetradio, ein Lautsprecher oder ein Bluetooth-Speaker sein soll; Auna bietet interessierten Musik-Freunden alles was das Herz begehrt. Speziell im Fokus liegen dabei hauptsächlich Produktkategorien, die gerade im Trend liegen und eingefleischte Technik-Nerds begeistern. Attribute, die perfekt auf unser neuestes Testobjekt zutreffen, einen Bluetooth-Plattenspieler für knapp 60 Euro, der sich mit dem klassischen Plattendreher aus den 80er-Jahren kaum noch vergleichen lässt.

Über den frotseitig eingelassenen Knopf lässt sich die Tonausgabe wählen. Entscheidet man sich für Bluetooth, begibt sich der TT-10 BT automatisch in den Paarungsmodus.

Back to the Future

Wir kennen es alle, in einer voll digitalisierten Unterhaltungswelt und in Zeiten von Streaming, Multiroom und Multisource sehnen sich selbst jüngere Musikfreunde vermehrt nach der guten Schallplatte. Dabei geht es zumeist nicht um den vielzitierten analogen, audiophilen und warmen Klang, sondern um den Coolness-Faktor dieses Mediums. Eine Schallplatte aus dem Schuber zu ziehen und zeremoniell auf den Teller zu legen, das hat schon was. Doch wer hat heutzutage noch einen klassischen Plattenspieler? Bei vielen Musikfreunden ist dieser sicherlich irgendwann mal im Keller verschwunden, die Platten hat man allerdings meist noch irgendwo in einem Regal verstaut. So es ist sicherlich schon häufiger vorgekommen, dass man seine alten Schätzchen gerne einfach mal wieder schnell auflegen möchte. Dabei geht es dann mitnichten um die allerbeste Klangqualität, sondern eher darum sich auf die Reise in die eigene musikalische Vergangenheit zu machen. Allen, denen es in der Vergangenheit einmal so erging, bietet Auna nun den günstigen Wiedereinstig in die analoge Musikwelt – und obendrein ein modernes Extra. Der Auna TT-10 BT verbindet die gute alte Vinyl nämlich mit dem kabellosen Signaltransfer via Bluetooth zu einem modernen HiFi-Setup oder einem dedizierten Bluetooth-Lautsprecher. Die ideale Lösung, wenn man seinen Plattenspieler nur gelegentlich in Betrieb nehmen und dafür nicht ständig lästige Kabelverbindungen herstellen möchte (was mit diesem Gerät aber natürlich ebenfalls möglich ist).

Auna spendiert seinem TT-10 BT sogar einen Lift zur Absenkung des Tonarms. Direkt nebenan lässt sich die die Drehgeschwindigkeit des Plattentellers einstellen.

Theorie klingt gut, aber wie ist der TT-10 BT in der Praxis?

Ein Gerät das neugierig macht – und erstaunlich einfach zu installieren und in Betrieb zu nehmen ist. Geliefert wird unser Testobjekt ordentlich und sicher verpackt in festen Schaumstoffteilen und einem stabilen Karton. Zum Lieferumfang gehört der riemenangetriebene TT-10 BT, das passende Netzteil sowie eine Bedienungsanleitung in deutscher Sprache. Beim Auspacken macht der silberfarbene Vinyl-Dreher für seinen extrem niedrigen Verkaufspreis erstmal einen vergleichsweise ordentlichen Eindruck. Wie bei den allermeisten Plattenspielern besteht die Haube aus transparentem Kunststoff, die von zwei leichtgängigen Scharnieren gehalten wird. Frontseitig findet sich ein recht grosser Button. Über ihn lässt sich die Audioausgabe wählen. Zur Auswahl stehen Line Out oder Bluetooth. Wählt man „Line Out“ erfolgt die Kabelverbindung via Cinch, dafür stellt der TT-10 BT die entsprechenden Buchsen auf seiner Gehäuserückseite zu Verfügung. Das Gehäuse macht einen ordentlichen Eindruck. Allerdings sollte klar sein, dass man für rund 60 Euro keine Holzzarge, sondern nur eine Behausung aus Kunststoff erwarten darf. Gleiches gilt für den hier eingesetzten Tonarm nebst Tonabnehmer, die beide entsprechend einfach wirken. Wie gesagt, Auna hat seinen Dreher nicht mit den Einsatz in höherwertigen HiFi-Türmen entwickelt, sondern bietet seinen TT-10 BT als coole Lösung für den Partykeller und all diejenigen an, die hin und wieder mal ihre alten Platten heraus kramen und in Erinnerungen schwelgen wollen.

Blick auf die Rückseite: die transparente Haube wird von zwei Scharnieren gehalten.

Mehr Anschlüsse benötigt dieser moderne Plattendreher nicht.

Emotionale Zeitreise

Inzwischen hat der Plattenspieler seinen finalen Platz gefunden. Wichtig sind hier ein sicherer Stand. Flexible, schwingende Stellflächen sind zu vermeiden – das gilt für meinen Testgast wie für jeden anderen Vinyldreher. Als Lautsprecher bzw. Wiedergabegerät dient mein Auna Stanford, möglich ist selbstverständlich aber auch die kabellose Konnektierung mit markenfremden Bluetooth-Speakern. Das hier genutzte Gerät stellt sich allerdings als ideal heraus, lassen sich mit ihm doch beide offerierten Verbindungsmöglichkeiten testen. Zunächst starte ich entsprechende die kabellose Variante: Nachdem ich bei beiden Geräten den Bluetooth-Modus gewählt habe, geht alles ganz schnell und vollautomatisch. Innerhalb weniger Sekunden bekomme ich vom Stanford das akustische Signal geliefert, dass das Pairing beider Geräte erfolgreich absolviert wurde. Als großer Filmfan habe ich dann auch direkt die passende Platte zu Testzwecken ausgepackt: „Filmpalast Superhits“, zusammengestellt und empfohlen von der Cinema, der seinerzeit größten Filmzeitschrift Deutschlands. Erschienen ist dieses gute Stück übrigens 1980, also perfekt für meine Zwecke. Als die Nadel dann die Platte berührt, tauche ich in eine fast schon vergessene Zeit ein. Ich habe die Platte derart lange nicht gehört, dass ich mich in der Zeit zurückversetzt fühle und in Erinnerungen schwelge. Was dabei auffällt: der Plattenteller läuft erstaunlich rund, das hatte ich bei diesem Preis so nicht erwartet. Bei einer Geschwindigkeit von 33 Umdrehungen pro Minute zeigt sich die Wiedergabe staunenswert homogen und ohne „leiern“. Die Bluetooth-Klangqualität kann sich tatsächlich hören lassen und auch in Sachen Stabilität gibt es keinerlei Unterbrechung, solange sich TT-10 BT und Lautsprecher in einem Raum befinden. Wähle ich die verdrahtete Verbindung zu meiner Mini-Anlage, wird der Sound sogar noch eine Spur voller bzw. einen Tick dynamischer. Nach dem Wechsel der Software und der Anpassung an die entsprechenden Umdrehungsgeschwindigkeiten (45/78) ist das Klangbild ebensogut. Leider ist jetzt aber das Motorgeräusch minimal zu hören, das fällt insbesondere in den kurzen Leerphasen im Wechsel zum nächsten Titel auf. Trotzdem und vor allem im Hinblick auf den sehr günstigen Preis und den angepeilten Verwendungszweck ist dies meiner Meinung nach aber akzeptabel und zu vernachlässigen. Wie gesagt, hier handelt es sich nicht um ein High-End-Gerät, sondern um eine coole Audio-Lösung mit Bonusfeature. Wer hingegen einen anspruchsvollen Top-End-Plattendreher sucht, der ist mit diesem Bluetooth-Plattenspieler falsch beraten. Letzteres wäre mit Fokus auf den Preis aber auch jenseits jeglicher Realität.

Draufsicht. Das Gehäuse ist einfach gehalten und mit dem Nötigsten ausgestattet. U.a. auch mit einem kleinen Puck aus Kunststoff (links hinten).

Das einfach gehaltene Nadelsystem ist ebenso vormontiert wie der Tonarm. D.h.: direkt nach dem Auspacken kann es losgehen.

Fazit

Wer gern wieder in musikalischen Kindheits- oder Teenager-Erinnerungen schwelgen möchte, findet im bluetoothfähigen Auna TT-10 BT eine praktische Plattenspieler-Variante mit Extrafähigkeiten. Der Auna präsentiert sich als modernes Audio-Gadget mit Retro-Skills. Per Bluetooth verbunden, ist dieser Plattenspieler schnell einsatzbereit, flexibel und frei in seiner Aufstellung. Ideale Voraussetzungen den Partykeller und für Musikfreunde, die ihre Vinyl-Scheiben eher selten heraus kramen und ohne große Installation gleich loslegen wollen. Tonarm und Nadel sind im Preis von knapp über 60 Euro übrigens inbegriffen!

Test & Text: Thomas Schumann
Fotos: www.lite-magazin.de

Gesamtnote: 1,4
Klasse: Einstiegsklasse
Preis-/Leistung: sehr gut

77 %

87 %

92 %

171006.Auna-Testsiegel

Technische Daten

Modell:Auna
TT-10 BT
Produktkategorie:Platenspieler, bluetoothfähig
Preis:67,89 Euro
(stand: 05.10.2017)
Garantie:- 24 Monate Gewährleistung
- 60 Tage Widerrufsrecht
Ausführungen:- silber
Vertrieb:Chal-Tec, Berlin
Tel.: 030 / 408173509
www.auna.de
Abmessungen (HBT):370 x 105 x 360 mm
Gewicht:2,10 Kg
Anschlüsse:- Bluetooth
- Cinch
Antrieb:Riemenantrieb
Sonstiges:- Stopp-Automatik
- 33/45/78-Wiedergabe
- Lifthebel
- Haube abnehmbar
Lieferumfang:- Auna TT-10 BT
- Netzteil
- Bedienungsanleitung
Besonderheiten:- Bluetooth-Streaming
- einfache Installation
- Haube im Lieferumfang
- Tonarm/Tonabnehmer im Lieferumfang
Benotung:
Klang (60%):1,5
Praxis (20%):1,1
Ausstattung (20%):1,0
Gesamtnote:1,4
Klasse:Einstiegsklasse
Preis-/Leistungsehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt