IKEA möchte Smart-Home-Produkte für jeden nutzbar und erschwinglich machen. Zudem werden Produkte entwickelt, die mit modernen Steuerungslösungen kompatibel sind. Deswegen ist es jetzt möglich, die smarte IKEA Beleuchtung über Amazon Alexa und die Home App von Apple zu bedienen. 

Durch ein Update der IKEA TRÅDFRI App lässt sich die smarte Beleuchtung von IKEA nun zusätzlich mittels Apple HomeKit und Amazon Alexa steuern

 

„Unsere Entwickler haben daran gearbeitet, unsere smarten Beleuchtungsprodukte über andere Systeme am Markt bedienbar zu machen. Nun haben wir den ersten Schritt geschafft und unser Sortiment um einige wichtige Funktionen erweitert“, sagt Björn Block, Business Leader IKEA Home Smart. In den kommenden Monaten ist geplant, die Kompatibilität mit weiteren Produkten auf dem Markt herzustellen. So zum Beispiel auch mit Google Assistent. Kundenumfragen haben gezeigt, dass viele Menschen sich die Möglichkeit wünschen, ihre Beleuchtung an verschiedene Aktivitäten und Stimmungen anzupassen. Schon kleine Veränderungen der Beleuchtung haben einen großen Einfluss auf das menschliche Wohlbefinden. Durch die smarte IKEA Beleuchtung wird das nun möglich.

 

„In den kommenden Jahren werden wir weitere Produkte entwickeln, die auf die Smart-Home-Lösungen aufbauen und die Einrichtung um weitere tolle Funktionen erweitern“, sagt Björn Block, Business Leader IKEA Home Smart.

 

www.ikea.de/HomeSmart

Quelle: Presse-Meldung IKEA November 2017

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt