von

Chefredakteur

Das Belmaro Reto High ist ein Mediaboard im Vintage-Look der 60er-Jahre. Die Verarbeitung ist grandios und das Design zielgerichtet. Aber lassen sich auch ausgewachsene Soundbars oder massivere HiFi- und Heimkino-Bausteine unsichtbar in ihm unterbringen?

Vintage, irgendwie aber auch modern: das Roterring Belmaro Reto High fügt sich in nahezu jede Wohnumgebung ein und ist optional auch in Wunschkonfiguration verfügbar.

Die Suche nach einem Möbelstück, das gut ausschaut und auch größere HiFi-Bausteine aufnimmt, ist zumeist schwerer als erwartet. In der Regel findet man in den bekannten Einrichtungshäusern modern designete Lowboards oder Schrankelemente, die hübsch ausschauen. Diese nehmen zwar auch eine Settop-Box oder die Spielkonsole, meist aber weder den klassischen AV-Receiver nebst Blu-ray-Player, ein vollständiges HiFi-System oder eine Frontsurround-Lösung in sich auf. Ganz zu schweigen von der nötigen Kabelführung, die bei den allermeisten in hiesigen Möbelhäusern angebotenen, sogenannten Mediamöbeln generell eher spartanisch ausfallen oder sogar ganz fehlen. Eine erfreuliche Ausnahme macht hier die Marke Roterring. Als Gehäusezulieferer namhafter Hersteller der Unterhaltungselektronik kennt man die aktuellen Bedürfnisse engagierter HiFi-Kunden aus eigener Erfahrung ganz genau. So beginnt die Planung und Entwicklung eines jeden Möbels bei Roterring mit einer ganz anderen Sichtweise: Praktikabilität, Qualität und Design, lauten die drei Hauptkriterien, nach denen sich jedes Roterring-Produkt richtet. Davon, wie ernst es das Traditionsunternehmen aus dem Münsterland mit seiner Philosophie meint, durften wir uns bereits in unserem Test des Scaena Protekt 260 überzeugen. Für unseren aktuellen Test haben wir uns mit dem Belmaro Reto High nun ein ganz spezielles und auf den ersten Blick vielleicht sogar unpraktisch erscheinendes Möbel ausgesucht. Aber der Schein trügt – im positiven Sinne.

Auch wenn es auf den ersten Blick vielleicht nicht so scheint, das Belmaro High bietet HiFi-Geräten eine etwa einen Meter breite Standfläche. Das ist mehr als genug Raum, um zwei größere Audio-Bausteine im 44-Zentimeter-Format bequem unterzubringen.

Persönliche Gestaltungswünsche

Keine Schnörkel, keine unnötigen Spielereien, keine Überflüssigen Details. Nichts dergleichen. Stattdessen ist die Designsprache des Belmaro Reto High klar, die Linienführung ebenso. Das im Vintage-Look gehaltene Mediaboard wird seinem Anspruch und den Herstelleraussagen absolut gerecht. In fünf verschiedenen Farbvariationen verfügbar, zeigt sich unser Testgast erfreulich facettenreich und vielfältig. Ab Lager sind die Varianten Schwarz lackiert, Weiß lackiert, Braun lackiert, Struktureiche furniert oder das hier gezeigte Nussbaumfurnier – jeweils zum Preis von 649,00 Euro – zu haben. Wem diese Auswahl noch nicht ausreicht, der kann sich sein Mediamöbel gegen Aufpreis aber auch in der für ihn passenden Ausführung fertigen lassen. Ein spezieller Service der der Marke Roterring ein absolutes Alleinstellungsmerkmal einbringt und der für alle im Portfolio befindlichen Produkte gilt. Individuell gestaltet, passt sich das Belmaro Reto High sich in nahezu jede Wohnsituation ein. Integrativ in klassisch eingerichteten Räumen oder als Highlight und Blickfang im modern gestylten Wohnambiente – eben so, wie Sie es am liebsten hätten.

Das Design dieses Mediaboards ist ungewöhnlich aber zeitlos-schick.

Belmaro Reto High, das Platzwunder

Eine absolute Vorgabe für jedes Roterring-Produkt lautet: praktisch muss es sein. Und zwar in jeder Beziehung. Das Möbel sollte schnell und einfach aufgestellt werden können, den vorgegebenen Anforderungen entsprechen, kinderleicht zu bedienen sein und auch größere HiFi-Produkte in sich aufnehmen. All diese Anforderungen erfüllt das Belmaro Reto High – und zwar ohne jegliche Einschränkung. Es wird fast fertig montiert geliefert, lediglich die vier Füße müssen mittels zum Lieferumfang gehöriger Schrauben montiert werden. Mit einem gewöhnlichen Schraubendreher ist dieser Schritt in wenigen Minuten erledigt und das schicke Highboard kann an seinem finalen Platz aufgestellt werden.
Entweder als TV-Schrank, als Ersatz für eine sperrige Kommode oder als Blickfang in entsprechend eingerichteten Räumlichkeiten, die Einsatzmöglichkeiten dieses Möbels sind vielfältig. Die Bedienung könnte ebenfalls kaum einfacher sein. Während andere Modelle mit Klappen, Türen und Schubladen daherkommen, beschränkt sich das Belmaro High auf das Wesentliche. Das Wesentliche ist in diesem Fall eine magnetisch gehaltene Frontblende, die sich mit nur einem Handgriff abnehmen bzw. aufstecken lässt. Wer hier aufgrund der Länge von rund 1,10 Metern an ein wabbeliges Konstrukt denkt, liegt falsch. Statt einer einfachen Kunststoffverkleidung spendiert Roterring seinem Möbel nämlich einen hölzernen Rahmen nebst stabilisierendem Alu-Profil. Da wackelt und wabbelt nichts. Mindestens ebenso wichtig ist der Stauraum des Möbels, dieser offenbart sich hinter der abgenommenen Blende. Satte 100 Zentimeter in der Breite, 38 in der Tiefe und 16,5 in der Höhe stehen hier bereit um auch massivere Audio- und Video-Elemente zu beherbergen. Das bedeutet, dass hier beispielsweise gleich zwei HiFi-Komponenten in Standardbreite von knapp 44 Zentimetern locker nebeneinander Platz finden – und dabei sogar noch ausreichend Platz „zum Atmen“ haben. Ein seltener Luxus, den nur ganz wenige Audiomöbel bieten. Nicht minder bemerkenswert ist die Tiefe der beschriebenen Stellfläche. Mit satten 380 Millimetern bleibt selbst den unvermeidbaren Kabeln reichlich Platz. Apropos Kabel: das Belmaro Reto High ist mit einer massiven und großzügig ausgeschnittenen Rückseite ausgestattet. Sie ist so konzipiert, dass sämtliche Kabel jederzeit bequem ein- oder umgesteckt werden können, dem Möbel zugleich aber auch jederzeit die nötige Stabilität gewährleistet wird. Ein wichtiger Punkt, der uns bereits im Test des Belmaro 32 positiv auffiel. Dank des großen Ausschnitts im hinteren Bereich der Stellfläche lassen sich sämtliche Signalleiter zudem sauber herausführen, ohne dass ein zusätzlicher Abstand zur Rückwand benötigt wird.

Hinter der magnetisch gehaltenen Gewebeabdeckung bietet das Belmaro Reto High jede Menge Stauraum.

Den praktischen Kabelauslass kennen wir schon aus dem Test des Belmaro 32. Dank ihm werden sämtliche Signalleiter so geführt, dass das Möbel direkt an die Wand rücken kann.

Handfest und filigran

Die Punkte „Design“ und „Praktikabilität“ erfüllt das Belmaro Reto High also mit Bravour. Dem will die Qualität in nichts nachstehen. Muss sie auch nicht, der Eindruck ist bereits auf den ersten Blick überzeugend. Auffälligstes Merkmal ist dabei ganz sicher die massive Deckelplatte mit ihrer furnierten Oberfläche und perfekt verarbeiteter Umleimung. Dass es in Sachen Furnier gewaltige Unterschiede gibt, haben Sie sicher schon mit diversen Möbeln erlebt. Die hier gezeigte Güte gehört allerdings ganz sicher ans obere Ende der Messskala. Vorbildlich und beeindruckend. Auch wenn Roterring preislich „die Kirche im Dorf“ lässt, ist die große Deckfläche selbstverständlich mit einer durchgehenden Platte bestückt. Das heisst: Nähte, Kanten oder Anstöße sind hier nicht zu finden. So muss das sein. Fährt man dann mit der Hand über die Oberfläche, fallen sogleich zwei Dinge auf:

1. Die typische Holzstruktur ist nicht nur sichtbar, sie lässt sich auch ertasten.
2. Der Korpus unseres Testmodells in der Version „Nussbaum furniert“ fühlt sich etwas stumpfer an, als man es von den allermeisten Möbeln gewohnt ist. Das hat seinen Grund, denn die in einem aufwändigen Veredelungsprozess entstandene Oberfläche ist laut Herstelleraussage robuster und weniger empfindlich gegen kleinere Kratzer.

Vorbildlich: Die Umleimung der Schnittkanten ist perfekt garbeitet.

Die gehobene Qualität zieht sich anschließend über den massiven Rücken und die ebenfalls ausgeschnittenen Seitenwände weiter. Ausgeschnittene Seitenwände? Korrekt, genau wie die Rückwand sind auch die beiden seitlichen Wangen weit ausgeschnitten. Ein weiterer Beleg dafür, dass man bei der Planung und Entwicklung dieses Möbels auch ganz intensiv an Besitzer hochwertiger HiFi-Produkte gedacht hat. Dank des beschriebenen Aufbaus werden die integrierten Geräte zum einen jederzeit gut belüftet und zum anderen nimmt das Belmaro Reto High aber auch größere Soundbars (die teilweise auch seitlich abstrahlen) in sich auf. Dass die beiden Seitenflächen mit schwarzem Akustikstoff verblendet sind, versteht sich dabei von selbst. Den Korpus-Abschluss stellt dann die bereits beschriebene und ebenso solide Standfläche, die der massiven Deckelplatte in Sachen Qualität absolut ebenbürtig ist.
Die Verbindung zum Boden erfolgt dann über die mattschwarzen und schlank gehaltenen Standbeine. Leicht gespreizt sorgen sie für einen stabilen Stand und erinnern optisch an Kommode, Nierentisch und Co. aus dem 60ern. Dank dreh- und neigbarer Füßchen lassen sich sogar kleinere Unebenheiten im Boden ausgleichen.

Die großzügigen Ausschnitte erlauben den schnellen und bequemen Zugriff auf die Rückseiten der integrierten Gerätschaften.

Fazit

Fazit
Das im Vintage-Look designete Belmaro Reto High ist alles andere als ein Deko-Glanzstück. Wohlproportioniert und zugleich großzügig gestaltet, nimmt es große HiFi-Systeme, alternativ aber auch ausgewachsene Soundbars in sich auf, bietet höchsten Komfort und in ihm platzierten Bausteinen ganz nebenbei noch ausreichend Raum für eine adäquate Belüftung. In diversen Farbvarianten verfügbar, passt sich das hervorragend verarbeitete Belmaro Reto High in klassische wie moderne Wohnsituationen ein. Die klare Strukturierung und die vielfältigen Möglichkeiten machen dieses Mediaboard ausserordentlich funktionell und auch optisch zu einer echten Bereicherung. Für 649 Euro ist dieses schicke Audiomöbel ein echtes Highlight.

Test & Text: Roman Maier
Fotos: www.lite-magazin.de, Herstellerbilder

Gesamtnote: Highlight
Preis-/Leistung: hervorragend

98 %

95 %

94 %

180202.Roterring-Testsiegel

Technische Daten

Modell:Roterring
Belmaro Reto High
Produktkategorie:Mediaboard
Preis:- 649,00 Euro
Garantie:5 Jahre
Ausführungen:- Schwarz lackiert
- Weiß lackiert
- Braun lackiert
- Struktureiche furniert
- Nussbaum furniert
Vertrieb:Roterring, Ahaus
Tel.: 02567 / 939763
www.roterring.eu
Abmessungen (HBT):800 x 1110 x 450 mm

Innenmaß:
165 x 1020 x 450 mm
Belastbarkeit:40 Kg pro Ebene
Kabelführung:ja
Lieferumfang:- Belmaro Reto High
- 4 Standfüße
- magnetisch gehaltene Abdeckung
Made for:- HiFi-Equipment
- AV-Receiver
- TV-Geräte
- Sounddecks
Besonderes:- sehr gute Verarbeitung
- hoher Designfaktor
- verfügbar in 5 Farben
- gegen Aufpreis individuelle Farbwahl
- hervorragendes Preis/Leistungsverhältnis
- massive Konstruktion
- großzügig dimensionierte Kabelauslässe
- kinderleichte Montage
- Made in Germany
Preis-/Leistunghervorragend

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt