von

Redakteur

Die Relax-Serie von Gamewarez soll besten Komfort für stundenlange Gaming- oder Relax-Sessions bieten. Dank exklusiver Beschaffenheit verspricht der Hersteller idealen Sitz- und Liegekomfort – auch für große Menschen. Wir haben diesen Sitzsack im Redaktionsalltag ausgiebig getestet und verraten, wie wir den RX Venom erlebt haben.

Der Sitzsack von Gamewarez ist ein Hingucker und überdies auch noch superbequem.
Foto: Michael B. Rehders

E-Sport-Profis und PC-Zockern bietet sich schon lange die Möglichkeit ihre Spiele in speziell angefertigten Sitzen zu erleben. Die sind in der Regel allerdings richtig teuer. Das liegt daran, dass diese Sitzgelegenheiten speziellen Anforderungen entsprechen müssen, weil der Computer-Bildschirm sich meistens auf dem Schreibtisch befindet und daran täglich sechs bis achte Stunden „trainiert“ wird. Geht es nun aber um das gemütliche Gaming, mussten Hobby-Zocker bislang buchstäblich in die Röhre gucken: Sei es vom doch eher ungeeigneten Bett, dem auf Dauer unbequemen Schreibtischstuhl oder von der meistens zu weit entfernten Couch. Das soll jetzt anders werden. Gamewarez hat mit der Relax-Serie bezahlbare Gaming- und Lifestyle-Sitzsäcke entwickelt, die speziell Konsolenliebhabern Freude bereiten sollen. Gefertigt übrigens: „Made in Germany“. Eines dieser neuen Modelle ist der RX Venom. Dank seiner einzigartigen Beschaffenheit verspricht dieser Sitzsack höchsten Komfort für den entspannten Spiel- und Musikgenuss – und stellt sogar im modernen Büroalltag eine brauchbare Alternative zum klassischen Bürostuhl dar.

Die Mesh-Oberfläche ist atmungsaktiv und lässt sich problemlos reinigen.
Foto: Michael B. Rehders

Relaxen mit allem Drum und Dran

Aufgrund seines niedrigen Gewichtes von 4,35 Kilo lässt sich der RX Venom zunächst einmal ganz leicht an jeden beliebigen Ort transportieren und dort einsetzen. Im Gegensatz zu Sitzsäcken anderer Hersteller, handelt es sich beim Gamewarez nicht um ein sperriges quadratisches Kissen, dass erst in Form gebracht werden muss. Der RX Venom ist bereits „geformt“. Seine praktischen Maße betragen kompakte 120 x 58 x 66 Zentimeter. Ein verstellbares Kopfkissen und die zum Lieferumfang gehörige Fußablage sind so konstruiert, dass sich auch große Menschen sofort darin wohlfühlen sollen. Mittlerweile gibt es neben dem neongelben/schwarzen Design auch weitere Farbkombinationen. Engagierte Zocker und/oder Unternehmen bietet sich obendrein die Möglichkeit sich eine individuelle Farbkombination/Gestaltung anfertigen zu lassen. Der DFB (Deutscher Fußballbund) hat dies beispielsweise bereits getan und sein eigenes Sitzsack-Design mit den Labels #ZSMMN, DIE MANNSCHAFT und dem DFB-Logo präsentiert.

Die kleinen EPS-Perlen sind in ein stabiles Netz gefüllt, das über einen Reißverschluss geöffnet werden kann. So lassen sich Perlen bei Bedarf austauschen oder nachfüllen. Das 85-Liter-Nachfüll-Set gibt es für günstige 14,90 Euro. Das Netz befindet sich direkt unter dem Mesh-Stoff. Es stellt eine zusätzliche Sicherung dar, damit keine Kugeln herausfallen. Sehr lobenswert, so können sich auch kleine Kinder stundenlang mit dem RX Venom befassen.
Foto: Hersteller

Made in Germany

Der Relax-Series Mesh-Sitzsack ist selbstverständlich ebenfalls „Made in Germany“. Verarbeitung und Funktionalität entsprechen tatsächlich auch exakt dem, was ich von einem Produkt aus Deutschland erwarte. Dazu gehören hochwertige Materialien, beste Verarbeitung und überzeugende Funktionalität.
Neben der auffälligen Wellenform ist es vor allem die atmungsaktive Mesh-Oberfläche, die stundenlangen Liegekomfort verspricht, ohne dass man zu Schwitzen beginnt. Dazu trägt auch die Füllung aus EPS-Perlen bei. Durch sie passt sich der RX Venom optimal an den Körper an. Die Designer von Gamewarez haben ihrem Gaming-Seat zudem gleich mehrere Ablagemöglichkeiten spendiert. Dazu gehört ein Halter für den Kopfhörer und zwei Seitentaschen, in denen das Lieblingsgetränk und ein Gaming-Controller sicher untergebracht werden können. Die Seitentaschen sind sogar so groß bemessen, dass dort bequem eine ganze Literflasche untergebracht werden kann. Damit steht dem Multimediagenuss tatsächlich nichts mehr im Wege.

Das Gamewarez-Logo ist dezent angebracht und sauber vernäht.
Foto: Michael B. Rehders

Entspannt arbeiten und spielen

Nach Abschluss der täglichen Redaktions-Konferenz ist es nun endlich soweit: Ich fläze mich in den neogelb-schwarzen RX Venom. Dann greife ich zum Controller der PS4 und starte FIFA 19. Bevor es losgeht, noch schnell das Kopfkissen in die passende Position bringen. Dank des Klettverschlusses gelingt das im Handumdrehen. Die Fußablage steht sofort richtig. Ich lege meine Beine hoch und atme einmal tief ein. „Wow“, geht es mir spontan durch den Kopf. „Das ist gerade superbequem!“ Der Sitzsack schmiegt sich förmlich an meinen Körper. Mein Rücken ist total entspannt und mein Kopf wird angenehm gestützt. Nach gut einer Stunde schwitze ich immer noch nicht. Der atmungsaktive Stoff leistet ganze Arbeit. Ich stecke den Controller in die linke Seitentasche des Sitzsacks und greife zum Kaffee, den ich vorab im Getränkehalter auf der rechten Seite verstaut habe. Genau so lässt sich der Redaktionsalltag bewältigen.
„Arbeitest du eigentlich auch mal“, fragt die Kollegin, als sie zum dritten Mal innerhalb einer Stunde mein Büro betritt, um irgendwelche Schriftstücke abzulegen. „Das ist meine Arbeit“, antworte ich trocken und trinke genüsslich einen Schluck heißen Kaffee. „Ich teste gerade FIFA 19 und gleichzeitig auch den Gamewarez RX Venom Sitzsack“.

Mein Thermobecher mit frisch gebrühtem Kaffee passt perfekt in die Seitentasche.
Foto: Michael B. Rehders

Gemütlicher Hingucker im Garten und auf Partys

Um anschließend etwas Initiative zu versprühen, klemme ich mir schnell den Sitzsack, das Kopfkissen und die Fußablage unter die Arme und verlasse die Redaktionsräumlichkeiten. Im Hinterhof scheint tatsächlich noch die Sonne durch die Bäume. Es sind über 20 Grad. Ein warmer Wind weht mir durchs Gesicht, die Blätter an den Bäumen rauschen. Beste Voraussetzungen, um jetzt noch den Klangtest eines Kopfhörers durchzuführen. So zumindest mein Plan. Kaum habe ich es mir nämlich bequem gemacht, kommen die Nachbarn daher und fragen, was ich denn da Schönes habe. Der Frage nach einem kurzen Probesitzen entspreche ich natürlich gerne. Die Leute wieder aus dem RX Venom herauszubekommen stellt sich dann allerdings als weitaus schwieriger heraus. Aus diesem Grund kommt mir die Idee, mir eventuell gleich zwei oder drei dieser Modelle zuzulegen. So lässt es sich mit den Kollegen zukünftig gemeinsam im Freien arbeiten oder Videospiele testen. Oder man bietet seinen Gästen beim Grillen einfach eine ultragemütliche Sitzgelegenheit an.

Das Kopfkissen ist über zwei Klettverschlussbänder befestigt. Damit lässt es sich exakt auf jede gewünschte Position ausrichten.
Foto: Michael B. Rehders

Nach dem ausgiebigen Musikgenuss während des Kopfhörertests hänge ich den Over-Ear an die praktische Halterung, die sich an der Seite neben dem Kopfkissen befindet.
Foto: Michael B. Rehders

Den RX Venom gibt man besser nicht ab

Um auch die inzwischen etwas mürrische Kollegin bei Laune zu halten, biete ich ihr den RX Venom mal testweise an. Erwartungsgemäß lässt sie sich auch gar nicht lange bitten und nimmt Platz. Fußteil und Kopfkissen sind in Nullkommanix angepasst. Dann legt sie ihr Notebook auf den Schoß und beginnt einen Artikel zu verfassen. Als sie nach zwei Stunden immer noch emsig bei der Sache ist, will ich wissen, wie lange sie für den Beitrag denn wohl noch benötigt. „Ach, den Artikel“, sagt sie beiläufig, „den habe ich schon lange fertig. Die Ausstattungstabelle für den RX Venom ist ebenfalls fertig. Momentan beantworte ich noch ein paar E-Mails.“ Ganz offensichtlich will sie da gar nicht wieder raus. Absolut nachvollziehbar!

t sich prima im Garten, Hinterhof, in Kitas und auf Events: Doch egal wie man ihn einsetzt, der RX Venom behält immer seine Form. Obendrein ist er auch noch leicht zu reinigen.
Foto: Michael B. Rehders

Fazit

Der RX Venom gehört zur in Deutschland produzierten, neuen Relax-Serie von Gamewarez. Der robuste Sitzsack ist superbequem und passt sich perfekt an den Körper an. Das liegt u.a. an der atmungsaktiven Mesh-Oberfläche, der innovativen Wellenform und den staubfreien EPS-Perlen. Zusammen mit dem verstellbarem Kopfkissen und dem zum Lieferumfang gehörigem Fußteil bietet er selbst großen Menschen idealen Sitz- und Liegekomfort – und das buchstäblich stundenlang. Die zwei Taschen am Sitzsack eignen sich, um beispielsweise Getränke und Controller zu verstauen. Der praktische Kopfhörerhalter rundet das Ausstattungspaket ab. Für überraschend günstige 139 Euro bietet der RX Venom ein sensationelles Preis-/Leistungsverhältnis. Damit ist er speziell Gamern aber auch allen anderen uneingeschränkt zu empfehlen, die ganz entspannt drinnen und an der frischen Luft arbeiten, Musik hören oder einfach nur mal abschalten wollen.

Test & Text: Michael B. Rehders
Fotos: Michael B. Rehders, Herstellerbilder

Gesamtnote: Empfehlung
Preis-/Leistung: sehr gut

98 %

96 %

95 %

181114.Lyravox-Testsiegel

Technische Daten

Modell:Gamewarez
RX Venom
Hersteller:Gamewarez GmbH, Butzbach
www.gamewarez.de
Preis:139,00 Euro
Garantie:2 Jahr2
Ausführungen:Neongelb/Schwarz
Gewicht:4,35 Kg
Abmessungen (BxHxT):120 x 58 x 66 cm
Lieferumfang:- RX Venom
- Kopfkissen
- Fußteil
Besonderes:+ Für Indoor und Outdoor
+ Preiswertes Nachfüll-Set der Perlen
+ sehr bequem
+ hervorragende Material- und Verarbeitungsqualität
+ leicht zu transportieren
+ sehr stylisches Design
+ eigenes Branding optional möglich
Benotung:
Gesamtnote:Empfehlung
Preis-/Leistungsehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt