von

Redakteurin

Das Heco Direkt 800 BT setzt sich in seinem außergewöhnlichen Design deutlich sichtbar von anderen Kompakt-Systemen ab. Das aktive All-In-One-Setup stellt sich selbstbewusst in Szene und haut einen ordentlichen Sound raus. Das bequeme Musikstreaming via Bluetooth, aber auch der Einsatz als TV-Lautsprecher oder in Verbindung mit dem Plattenspieler oder anderen Quellen, macht das 800 BT zu einem spannenden Multitalent.

Das aktive Heco Direkt 800 BT lässt sich vielseitig einsetzen.

Auffallend und selbstbewusst: Wo andere Serien sich eher dezent in einen Wohnraum schmiegen, provoziert Heco mit der Direkt-Serie geradezu zum Hingucken und Anfassen. Für leidenschaftliche Musikhörer, die Audio-Produkte im Vintage-Design lieben, ist das Heco Direkt 800 BT ein spannendes Aktiv-Kompakt-System, das sich schnell aufstellen und ohne großen Aufwand sofort nutzen lässt.

Das Heco Direkt 800 BT ist nicht gerade zierlich, zugleich aber noch kompakt genug, um auch auf dem Sideboard oder einem Beistelltisch platziert zu werden.

Serien-Look
Das Heco Direkt 800 BT ist in den Grundfarben Schwarz oder Weiß Farbvarianten zu haben. Egal welche Farbe man wählt, mittig über die Frontseite verläuft immer ein silbermattes Streifendesign das einen Hauch von Rockabilly und American-Flair versprüht. Die Korpuskanten verlaufen weich gerundet und unterstreichen den Vintage-Look stilvoll. Die „Hauptdarsteller“ des Heco-System stellen allerdings eindeutig die gerahmten Lautsprecherchassis. Hochwertig sind diese in mattgebürstete Lautsprecherkörbe aus Metall eingelassen. Eingelaserte Heco-Schriftzüge runden das gelungene Design ab und unterstreichen die hochwertige Materialverarbeitung. Wem das vielleicht zuviel Technik ist und es etwas dezenter mag, findet im Lieferumfang noch passende Frontabdeckungen für die einzelnen Chassis. Sie sind in dezentem Lichtgrau gehalten und werden magnetisch gehalten. Bewusst setzt Heco zudem auf die leicht nach hinten geneigte Ausrichtung, das kennen wir schon aus unseren Tests der Heco Direkt und Direkt Einklang. Die aus diesen Modellen bekannten und sehr stabilen Metallfüße finden sich auch beim Direkt 800 BT wieder. Dank ihnen macht das Heco-System aus jedem Möbel ein Podium.

Die gerundeten Korpuskanten lassen das kompakte All-In-One-Gerät fast schon geschmeidig erscheinen.

Die bündig eingelassenen Hoch- und Mitteltöner machen die hochwertige Materialauswahl deutlich und unterstreichen den Vintage-Look der Direkt-Serie. Alternativ lassen sich die Chassis hinter den zum Lieferumfang gehörigen Abdeckungen verstecken.

In einer Minute bereit

Nachdem ich die mitgelieferten Metallfüße montiert habe, muss das Heco-System tatsächlich nur noch mit Strom versorgt werden. Über einen Kippschalter auf der Rückseite wird der aktive Bluetooth-Speaker dann noch eingeschaltet. Mit einem Druck auf die Fernbedienung wird das 800er dann aus dem Standby geweckt und es kann auch schon losgehen. In wenigen, fast schon selbsterklärenden Schritten ist der Heco dann via Bluetooth zum Beispiel mit dem Smartphone verbunden.

1. Funktion „Bluetooth“ im Smartphone aktivieren
2. Taste „Pair“ auf Fernbedienung drücken
3. „HECO Direkt 800 BT aus Liste verfügbarer BT-Partner wählen
4. Musikwiedergabe starten

Ein dezent gehaltener Signalton bestätigt mir die erfolgreiche Verbindung. Das Direkt 800 BT kann jetzt also so richtig „losrocken“.

Das mittig platzierte, zweistellige 14-Segment-Display lässt sich auch aus einigen Metern Entfernung noch gut ablesen und gibt Auskunft über die gerade anliegende Quelle bzw. den aktuellen Lautstärkepegel.

Heco Direkt 800 BT, das All-In-One-Multitalent

Das Heco-Lautsprechersystem empfängt Musik aber nicht nur via Bluetooth. Ein Blick auf die Geräterückseite gibt einen Hinweis auf die vielseitigen Verbindungsmöglichkeiten. Kabelgebunden kann das Direkt 800 BT auch mit analogen oder digitalen Quellen gekoppelt werden. Nutzt man die digitale Variante, lassen sich sogar HiRes-Dateien bis zu einer Abtastrate von 192 Hertz verarbeiten. Ideale Voraussetzungen also, um einen Streamer oder Mediaplayer direkt zu verbinden. Ein solches Feature sucht man bei ähnlich großen Systemen sonst eher vergeblich. Alternativ kann über die beiden digitalen Schnittstellen aber auch ein Fernseher angeschlossen und der TV-Ton auf ein neues Niveau gehoben werden. Eine weitere große Besonderheit hält der kombinierte Analog-Eingang (Cinch) bereit. Stellt man den Umschalter auf „Line“ dient der Port als klassischer AUX-Eingang, an dem beispielsweise ein Tuner oder CD-Player verbunden wird. Steht der Schalter auf „Phono“, findet hier sogar ein Plattenspieler Anschluss. Der Heco stellt diesbezüglich sogar ein entsprechendes Vorverstärkermodul für MM-Vinyldreher bereit.

Das rückseitige Anschlussfeld bietet jede Menge Verbindungsmöglichkeiten. U. a. kann hier auch ein Plattenspieler direkt angeschlossen werden.

Plattenspieler mit MM-Tonabnehmer lassen sich ohne Umwege direkt mit dem Direkt 800 BT verbinden.

Let’s rock!

Um mich auch hörbar auf den Vintage-Charakter einzugrooven, wähle ich zuerst einen instrumentalen Rockabilly-Song von Earl Hoocker. „The Hucklebuck“ wird sofort, klar und ohne Unterbrechung per Bluetooth von meinem Smartphone an das 800 BT gestreamt. Bereits bei den ersten Klängen bin ich von der Klarheit und Fülle der ausgegebenen Töne begeistert. Der gestrichene Klang der Schlagzeugbesen, das schnelle Tastenspiel am Klavier und die typisch rockigen Gitarren-Riffs kommen gleichermassen sauber zu Geltung. Im Hochtonbereich spielt der Heco sehr sauber, keine Spur von Aggressivität oder Aufdringlichkeit. Dazu kommen ausgewogene Mitten und ein wirklich straffer Bass. Selbstverständlich hält das 800 BT hier nicht mit ausgewachsenen Standlautsprechern mit. Muss es aber auch gar nicht, dieses Setup ist schließlich für kleinere Räume bzw. als kompakte Streaming-Lösung gedacht. Und dafür geht es in den Mitten und im Grundton absolut imponierend zur Sache. Die Lautsprecherbestückung besteht übrigens aus einem Doppel-Zwei-Wege-System. Im Detail werden hier zwei 125 Millimeter durchmessende Tiefmitteltöner werden durch zwei 25er-Hochtonkalotten ergänzt.
Im zweiten Testabschnitt geht es dann etwas wohliger los: Mit „Too Good At Goodbyes“ wähle ich eine Ballade Sam Smith aus. Obwohl es sich hier um einen eher ruhigeren Song handelt, bringt der R&B-/Soul-Song gleich einen ordentlichen Tiefgang mit sich. Jetzt demonstriert das Heco-System eine weitere Stärke: Seine Bassperformance. Wie die bereits erwähnten großen Direkt-Geschwister ist auch das 800 BT mit zwei in die Unterseite eingelassenen Bassreflexöffnungen ausgestattet. Im Zusammenspiel mit den beiden großen Tiefmitteltönern entsteht so ein druckvoller und tiefreichender Sound, den man diesem kleinen Setup auf den ersten Blick nicht zutraut. Wem das noch nicht ausreicht, der kann auf der Rückseite übrigens noch einen Aktivsubwoofer anschließen. Über die Klangregelung auf der Fernbedienung lässt sich der Klang selbstverständlich noch auf den eigenen Geschmack anpassen.

Das Heco-Direkt 800 BT lässt sich nicht direkt am Gerät befehligen. Das geht ausschließlich via Smartphone oder die Fernbedienung. Sie dient als umfangreiches Steuerelement, ist aber übersichtlich und handlich gehalten.

Kinderleichte Klangregelung

Mit einem einfachen Tastendruck lassen sich Höhen oder Bässe anheben oder absenken. Das ist wirklich sehr schön und selbsterklärend gelöst. Mittig gibt es dann noch eine Taste mit der Aufschrift „Linear“. Ein Druck darauf und alle Klangregelungen werden wieder auf Neutralstellung gebracht. Bereits hier spielt das weiße Heco-Setup ausgewogen und auch unter niedrigeren Pegeln druckvoll auf. Ich persönlich mag den kraftvollen Bass, bei dem die Brillanz der Höhen nicht verloren geht. Exakt das erlebe ich jetzt: Klare Stimmen, saubere Details und einen dynamischen Bass. Und mein Testgast bietet mir noch Raum für mehr. Jede Backgroundstimme ist hörbar, der Heco deutet sogar eine Bühnenstaffelung an. Es scheint fast, als könnte ich jede Stimme heraus zählen, während das 800 BT eine breite Bühne aufspannt. Egal, ob ich mittig oder leicht versetzt vor meinem Testgast sitze, der runde Sound füllt den Raum gleichermassen mit Musik und sorgt für imposanten Hörspaß.

Rockig oder ruhig, das kompakte Heco-Setup sorgt mit jeder Musik für dynamischen Klangspaß.

Fazit

Das Heco Direkt 800 BT ist viel mehr als ein Bluetooth-Lautsprecher. Sein selbstbewusstes Vintage-Design spricht sofort an und wird durch die hochwertige Materialverarbeitung nochmals unterstrichen. Klanglich ist das 800 BT ebenfalls ganz vor dabei: Das kompakte Stereo-Setup spannt eine breite Klangbühne. Eine hohe Detailauflösung und eine dynamische Grundton- und Basswiedergabe machen auch unter höheren Lautstärkepegeln richtig Spaß. Dazu kommen die vielseitige Anschlussmöglichkeiten: Sogar ein HiRes-DAC und ein MM-Vorverstärker gehören hier zur Serienausstattung! Abgerundet wird das gelungene Paket durch die einfache Installation und Bedienung. Kurz gesagt: Das Heco Direkt 800 BT „rockt das Ding“!

Test & Text: Simone Maier
Fotos: Simone Maier

Gesamtnote: 80/80
Klasse: Mittelklasse
Preis-/Leistung: gut - sehr gut

79

80

80

190524.Heco-Testsiegel

Technische Daten

Modell:Heco
Direkt 800 BT
Gerätekategorie:Kompaktanlage/Bluetooth-Lautsprecher
Preis:599,00 Euro (UVP)
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:- Weiß
- Schwarz
Vertrieb:Voxx, Pulheim
Tel.: 02234 / 807120
www.heco-audio.de
Abmessungen (HBT):- 320 x 480 x 228 mm
Gewicht:- ca. 8.5 Kg
Prinzip:Bassreflex
Treiber:Doppel-Zwei-Wege-System
Anschlüsse:- Bluetooth
- koaxial Digital
- optisch Digital
- analog (Cinch/umschaltbar)
- analog (3,5mm)
- Sub-Out
Lieferumfang:- Direkt 800 BT
- Fernbedienung
- Netzkabel
- Anleitung
Pro und Kontra:+ kraftvoller Sound
+ sehr gute Hochtonauflösung
+ Vintage-Design
+ HiRes-Dac (192 kHz)
+ MM-Phonovorverstärker

- Steuerung nicht am Gerät
Benotung:
Klang (60%):79/80
Praxis (20%):80/80
Ausstattung (20%):80/80
Gesamtnote:80/80
Klasse:Mittelklasse
Preis-/Leistung:gut - sehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt