von

Chefredakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

„Keine Kompromisse“. Das ist das Motto von Fairland Studio in Bochum. Exakt nach diesem Motto entstanden hier zwei Demo-Kinos der Extraklasse, die nach Dolby Atmos-Vorgaben entstanden. Eines davon sogar als Dubbing-Stage in 31.12-Konfiguration. Das haben wir uns genauer angesehen und das Ganze mal im Video festgehalten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=YC-Jl8nyMdY

Als Spezialist für Mehrkanal-Installationen und als einer der ältesten Kino-Bauer Deutschlands, steht Fairland Studio nicht nur für riesige und teure Installationen. In erster Linie geht es den Bochumern um das bestmögliche Kino-Erlebnis in Sachen Bild und Ton. Und darum die Technik auf die räumlichen Gegebenheiten des Kunden anzupassen. So werden ein authentischer Rundum-Sound und eine präzise Basswiedergabe erzielt und der Filmfreund mit einer wohnraumtauglichen Lösung begeistert.
Das Angebot erstreckt sich dabei von der Basisplanung, inklusive Vorbereitung auf mögliche Updates, über eine professionelle Konzeption mit Anleitung, bis hin zur schlüsselfertigen Installation. Selbstverständlich immer budgetorientiert und von erfahrenen Tonmeistern, Entwicklern und Akustikspezialisten durchgeführt.

Dolby Atmos Dubbing-Stage

Wer bei Fairland einen Termin vereinbart oder der Einladung zu einer der zahlreichen Veranstaltungen folgt, wird beim Besuch der Dolby-Atmos Dubbing-Stage Augen und Ohren machen.
Nimmt man auf einem der 19 originalen Kinostühlen mit Federkern Platz, ist ein intensives Surround-Erlebnis mit einer imposanten Bassperformance garantiert. Jetzt heisst es: Vorhang auf und Film ab! Dieses Vorführ-Kino wurde übrigens präzise nach Dolby-Vorgaben für Film-Mischräume entwickelt und gebaut. Selbst die hier eingesetzten Lautsprecher wurden nach entsprechender Empfehlung entwickelt, gefertigt und platziert. Damit erfüllt dieser Filmpalast sämtliche Anforderungen, die an eine Dolby-Atmos Dubbing-Stage gestellt werden. Im Ergebnis erlebt man den Dolby-Atmos-Film hier dann exakt so, wie er im Dolby-Studio abgemischt wurde.

Sechs Meter breite Leinwand, 31.12 Soundsystem, 19 Kinosessel etc. Die große Dolby Atmos Dubbing-Stage bei Fairland Studio ist in jeder Hinsicht beeindruckend.

Heimkino wie im Kino

Das Fairland-Kino gehört zu den größten und beeindruckendsten Vorführkinos. Unter anderem bietet es eine sechs Meter breite StudioTek-Leinwand aus dem Hause Steward auf. Diese ist natürlich akustisch transparent. Hinter ihr verbergen sich drei große Fairland V2-Lautsprecher und gleich zehn Fairland 15-Zoll-Subwoofer. Ein Sound-System, das speziell für die Erfordernisse in anspruchsvollsten Kino-Installationen entwickelt und ausgeführt wurde. Ergänzt wird das imposante Front-Setup um zwei weitere Subwoofer im hinteren Bereich und gleich 28 Fairland Surround-Lautsprecher. Den Antrieb für diese 31.12-Lautsprecher-Armada besorgen gewaltige Fairland-Amps mit einer Gesamtleistung von rund 40.000 Watt. Alles kontrolliert und verwaltet von einem Trinnov 32-Kanal-Vorverstärker.
Die Ausstattung ist beeindruckend. Dieser Demo-Raum ist tatsächlich eine Besonderheit und gehört zweifellos zu den bestklingendsten Heimkinos, die wir jemals besuchen durften. Die Expertise dafür zieht das Fairland-Team aus der langjährigen Erfahrung als Ton- und Aufnahmestudio und aus inzwischen mehr als 150 Heimkino-Projekten.

Dolby Atmos Home Entertainment

Zur Visualisierung einer wohnraumtauglichen Kino-Installation präsentiert Fairland Studio dann noch ein zweites, imposant ausgestattetes Demo-Kino. Selbstverständlich auch in Dolby-Atmos-Ausführung. Diesmal allerdings mit reduzierter Technik. Dafür mit bequemen Ledersesseln, smarter Automation und coolen Extras wie Bass Array, Lichtsteuerung und Leinwandmaskierung. Hier stehen also Komfort und Gemütlichkeit im Vordergrund. Verzichtet wird aber auch hier weder auf Technik, noch auf den Einsatz entsprechender Akustikelemente. Fairland Studio sieht jeden Raum als Klangkörper, der gemeinsam mit einem Akustiker analysiert wird. Der daraus resultierende „akustischen Fingerabdruck“ bietet dann die Basis für alle weiteren Maßnahmen. Das können, wie hier, beispielsweise Helmholtz-Resonatoren sein. Und die lassen sich leichter verstecken, als man es vielleicht glaubt.

Heimkino kann auch wohnlich aussehen. Wie das gehen kann, zeigt Fairland in einer weiteren Installation.

Es geht auch kleiner
Filmfans, die die beiden Vorführ-Kinos einmal live erleben möchten, können das nach Absprache tun. Beide Hörräume sind für entsprechende Präsentationen vorbereitet. Das Fairland Studio-Team bittet diesbezüglich nur um Terminvereinbarung. Die ist auch nötig, denn zwischenzeitlich werden beide Kinos auch für Veranstaltungen genutzt. Der Besuch bei Fairland eignet sich übrigens nicht nur Filmfans, die eine aufwändige Installation planen. Auch wer bereits Besitzer eines Heimkinos ist und gerade nach einem neuen Projektor, AV-Receiver oder Lautsprechern Ausschau hält, findet hier die passende Auswahl und den richtigen Ansprechpartner.

Test & Text: Roman Maier
Fotos & Videos: Philipp Thielen

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt