English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Egal ob im Büro oder im Homeoffice – richtiges Sitzen spielt eine große Rolle für unsere Gesundheit, insbesondere unseres Bewegungsapparates. Um Beschwerden vorzubeugen oder bereits bestehende Beschwerden zu minimieren, hilft es, einige Dinge zu beachten.

Gesunde Körperhaltung auch im Homeoffice

Auch all jene, die zurzeit oder generell hauptsächlich im Homeoffice arbeiten, sollten sich die Frage stellen, welche Anforderungen an Büromöbel im Hinblick auf eine gesunde Körperhaltung bestehen. Richtig – auch wenn es verlockend klingt, auch zu Hause sollte mit dem Laptop nicht auf dem Bett oder der Couch gearbeitet werden. Das schadet nicht nur der Produktivität, sondern auch dem Körper. Insbesondere der Rücken wird sich hier schnell melden. Also: hochrappeln und einen geeigneten Arbeitsplatz einrichten. Die folgenden Anforderungen gelten natürlich sowohl im Büro als auch für den Arbeitsplatz zu Hause.

Dieser Tage arbeiten immer mehr Angestellte im Home Office. Achten Sie hier unbedingt auf ideale Voraussetzungen, für stundenlanges Arbeiten (Bild: Pixabay.com/fancycrave1).

Welche Anforderungen sollte mein Arbeitsplatz erfüllen?

Ein höhenverstellbarer Schreibtisch
Der Arbeitstisch sollte nach Möglichkeit höhenverstellbar sein, sodass er zum Beispiel an die eigene Körpergröße angepasst werden kann. Die durchschnittliche optimale Höhe liegt bei etwa 72 Zentimetern. Ein weiterer Vorteil eines höhenverstellbaren Tisches ist es, dass dieser so erhöht werden kann, dass hier bei Bedarf auch im Stehen gearbeitet werden kann. So sorgen Angestellte für Abwechslung, was die Körperhaltung betrifft und schonen so den Köörper vor monotoner Haltung und daraus resultierenden Beschwerden. Im Sitzen sollte möglichst viel Raum für die Beine vorhanden sein, sodass auch Bewegungen möglich sind und keine unnatürlichen Beinhaltungen eingenommen werden müssen.

Ein ergonomischer Bürostuhl

Ein an den eigenen Körper angepasster Stuhl für das Büro oder den Heimarbeitsplatz ist ein Garant für rückenschonendes Arbeiten und sollte hier nicht fehlen. Idealerweise steht der Bildschirm dann auf Augenhöhe und die Tastatur ist einfach erreichbar. Die Couch oder der Esstisch scheinen beim Arbeiten von zu Hause aus bequem zu erscheinen, aber besonders Erstere ist auf Dauer keine Lösung für eine gesunde Haltung und kann schnell zu Problemen führen.
Wichtig bei einem Bürostuhl ist es auch, auf eine dynamische und höhenverstellbare Rückenlehne zu achten. So können einseitige Körperhaltungen und darauf folgende Beschwerden vermieden werden. Bei der Sitzfläche ist es empfehlenswert, darauf zu achten, dass diese vorne abgerundet und auf der Rückseite hochgezogen ist. So wird eine ideale Sitzhaltung ermöglicht und Fehlhaltungen vorgebeugt.

Was kann ich sonst tun, um meinen Körper im Büro und im Homeoffice gesund zu halten?

Wichtig ist es, dafür zu sorgen, nicht stundenlang in derselben Sitzposition und allgemein Körperhaltung zu verharren. So kann es schnell zu Abnutzungserscheinungen oder einseitigen Belastungen kommen. Hier helfen die oben schon genannten Büroausstattungen wie ein höhenverstellbarer Schreibtisch und der geeignete Stuhl. Ist im Homeoffice kein solcher Schreibtisch vorhanden, kann auch eine Kommode, ein Fensterbrett oder Ähnliches genutzt werden, um zwischendurch im Stehen arbeiten zu können.
Gut für die Durchblutung und zur Entlastung der Bandscheiben sollten auch regelmäßige Sitzunterbrechungen gemacht werden. Dazu zählt das eben genannte Arbeiten im Stehen oder auch der ein oder andere Spaziergang zwischendurch. Ist Letzterer gerade nicht möglich, reicht auch der Gang zur Kaffeemaschine. Gerade zu Hause, aber auch im Büro können neben dem einfachen Strecken auch kleine Fitness- oder Yogaübungen in den Alltag integriert werden, um den Körper zwischendurch zu lockern und zu entlasten. Das macht Spaß, kurbelt den Kreislauf an und schafft neue Energie für ein motiviertes Weiterarbeiten.

Mansche Displays, wie der BenQ SW270C, werden unmittelbar vor der Auslieferung kalibriert.
Foto: Michael B. Rehders

Mit kleinen Veränderungen zu einer gesünderen Körperhaltung

Sowohl am Arbeitsplatz im Büro als auch am Heimarbeitsplatz ist eine gesunde Körperhaltung das A und O für einen beschwerdefreien Alltag. Ideal dafür ist zum Beispiel ein höhenverstellbarer Schreibtisch, um diesen an die eigene Körpergröße anzupassen und ihn hin und wieder auch zu einem Stehtisch umzufunktionieren. Idealerweise lässt sich auch der Bildschirm in der Höhe verstellen und ist bereits ab Werk kalibriert. Auch ein ergonomischer Schreibtischstuhl sorgt für eine gesunde Sitzhaltung. Neben der richtigen Büroausstattung ist aber auch wichtig, monotone Haltung zu vermeiden – etwa durch Sitzunterbrechungen, kleine Spaziergänge oder leichte Fitnessübungen. Das hält Körper und Geist fit und sorgt für Produktivität.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt