English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Wer hätte es gedacht? In Karlsruhe wird das Thema Digitalisierung gelebt, statt nur gedacht. Die Fächerstadt räumte beim Wettbewerb „EUROPEAN CAPITAL OF SMART TOURISM 2020“ in der Kategorie „Cultural Heritage & Creativity“ den ersten Platz ab und ist somit Vorreiter für einen smarten Kulturtourismus. Darüber hinaus schmückt sich die Stadt mit dem Titel „UNESCO City of Media Arts“. Was das bedeutet und wie verschiedene Institutionen Karlsruhes dies umsetzen, sehen wir in folgendem Artikel und im Karlsruher Stadtmagazin MeinKA.

ZKM Karlsruhe – Museum 2.0 nicht nur für Digital Natives

Das ZKM (Zentrum für Kunst und Medien) hat seit dem 13.05.2020 wieder geöffnet. Und auch hier steht die Digitalisierung hoch im Kurs – neuartige Museumserlebnisse durch digitale Vermittlung von Kunst und Kultur stehen im Mittelpunkt. Nicht umsonst wurde das ZKM vor Kurzem auf Platz 4 der wichtigsten Kunstmuseen weltweit gewählt.
Im ZKM kann Kunst auf eine neue Art und Weise erlebt werden. Durch neue Zugänge wie Augmented Reality Anwendungen, Apps, berührungs- und bewegungssensitive Interfaces, Chatbots, 360° Projektionen und Techniken zur Lokalisierung des individuellen Besuchers können Kunstwerke, Dokumente und vieles Mehr bestaunt werden. Seit der Gründung des ZKM 1989 werden klassische Künste im sich rasant entwickelnden digitalen Zeitalter dargestellt. Hier geht es nicht nur um die Entwicklung, sondern ebenso bietet das ZKM Raum, um über den digitalen Wandel nachzudenken und zu diskutieren.

Durch neue Zugänge wie Augmented Reality Anwendungen, Apps, berührungs- und bewegungssensitive Interfaces, Chatbots, 360° Projektionen und Techniken zur Lokalisierung des individuellen Besuchers können Kunstwerke, Dokumente und vieles Mehr bestaunt werden (Foro: unsplash.com/Lucrezia Carnelos).

Filmpalast am ZKM in Karlsruhe vorerst noch geschlossen

Der Filmpalast hat aktuell noch geschlossen, die Gesundheit steht hier selbstverständlich weiterhin an erster Stelle. Wir hoffen jedoch, dass das Kino der Superlative am ZKM bald wieder seine Pforten öffnen kann und Kinoliebhaber Neuerscheinungen sowie legendäre Film-Klassiker genießen können. Der Filmpalast am ZKM bietet ein High-End Kino mit knapp 3000 Plätzen, 10 Leinwänden, vier Restaurants und Bars auf.

Badisches Staatstheater Karlsruhe bietet Ersatzprogramm …

Da das badische Staatstheater sein Programm ebenso bis zum 31. August 2020 wegen der bekannten Umstände schließen musste, wird aktuell ein Ersatzprogramm im Rahmen eines Autokinos auf dem Karlsruher Messplatz angeboten. Neben dem Abendprogramm, kommen auch die jüngeren Besucher beim Kinderkino nachmittags nicht zu kurz. Generell werden Filmvorführungen, Live-Shows, Konzerte und bald auch Produktionen des Kammertheaters Karlsruhe gezeigt, um einen unvergesslichen Sommer 2020 trotz Corona-Krise zu gestallten.

… und hoffentlich bald wieder VR Opern

Hat das Badische Staatstheater allerdings geöffnet, was hoffentlich bald wieder der Fall ist, erlebt man Opern hautnah. Hier wird die Virtual Reality (VR) Oper gespielt, was bedeutet, dass ein virtuelles Opernerlebnis mit einer VR-Brille geschaffen wird. Man selbst wird quasi zum Protagonisten und begegnet verschiedenen Charakteren, mit denen man Abenteuer erleben kann.

Schloss Karlsruhe und Badisches Landesmuseum ebenfalls digital fortschrittlich und aktuell geöffnet

Das zwischen 1715 und 1718 errichtete Karlsruher Schloss diente fast 200 Jahre lang Markgrafen, Kurfürsten und Großherzögen von Baden als Wohn- und Regierungssitz. Die aktuelle barocke Gestalt erhielt das Schloss in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Auch der einst freistehende Schlossturm ist seit dieser Zeit an den Mittelturm angebunden und mit einer sehr charakteristischen Kuppel geschmückt. Im Mittelbau hingegen befand sich damals ein prächtiger Marmorsaal, welcher im zweiten Weltkrieg zerstört wurde. Ebenfalls durch Virtual Reality lebt nun die Pracht des Saals am Originalschauplatz wieder auf. Auch an dieser Stelle macht die VR-Brille ein Erlebnis für die Sinne möglich.

Das Karlsruher Schloss …

… ist das Herz der Fächerstadt und seit 1921 der Sitz des Badischen Landesmuseums, das heute eines der aktivsten kulturhistorischen Museen Deutschlands ist. Hier kann man Kunst und historische Lebenswelten von der Ur- und Frühgeschichte über die Antike und das Mittelalter, die Barockzeit, bis hin ins 21. Jahrhundert bewundern und auch hören.
Das Badische Landesmuseum garantiert ein digitales Hörerlebnis auf höchstem Niveau. Für die große Landesausstellung „Kaiser und Sultan – Nachbarn in Europas Mitte 1600 – 1700“ wurde erstmalig ein Story-Guide entwickelt, der Besucher spannend und fantasievoll durch den etwa 90-minütigen Rundgang begleitet. Lassen Sie sich in orientalische Klangwelten entführen, nachdem Sie vorab von Roboter Xaver begrüßt und generell über das Angebot des Badischen Landesmuseums informiert wurden. Definitiv ein Museumserlebnis der anderen Art.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt