English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Wenn der Partner nachts schnarcht, kann das zur echten Belastung für die Beziehung werden. Das typisch laute und flatternde Geräusch kann zum einen den Schlaf des Partners stören, zum anderen bei den Betroffenen selbst Schuld- und Schamgefühle hervorrufen. Dass dieses Problem viele kennen, beweist die Statistik: 59% der Menschen in Deutschland schnarchen. Häufig ist alleine die Rückenlage beim Schlafen der Grund. Ein Drittel der schnarchenden Menschen in Deutschland sind potenzielle Rückenschläfer. Für diese „Rückenschnarcher“ und die betroffenen Partner bringt Philips das SmartSleep Snoring Relief Band auf den Markt. Mit einem weichen Gurt um die Brust getragen, erkennt der Positionssensor, wenn sich der Träger auf den Rücken bewegt. Sanfte Vibrationen bewirken einen Wechsel der Schlafposition – ohne dabei aufzuwachen. So wird das Schlafen in Rückenlage und damit auch das Schnarchen deutlich reduziert, wodurch der Bettpartner endlich wieder eine ungestörte Nachtruhe genießen kann.

„Schnarchen belastet mehr Menschen, als man glaubt: In einer deutschlandweiten Philips Umfrage geben 18% an, dass sie durch das Schnarchen ihres Partners nachts wachgehalten werden. Ganze 24% der Befragten, deren Partner schnarcht, schlafen deswegen in getrennten Zimmern“, so Clemens Drechsler, Marketing Manager Healthy Sleep Solutions bei Philips. „Daher haben wir bei Philips das Snoring Relief Band entwickelt, unsere Lösung für alle Rückenschnarcher, die ihrem Partner zu liebe etwas gegen ihr eigenes Schnarchen tun wollen“, so Drechsler weiter.

Und so funktioniert es

Das SmartSleep Snoring Relief Band enthält einen intelligenten Sensor, der in einem Gurt um die untere Brust getragen wird und kontinuierlich die Schlafposition misst. Dieser Positionssensor erkennt mittels klinisch getesteter Technologie, wenn sich der Träger im Schlaf auf den Rücken bewegt. Ein selbstlernender Algorithmus im Sensor passt sich über mehrere Nächte dem individuellen Schlafmuster an und sendet sanfte Vibrationen aus, sobald sich der Träger in Rückenlage befindet. Die Vibrationsintensität hängt von der Reaktionsrate des Nutzers ab. Reagiert dieser nicht auf die Vibrationen, erhöht der Sensor schrittweise die Intensität bis eine Reaktion erfolgt. Um die Reaktionsrate auf einem konstant hohen Niveau zu halten und einen Gewöhnungseffekt zu vermeiden, verändert der Sensor sein Vibrationsmuster in einem Fünf-Tages-Rhythmus. Er zeigt über sein Display zudem drei individuelle Daten an: 1. Wie häufig der Träger sich nach Vibrationen auf die Seite gedreht hat, 2. Die Gesamtdauer des Schlafs, 3. Die Stunden, die er auf dem Rücken verbracht hat. Die Testergebnisse zeigen, dass 85% der Partner mit der Reduzierung des Schnarchens durch das SmartSleep Snoring Relief Band zufrieden sind.

Quelle: Pressemitteilung Philips vom 02.09.2020

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt