English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Im Verlauf des Jahres 2020 hat sich in unserer Gesellschaft und in der Nutzung technischer Gerätschaften viel verändert. Nicht nur die Pandemie, auch die Verfügbarkeit neuer Social-Media-Provider und völlig Technologien, wie 5G, haben viel in Bewegung gesetzt. Unsere Wahrnehmung von Internet und Technik hat sich drastisch verändert. Weg von einer Plattform zum Informationsaustausch und für Wissensabruf, hin zum sozialen Raum und zur Arbeitsgrundlage. Die immer stärkere Integration des Netzes in unser Leben schreitet stetig voran und macht auch in 2021 keinen Halt. Werfen wir also gemeinsam einen Blick auf die Trends, an denen keiner vorbeikommt!

Keine Langeweile mehr …

Freizeitgestaltung mit Technologie und Computer ist nach wie vor ein Wachstumsmarkt. Besonders das Gaming ist zur kulturellen Macht aufgestiegen, die ganze Lebensinhalte prägt. Zu einer, die Industriebranchen aus dem Boden stampft, die konventionelle Kreativindustrien alt aussehen lässt und unsere Selbstwahrnehmung nachhaltig beeinflusst. Dabei geht es nicht nur um Videospiele an hochwertigsten Plattformen und PCs, sondern vor allem auch um Mobile Gaming, das Augmented Reality verwendet, um uns im Alltag zu begleiten und unabhängig von der großen Gaming-Station macht. Ob in der Bahn, in Pausen auf der Arbeit oder – ganz ehrlich, das macht praktisch jeder – auf dem stillen Örtchen: Anwendungen für Smartphones oder Tablets sorgen dafür, dass wir die kleine Ablenkung zwischendurch überallhin mitnehmen können. Ein ganz großer Trend abseits herkömmlicher Spiele: Sich im Netz mit anderen messen, Wettstreit, bei dem es darum geht, Sieger auszuwählen, die stolz auf andere herabschauen können.

Internet- und Technik-Trends 2021 – Da ist noch einiges drin (Foto: unsplash.com/Markus Spiske).

Online-Gaming

Besonders beliebt sind Glücksspiele, die sonst nur im Casino oder dem heimischen Pokerkeller gespielt werden konnten. Doch durch den Zugriff auf Websites mit tausenden von Nutzern findet sich zu jeder Gelegenheit das passende Spiel und der passende Mitspieler. Viele Leute sind sich beim diesem Thema noch unschlüssig und suchen nach Chancen, hineinzuschnuppern, ohne ein Risiko einzugehen. Dafür können wir das Ausnutzen von Angeboten mit online Casino Bonus ohne Einzahlung empfehlen: Dabei erzeugen die Websites ein freies Guthaben für neue Nutzer, die auf diese Weise mit echtem Geld um echte Gewinne spielen können. Und zwar, ohne vorher in die eigene Tasche greifen zu müssen. Auf diese Weise kann man Feeling und Community eines Casinoanbieters ausprobieren, ohne irgendein Risiko auf sich zu nehmen. Und ständig kommen neue online Casinos dazu, die eventuell genau das Spiel zu genau den Konditionen im Repertoire haben, auf das man schon lange gewartet hat.

5G: Höhere Bandbreite erlaubt neue Anwendungen

Mit der Verbreitung von 5G und der damit verbundenen größeren Datendichte im Mobilnetz eröffnen sich völlig neue Möglichkeiten. Unter anderem wird mobile Arbeit noch einmal deutlich effektiver: Die gesteigerten Geschwindigkeiten erlauben z. B. Arbeit in virtuellen Realitäten oder in augmented reality-Umgebungen. Wo google docs, Zoom-Calls oder Telefonkonferenzen ansetzen, bleiben doch viele Wünsche offen. So fehlt zum Beispiel das schnelle unverfängliche Gespräch mit Kollegen im gleichen Raum, der kurze Schnack an der Kaffeemaschine oder andere Formen des Miteinanders im Büro. Home-Office fühlten sich die meisten Anwender weiterhin stark isoliert, weil die Zugänge zu Mitarbeitern stark formalisiert und beschränkt ablaufen.

Nachhaltigkeit

Viele Menschen haben die moderne Technologie während der Pandemie aber nicht nur zum Arbeiten genutzt, sondern auch zum Entspannen und zur Verbesserung der eigenen Gesundheit und Lebenssituation. Ganz simpel geht das damit los, dass Podcasts während der Hausarbeit gehört werden, was nachweislich die Produktivität steigert. Auch wird aktuell mehr selbst gekocht. Mit nachhaltigen Zutaten aus regionalem Öko-Anbau, die man nicht mehr aufwändig im nächsten Biomarkt aussuchen muss, sondern sich per vorsortierter Biokiste direkt an die Haustür liefern lassen kann. Auch Fitness und Sport sind immer mehr in den Fokus der Technologie gerückt: Smartwatches und Fitness-Armbänder mit Trackingfunktion für zahlreiche körperlichen Messwerte und digitale Trainingsprogramme. Zum Beispiel Apple Fitness + mit Workoutprogrammen, eigenen Musikplaylists und individueller Beratung. Aufgrund dieser Daten wird aufgezeigt, auf wie viele unterschiedliche Weisen man von der Integration von Technologie in den Alltag profitieren kann. Vom bloßen Passiv-Konsum hin zum gut beratenen modernen Lebewesen. Einem, das ganz selbstverständlich den Fortschritt nutzt, um die Umwelt und sich selbst gesund zu halten. Ein weiter Weg, den aktuell immer mehr Menschen beschreiten.

Fazit

Auch Geräte wie das Fairphone zeigen, dass Möglichkeiten gesucht werden, die keinen riesigen ökologischen Fußabdruck nach sich ziehen, sondern Technologie ressourcenschonend in unser Leben holen. Nach wie vor ist der Einfluss von Internet und Technologie auf unser Leben in ständigem Wandel. In vielen Dingen stehen wir nach wie vor noch am Anfang.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt