English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Business und Freizeit, Gaming und Musik: Ein Kopfhörer zwischen den Welten. Aber muss es immer oder sein? Mit dem EPOS | Sennheiser Adapt 560 BT schaue ich mir einen Kandidaten an, der in allen Disziplinen antritt und auf hohem Niveau performen will.

Das EPOS | Sennheiser Adapt 560 BT ist Spezialist in zwei Disziplinen: Im Büro und in der Freizeit.

Mit dem klangvollen Namen EPOS | Sennheiser Adapt 560 BT stellt sich das Bluetooth Headset im On-Ear-Design (also auf den Ohren liegend) vor und sucht die Gunst der Konsumenten. Warum EPOS | Sennheiser? Ganz einfach, weil hier die Kernkompetenzen zweier Spezialisten zusammentreffen. Ohne Frage gehört Sennheiser weltweit zu den bekanntesten und anerkanntesten Marken in der Kopfhörerwelt. EPOS steuert sein Knowhow in der Arbeitswelt hinzu. So entstehen Produkte, die eine erstklassige Audiotechnologie, einen erstklassigen Komfort und ein absolute Langzeittauglichkeit versprechen. Ohne Zuviel vorweg zunehmen verrate ich schonmal: Es lohnt sich den EPOS genauer anzusehen und ihm eine Chance zu geben. Neben jeder Menge gut durchdachter Funktionen und schicker Optik, bietet der sehr gut verarbeitete Tausendsassa auch noch einen ausgesprochen hervorragenden Klang.

Schlicht und zeitlos gestaltet: So macht dieser Kopfhörer in nahezu jedem Einsatzszenario eine sehr gute Figur.

Die neue Arbeitswelt und was gute Kopfhörer damit zu tun haben

2020 war ein herausforderndes Jahr. Viele von uns haben sich plötzlich im Home Office wiedergefunden. Wie so oft im Leben und bei der Arbeit, wird alles mit der richtigen Ausrüstung leichter. Viele waren plötzlich gezwungen, über den Computer mit den Kollegen zu kommunizieren und den Umgang mit Microsoft Teams und Zoom zu beherrschen. Spätestens hier wird klar: Ein richtig gutes Headset sollte jeder im Haus haben und so wurden Headsets zeitweise richtig begehrte Ware und die Bestände knapp. Man kann nur erahnen, wie oft aus mangelnder Verfügbarkeit oder Unverständnis, Produkte zweifelhafter Qualität über die Ladentheken gingen. Wieviele Menschen sich durch die alltägliche digitale Kommunikation quälen und froh sind, sobald sie ihre Headsets ablegen können. Bedarf für richtig gute Headsets ist also da. Aber warum, wenn ich auch ein Headset haben könnte, das ich auch nach Feierabend gebrauchen kann?

Irgendwie ein bisschen anders und warum das gut ist

Geliefert wird das EPOS Adapt 560 BT in einer simplen Pappverpackung ohne bunten Umkarton oder aufmerksamkeitsheischende Blister-Verpackung. Das wirkt sehr umweltbewusst und gefällt mir gut. Schachtelinnenseitig finde ich eine kurze Bedienungsanleitung aus sechs klar verständlichen Bildern. Außer der Gewährleistung und Sicherheitshinweisen liegt keinerlei Papier dabei. Das darf sich von mir aus gerne als Trend durchsetzen und zeigt, dass man bei EPOS den Zeitgeist versteht. Das Headset liegt in einem schwarzen Etui aus Nylon und einer Art Kunstleder. Alles wirkt sehr hochwertig und fühlt sich gut an. Im Etui finden sich auch ein USB-Ladekabel und der USB-Dongle für die Verbindung mit dem Computer. Beides mit USB-A Anschluss, sodass hier niemand in die Röhre schaut oder erstmal den passenden Adapter bestellen muss. USB-C ist sicher im Kommen, aber definitiv noch keine Selbstverständlichkeit und ich freue mich immer, wenn die Hersteller das berücksichtigen.

Geliefert wird der Adapt 560 BT in einer schicken, samtenen Transportbox. In ihr finden sich auch USB-Dongle und USB-Ladekabel.

Perfekte Kommunikation

Beginnen wir mit dem Adapt 560 BT im Büro: EPOS spricht beispielsweise von einem UC-optimierten Headset. „UC“ steht für United Communications und beschreibt eine Grundlage, die alle relevanten Kommunikationsdienste vereint. Dazu gehören Voice Mails, die klassische Telefonie und auch Videokonferenzen. Heisst: Der Adapt 560 BT ist genau für diese Zwecke ideal vorbereitet – sowohl im physischer Sicht, als auch im Praxisnutzen. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal heisst: „Noise At Work“. Damit ist die integrierte Geräuschunterdrückung (ANC) gemeint, auf die ich gleich noch intensiver eingehen werde. Eines aber noch an dieser Stelle: Ist Active Noise Cancelling aktiviert, lässt sich eine weitere Funktion Namens Talk Through“ hinzuschalten. Ist sie gewählt, werden Umgebungsgeräusche deutlich minimiert. Menschliche Stimmen werden allerdings weniger stark bedämpft. Ich kann also trotzdem noch mit meinem Kollegen kommunizieren, ohne dass ich den Kopfhörer absetzen muss. Klingt spannend, also ab in den ausführlichen Praxistest!

Der mitgelieferte USB-Dongle erlaubt die zeitgleiche Verbindung zum Mobiltelefon und zum Computer.

Koppeln – einfach und zweifach

Durch längeres Drücken auf den An-Knopf wird das Headset eingeschaltet und in den Pairing-Modus versetzt. Im Smartphone wird, wie üblich, über die Einstellungen gekoppelt. Sobald sich der Dongle am USB A-Port befindet, verbindet er sich automatisch mit dem Headset. Passiert das nicht, kann der Dongle auch durch drücken eines Knopfes in den Pairing-Modus versetzt werden. Über eine kurze Ansage meldet das Headset die erfolgreiche Kopplung. Damit wären wir auch schon bei einer meiner Lieblingsfunktionen: Das Headset ist nun gleichzeitig mit dem Smartphone und dem Computer verbunden. Der fliegende Wechsel zwischen Smartphone-Nutzung und PC-Anwendung ist kein Problem. Höre ich mit dem Handy gerade Musik und werde am Computer angerufen, stoppt die Musik und ich kann den Call annehmen oder umgekehrt. Sobald ich das Gespräch beendet habe, spielt die Musik weiter. So entgeht einem bei der Arbeit nichts und nerviges Gerätewechseln entfällt.

Die Kontrolle und Kopplung wird über das Bedienfeld in der rechten Ohrmuschel vorgenommen.

Adapt 560 BT, ein echtes Kommunikationsgenie

Oft sind es die kleinen Dinge, die aus dem Guten das Besondere machen. Das EPOS Adapt 560 beweist, dass sich ein paar kluge Köpfe viele Gedanken zur Anwendung gemacht haben. Zum einen ist da die blaue Taste für die direkte Annahme und das Beenden von Gesprächen über “Teams”. Ist kein Teams verbunden, erfüllt sie dieselbe Funktion auch für Smartphone-Anrufe. Zum anderen befindet sich seitlich ein einklappbares Mikro, wie man es sonst eher von Gaming-Headsets kennt. Einmal hochgeklappt, wird das Mikro stummgeschaltet. Klappe ich es runter, bin wieder ich zu hören. Ich finde es immer schön, wenn Geräte nachvollziehbare Funktionen mit haptischer Komponente haben. Natürlich kann das Mikrofon auch unten bleiben und die Stummschaltung am Computer gesteuert werden. Ein Zwei-Wege-Schalter zur Lautstärkesteuerung und teilweise mehrfach belegte Tasten lassen bei der Bedienung keine Wünsche offen. Der mehrfache Blick ins Handbuch lohnt sich definitiv.

Wird das Mikro hochgeklappt, ist es automatisch auch stummgeschaltet.

Die Welt außerhalb vom Office

Bisher hörte sich das vielleicht danach an, als wäre das Headset in erster Linie ein Office-Produkt, mit dem man “auch“ Musik hören kann. Das würde dem hier Gebotenen aber in keiner Weise gerecht werden. Sennheiser macht hier keine halben Sachen und verweist jeden auf seinen Platz, der auch nur ansatzweise an das Wort “Kompromiss” gedacht hat. Also Musik an und Ohren auf: Der Klang ist insofern eine Überraschung, dass er keine Überraschung ist. Das klingt als Umschreibung vielleicht erst mal etwas unspektakulär, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Ich freue mich sofort über vollen Bass mit das richtige Maß an Punch. Aufgeräumte Mitten und unaufdringliche Höhen lassen jedes Genre strahlen. Ich brauche keine Sekunde um meine Ohren auf den Klang der Kopfhörer einzustellen, wie es sonst bei vielen Kopfhörern der Fall ist, wenn man diese zum ersten mal auf den Ohren hat.

Hatte ich die nicht schon den ganzen Tag auf?

Der volle Klang beeindruckt umso mehr, wenn man bedenkt, dass es sich hier um On-Ear Kopfhörer handelt, die wesentlich weniger Platz für ausgeklügelte Treiber bieten. Hier wurde wirklich ganze Arbeit geleistet, der Adapt 560 BT muss sich nicht hinter den größeren Kollegen verstecken. Aber was nutzt das Alles, wenn der Tragekomfort nicht stimmt? Die Frage nach diesem ist vor allem bei On-Ear-Kopfhörern wichtig. Der Verfasser dieses Textes hat einen ziemlichen Dickkopf und mit On-Ears für sich persönlich eigentlich schon abgeschlossen. Dieser Kopfhörer liegt zwar recht eng an, aber er nervt dank weicher Ohrpolster auch nach Stunden nicht. Im Gegensatz zu Over-Ears oder Ohrhörern kann man den Druckschwerpunkt regelmäßig etwas nachjustieren. So bleibt der Kopf auch nach Stunden frisch. Mit dem Kopfhörer morgens aus dem Haus gehen, ihn im Büro tragen und sogar noch auf dem Heimweg aufbehalten wäre kein Problem.

Die Ohrpolser sind superweich und nehmen den Druck effektiv von den Ohren. Das macht den Adapt 560 BT absolut langzeittauglich.

Wenn es doch mal lauter wird

Nicht nur unterwegs ist es laut. Auch im Home Office, wenn der Gaming-Rechner plötzlich der Arbeits-PC ist, nebenan die Kinder spielen und man sich trotzdem konzentrieren will und muss. Hier kommt eine Funktion namens ANC zur Hilfe. “ANC” steht für Aktives Noise Cancelling und beschreibt eine Technik, bei der mittels im Kopfhörer eingebauter Mikrofone Antischall erzeugt wird, um die Geräuschkulisse um einen herum etwas zu dämpfen. Bei der Arbeit höre ich gerne Neo-Klassik oder Klaviermusik. Also eher leisere Genres, die sich nicht gut dazu eignen die Außenwelt zu übertönen. Zusammen mit dem eben beschriebenen ANC funktioniert das aber sehr gut. Und auch wenn man mal keine Musik hört, kann ich jedem empfehlen das Headset einfach mal so mit eingeschaltetem ANC aufzusetzen. Bedingt durch die On-Ear Form des Headsets kann der Dämpfungs-Effekt nicht ganz mit großen, ohrenumschließenden Over-Ear-Kopfhörern mithalten. Es funktioniert aber trotzdem hervorragend.

Laufzeit und Zusatzempfehlung

Dass das Adapt 560 BT lange tragbar ist, habe ich geklärt und kann dem EPOS ausgezeichnete Noten bescheinigen. Mit gut 41 Stunden Akkulaufzeit ohne ANC und immer noch gut 24 Stunden mit eingeschalter Geräuschminimierung, kommt das Headset locker zwei Tage in Dauernutzung aus. Ist der Akku doch mal am Ende, benötigt eine komplette Aufladung gerade mal dreieinhalb Stunden. Eine Empfehlung für die Feierabendgestaltung gibt es von mir auch: Hörbücher, Podcasts und natürlich auch Filme lassen sich über diesen Kopfhörer stundenlang genießen. Bei einem Headset, das für die Kommunikation konzipiert wurde, ist das eigentlich nicht wirklich verwunderlich. Erwähnen möchte ich es als echten Pluspunkt trotzdem. EPOS | Sennheiser geben uns hier ein echtes Multitalent an die Hand. Einen hilfreichen Begleiter fürs Office, mit dem man dann auch gerne nach Feierabend Zeit verbringt. Und wenn wir in Zukunft wieder öfters rausgehen, wird dieses Headset ebenfalls eine richtig gute Figur machen.

Die Sprachverständlichkeit des Adapt 560 BT ist hervorragend – sowohl mit dem Smartphone wie mit dem Computer gekoppelt.

Fazit

Was macht das EPOS | Sennheiser Adapt 560 nun empfehlenswert? Headsets und Kopfhörer haben die meisten von uns sicherlich bereits daheim. Doch ein Gerät, das Office-Headset, Kopfhörer für unterwegs, den entspannten Hörbuch-Genuss und kristallklares Musikhören zu Hause vereint und auch als Gaming-Headset einspringen kann? Das findet man nicht alle Tage. Das Adapt 560 BT ist so eine Lösung und somit eine ausdrückliche Empfehlung für alle, die gerade ein gutes Headset suchen. Mit dem EPOS wird man dann auch in anderen Anwendungsgebieten Freude haben, da man hier gleichzeitig einen hochwertigen Kopfhörer erhält. Der Preis ist, gemessen an den Einsatzmöglichkeiten und dem daraus resultierenden Mehrwert, absolut in Ordnung. Vor allem weil man so schnell keinen weiteren Kopfhörer brauchen wird. Die Kombination EPOS | Sennheiser werden wir definitiv im Auge behalten.

Test & Text: Dominik Schirach
Fotos: Philipp Thielen

Gesamtnote: 90/90
Klasse: Oberklasse
Preis-/Leistung: hervorragend

90

90

90

Technische Daten

Modell:EPOS | Sennheiser
Adapt 560
Produktkategorie:Over-Ear Kopfhörer, Bluetooth
Preis:um 299,00 Euro
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:- Schwarz
Vertrieb:EPOS, Bissendorf
www.eposaudio.com
Prinzip:On-Ear
Gewicht:229 Gramm
Noise Canelling:Ja
TalkThrough:Ja
Noise At Work:Ja
Anschluss:- Bluetooth
- Kabel
Reichweite:- bis 25 Meter (ausserhalb von Wänden)
Bedienung:- via Control-Panel/Knöpfen am Kopfhörer
- per Smartphone-App
- per Sprachbefehl
Akku-Laufzeit:- bis 1944 Stunden (StandBy)
- bis 41 Stunden (ohne ANC)
- bis 24 Stunden (mit ANC)
Maximale Ladezeit:- 3,5 Stunden
Kompatibel mit:- iOS
- Android
Zertifizierung:- Microsoft Teams
- aptX
Lieferumfang:- Adapt 560
- Transport-Etui
- USB-Kabel
- USB-Dongle
- Anleitung
Pros und Contras:+ exzellenter Komfort
+ geringes Gewicht
+ jederzeit stabile Signalübertragung
+ leistungsstarker Akku
+ Activce Noise Cancelling
+ TalkThrough
+ flexible Gelenkfunktion
+ Kabelbetrieb möglich
+ sicheres Transportetui
+ uc-optimiert

- keine Contras
Benotung:
Klang (60%):90/90
Praxis (20%):90/90
Ausstattung (20%):90/90
Gesamtnote:90/90
Klasse:Oberklasse
Preis-/Leistunghervorragend

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt