lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN

von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Der Imperial Dabman i550 CD repräsentiert die neue Generation universell einsetzbarer HiFi-Systeme mit integriertem Verstärker. Sein Leistungsspektrum umfasst DAB+, Internet- und herkömmliches UKW-Radio, ebenso wie das Abspielen der guten alten CD. Auch als Netzwerkplayer, Bluetooth-Partner fürs Smartphone und Streaming-Experte macht er eine gute Figur – kompakt, bedienfreundlich, klangstark!

Mehr als ein paar guter Lautsprecher benötigt es nicht, um mit dem i550 CD sofort loslegen zu können.

Der Alltag ist kompliziert genug, da braucht es in der heimischen HiFi-Einrichtung nicht noch mehr Komplexität. So oder so ähnlich könnte der Gedanke gelautet haben, der Telestar zur Entwicklung des Imperial Dabman i550 CD veranlasst hat. Herausgekommen ist ein Alleskönner, der nur noch die Unterstützung hochwertiger Lautsprecher benötigt, um die Wohnung über die unterschiedlichsten Quellen zu beschallen. Der Hersteller verspricht eine „intuitive Bedienung“, „maximale Flexibilität“ und „einen vollen, natürlichen Klang“. Verheißungsvolle Attribute, die unsere Erwartungen ganz schön in die Höhe wachsen lassen – und die wir in diesem Test nur zu allzu gerne bestätigen möchten.

Stil trifft Funktionalität

Der Imperial Dabman i550 CD stellt eindrucksvoll unter Beweis, dass es keine großen Spielereien braucht, um optisch zu überzeugen. Klare Linien, ein hochwertig verarbeitetes Gehäuse und eine übersichtlich gestaltete Front machen die Anlage zu einem echten Design-Klassiker. Das Display ist nicht zu groß und nicht zu klein. Zentral positioniert harmoniert es gut mit den Bedienelementen, dem USB- und Kopfhörer-Anschluss sowie dem CD-Fach. Rückseitig befinden sich neben den obligatorischen Lautsprecher-Anschlüssen ein Subwoofer-Ausgang, ein optischer und ein elektrischer Audio-Ausgang, sowie zwei optische und elektrische Digital-Eingänge. Auch ein LAN-Kabel lässt sich hier anschließen. Die funktionelle Bandbreite des i550 CD zeigt sich an den drei Antennen (DAB/FM, Bluetooth und WLAN), die aber optisch nicht störend auffallen. Insgesamt ist das 43 Zentimeter breite, 8 Zentimeter hohe und 35,5 Zentimeter tiefe Multifunktionsgerät angenehm zurückhaltend konzipiert und lässt sich dadurch problemlos überall positionieren.

Seine zahlreichen Anschlussmöglichkeiten und Quellenoptionen machen den Imperial Dabman zu einem echten Multitalent.

Fernbedienung oder App – Sie haben die Wahl

Wie viele artverwandte Geräte lässt sich auch der Imperial Dabman i550 CD auf unterschiedliche Weisen bedienen. Zum einen wäre da die direkte Bedienung über die Tasten und Schalter am Radio selbst. Darüber hinaus hat der Hersteller dem i550 CD eine sehr intuitive und leicht zu handhabende Fernbedienung mitgegeben, mit der Sie auf der Couch liegend den gesamten Funktionsumfang steuern können. Eine weitere Option stellt die altbekannte und bewährte UNDOK-App dar. Diese lässt sich kostenlos auf dem Smartphone installieren und ermöglicht dann nicht nur die Steuerung des „Alleskönner-Radios“ durch sämtliche Funktionen hindurch. UNDOK macht es auch möglich, ein Multiroom-System einzurichten. Die Voraussetzung hierfür ist natürlich, dass die entsprechenden „UNDOK-fähigen“ Komponenten (Radios, Lautsprecher etc.) zur Verfügung stehen. Gegebenenfalls unterstützt durch einen kurzen Blick ins Handbuch sind alle drei Bedienvarianten kinderleicht zu beherrschen.

Die Inbetriebnahme

Neben der Multifunktionalität und natürlich der Soundperformance gibt es noch weitere Qualitätsmerkmale im HiFi-Segment – unter anderem die Frage: Wie komplex ist die Inbetriebnahme? Es dauert nur wenige Minuten, um diese Frage auch als Laie beantworten zu können. Der Einrichtungsassistent macht die Grundeinstellungen wie Sprache, Stundenformat und Zeitzone zum Kinderspiel und integriert den i550 CD in wenigen Schritten ins heimische Netzwerk. Ist diese Verbindung initial hergestellt, wird sie bei künftigen Starts immer wieder automatisch aufgebaut. Nach einer Einrichtungszeit von fünf Minuten (plus einige Augenblicke für die Installation und Einbindung der UNDOK-App) habe ich das smarte Testobjekt soweit vorbereitet, dass ich mich zum Kennenlernen durchs Menü zappen und aus der Fülle der Funktionen wählen kann. Ob Sie nun HiFi-Vollprofi sind oder mit dem Imperial Dabman i550 CD technisches Neuland betreten: Nach spätestens einer halben Stunde sollten Sie startklar sein.

Mit der UNDOK-App kann der Verstärker in wenigen Momenten ins Netzwerk integriert werden. Leicht verstärndlich, ermöglicht sie auch Einsteigern eine komfortable Bedienung.

Ganz klassisch: das UKW-Radio

Der Imperial Dabman i550 CD nennt sich offiziell „Multifunktionsradio“ – also starte ich die Testphase auch mit dieser Funktion. Zunächst schaue bzw. höre ich bei 1LIVE vorbei, und zwar ganz klassisch via UKW. Ed Sheeran und Justin Bieber machen bei „I don’t care“ einen ebenso guten Job wie im Anschluss die Imagine Dragons mit „Follow You“. Das Radio hält dabei sicher die Verbindung und bietet den Lautsprechern die nötige Grundlage für einen durchweg überzeugenden Sound mit viel Power und natürlicher Klarheit. Mit dieser Performance kann man schon sehr zufrieden sein, aber ich denke, da ist noch mehr drin…

Radio Teil 2: Willkommen im Web

…und zwar in den unendlichen Weiten des Internets. Die vielen Tausend Sender und Podcasts lassen sich nach Ländern, Genres und Popularität filtern. Ich entscheide mich für die Sparte Rock und justiere entsprechend die Equalizer-Feineinstellungen. Auf „Rock Antenne Grunge“ dröhnen mir unter anderem Klassiker von Soundgarden, Stiltskin und Peral Jam entgegen und die geballte Kraft wird mit viel Bass und Dynamik lebendig. Der Imperial Dabman i550 CD trägt dazu bei, dass das wütende Grunge-Lebensgefühl der 90er Jahre wieder auflebt. Klanglich ist das Radio-Erlebnis eine glatte eins. Was die Radiofunktionen angeht, so sei erwähnt, dass sich im klassischen UKW-, wie auch beim Internetradio bis zu 30 Favoritensender anlegen lassen. Ein kurzes Zwischenfazit: Seine Kernkompetenz als Radio erfüllt der i550 CD mit Bravour!

Radio kann wahlweise per UKW, DAB+ oder auch aus dem Internet empfangen werden.

Der CD-Player im Einsatz

Mithilfe der UNDOK-App wähle ich als nächste Quelle den CD-Player aus und lege eine meiner Lieblingsscheiben ein: „Grave Dancers Union“ von Soul Asylum. Auch hier kann der Imperial Dabman i550 CD voll und ganz überzeugen. Wuchtige Gitarren, Bässe in genau der richtigen Intensität und nicht zuletzt die intensive, krächzende Stimme von Dave Pirner. Das nötigt mir Respekt ab. Mit ganz viel Energie und Kraft arbeiten CD-Player, Verstärker und die Lautsprecher zusammen und liefern eine beeindruckende Soundkulisse. Auch an diese Quelle können wir also im Leistungscheck zufrieden einen Haken machen!

Musik vom Handy

Möchten Sie auf die Musikbibliothek Ihres Smartphones zugreifen, so stehen Ihnen gleich zwei Optionen zur Verfügung. Sollten sich Handy und Imperial Dabman i550 CD im gleichen Netzwerk befinden, können Sie die Wiedergabe via UNDOK-App starten. Aber auch abseits des WLAN hört das Radio auf den Handy-Input – und zwar via Bluetooth. Ich mache es mir auf der Couch gemütlich und teste beide Varianten mithilfe meiner Urlaubsplaylist aus dem vergangenen Jahr. In beiden Fällen ist die Verbindung sehr schnell hergestellt und läuft vollkommen stabil. Das der Klang bei Thees Uhlmann und Co. nach wie vor hervorragend ist, nehme ich mit einer gewissen Selbstverständlichkeit zur Kenntnis. Ich komme spätestens jetzt zu der Erkenntnis: So viel Klangqualität kann nicht nur an den Lautsprechern liegen – der i550 CD ist nicht nur ein Funktions-, sondern auch ein Soundgenie!

Ausgestattet mit reichlich Leistung, führt ein Drehen am Lautstärkeregler des i550 CD umgehend zu lebendigem Sound.

Die Streaming-Welt steht Ihnen offen

Die beschriebenen Funktionstest hat das multifunktionelle HiFi-System mit Bravour bestanden, aber auch darüber hinaus hat der Imperial Dabman i550 CD einiges zu bieten. Ich sag nur: Streaming! Mit Napster, Deezer, Tidal, Qobuz, Amazon Music und Spotify unterstützt er nahezu die gesamte Musik-Streaminglandschaft. Sollten Sie also Kunde bei einem dieser Dienste sein, haben Sie Ihr persönliches Wunschprogramm mit einem Touch im Quellenmenü der UNDOK-App, oder mit ein paar Klicks auf der Fernbedienung in der Hand. An dieser Stelle wird erneut eine große Qualität meines Probanden deutlich: Das Hin- und Herschalten zwischen den Funktionen ist wunderbar simpel und schnell. Das Display gibt dabei stets Aufschluss darüber, in welcher Quelle und bei welchen Inhalten ich mich befinde. Gewissermaßen ist der i550 CD nicht ein Experte für Musik, sondern auch für unkomplizierte Kommunikation.

Ein paar Kleinigkeiten…

…bleiben nach einem durchweg positiven Testerlebnis noch festzuhalten. Nicht, weil sie besonders außergewöhnlich sind, sondern einfach, weil Sie das Funktionsangebot des Imperial Dabman i550 CD auf angenehme Art und Weise abrunden. Zum einen wäre da die zum Einschlafen hilfreiche Schlummerfunktion, die in 15-Minuten-Schritten einstellbar ist. Damit man nach dem Einschlafen auch wieder mit Musik aufwacht, stehen zudem zwei Weckfunktionen zur Verfügung. Diese kann man unabhängig voneinander mit einem Favoriten oder dem zuletzt gehörten Programm belegen und in Sachen Lautstärke genau justieren. Natürlich handelt es sich hierbei mittlerweile um Standardfunktionen, die aber beim i550 CD intuitiv und nutzerfreundlich ins Menü eingebunden sind. Eine Erwähnung sind sie allemal wert, ebenso übrigens wie die fein austarierten Equalizer-Einstellungen „Normal, Mittig, Jazz, Rock, Soundtrack, Klassik, Pop und News“, die das Klangbild je nach Bedarf hörbar optimieren.

Imperial vereint zahlreiche praktische Funktionen in einem platzsparenden System mit zeitloser Optik.

Fazit

Haben wir eingangs von hohen Erwartungen gesprochen, die der Imperial Dabman i550 CD in uns geweckt hat, so können wir nun konstatieren, dass er sie voll und ganz erfüllen konnte. Das clevere All-in-One-Musiksystem konnte im Test mit seiner Vielseitigkeit, der überaus einfachen Handhabung (selbst für HiFi-Laien) und seinem kompakten, eleganten Design punkten. Vor allem aber überzeugte der Dabman mit seiner Leistung. Die überdurchschnittliche Verstärkerleistung produziert in Zusammenarbeit mit guten Lautsprechern einen Klang voller Klarheit, Natürlichkeit und Dynamik. Dieses Multitalent ist also nicht nur die perfekte Lösung für alle, die es unkompliziert mögen – auch echte Musikliebhaber kommen auf ihre Kosten. Ganz nebenbei lässt der UVP von 449,99 Euro auch Sparfüchse anerkennend nicken. Kurz: So vielseitig die Funktionen des Imperial Dabman i550 CD sind, so zahlreich sind die Gründe, eine Anschaffung des Multifunktionsradios in Betracht zu ziehen!

Test & Text: Stefan Meininghaus
Fotos: Philipp Thielen

Gesamtnote: 70/70
Klasse: Einstiegsklasse
Preis-/Leistung: hervorragend

Technische Daten

Modell:Imperial Dabman i550 CD
Produktkategorie:All-in-One-Verstärker
Preise:um 450 Euro
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:- schwarz
Vertrieb:Telestar-Digital GmbH, Ulmen
02676 952 00
www.telestar.de
Abmessungen (HBT):430 x 80 x 355 mm
Gewicht:3,9 kg
Eingänge analog:1 x Cinch Stereo
Eingänge digital:1 x Ethernet
2 x S/PDIF koaxial
2 x Toslink optisch
1 x CD
1 x USB-A (vorne)
WLAN
Bluetooth
UKW/ DAB+
Streaming-Dienste:- Internetradio
- Tidal
- Spotify
- Amazon Music
- Qobuz
- Deezer
- Napster
Ausgänge analog:1 x Lautsprecher Stereo
1 x Cinch Stereo
1 x Cinch Sub-Out
1 x 3,5-mm-Kopfhörerausgang
Ausgänge digital:1 x S/PDIF koaxial
1 x Toslink optisch
Lieferumfang:1 x Imperial Dabman i550 CD
1 x Fernbedienung (inkl. Batterien)
1 x DAB+/UKW Teleskopantenne
1 x DAB+/UKW Wurfantenne
1x WLAN Antenne
1 x Bluetooth-Antenne
1 x 1,5m Stereo-Cinchkabel
1 x 1,5m Toslinkkabel
1 x Netzteil
1 x Bedienungsanleitung
Pros und Kontras:+ Steuerung über kostenlose UNDOK App
+ beleuchtetes 8,13cm (3,2') TFT Farbdisplay
+ hervorragende Verarbeitung
+ ausgewogener Klang
+ stabile kabellose Verbindungen
+ integrierter CD-Player
+ multiroomfähig (UNDOK)
+ Vielzahl an Musik-Streamingdiensten
+ edles Metallgehäuse
+ günstiger Preis
+ leichte Handhabung

- keine
Benotung:
Gesamtnote:Preistipp
Klasse:Einstiegsklasse
Preis-/Leistunghervorragend

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt