lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Wir kennen sie alle, die diversen Schrittzähler. Mittlerweile hat sich die Funktion in praktisch jedem Smartphone durchgesetzt, mit dem Ausschalten dieses Features beschäftigen sich nur die Wenigsten. Stattdessen fällt am Ende eines langen Tages gerne einmal der Blick auf die Zahl: Sind es heute wieder über 10.000 Schritte gewesen oder weniger? Doch bringt das Ganze wirklich etwas? Können uns Smartwatches, Gadgets und Co. wirklich ein gesünderes Leben ermöglichen?

Achten Sie mal drauf, ein Großteil der jungen Erwachsenen vertraut bereits heuet auf eine Smart- oder Fitness-Watch (Foto: unsplash.com/Solen Feyissa).

Die eigene Gesundheit ist ein zentraler Faktor, der durch smarte Gadgets tatsächlich weiter in den Fokus gestellt werden kann. Zu den wichtigsten Fachgebieten gehören dabei die diversen Wearables und Körpermessgeräte. Während sich viele an bestimmte Personengruppen richten, haben andere wiederum ganz spezielle Funktionen integriert. Wearables wie die Smartwatch bzw. Fitness Watch haben sich in den vergangenen Jahren auch in der breiten Masse immer mehr etabliert. Kein Wunder, sehen sie dank der modernen Designs auch immer schicker aus als je zuvor. Neben der Gesundheit stehen hier Fitness und Lifestyle im Fokus, was wiederum zur meist jungen Zielgruppe passt. Diese Gadgets haben in der Regel den Vorteil, dass sie jederzeit Daten sammeln sowie verarbeiten können. Dadurch werden, ohne eigenes Zutun, Trends im Alltag erkenntlich. Etwa im Hinblick auf Aktivitäten und deren Umfang zu bestimmten Zeiten, die sonst vielleicht verborgen geblieben wären.

Eine Gesunde Ernährung gehört aber ebenso dazu, wenn man gesünder leben möchte (Foto: unsplash.com/Dan Gold).

Moderne Sensoren werden dabei immer präziser, sodass die Wearables vor allem im Sport gerne angewandt werden. Zum Beispiel um die Erstellung von Trainingsplänen zu vereinfachen.
Auch Körpermessgeräte werden zum Teil mit Wearables kombiniert. Diese haben wiederum ganz andere Nutzen. Beispiele sind sie Smart-Körperwaagen und Blutdruckmessgeräte, doch längst haben sich auch diese Gadgets deutlich weiterentwickelt. So beinhalten sie zum Beispiel Schlaf- und Umgebungssensoren. Im Anschluss können die Geräte mit diversen Apps zum Thema Gesundheit gekoppelt werden, um die eigene Analyse voranzutreiben. BMI Tracking, Messung der Körperzusammensetzung wie Fett- und Muskelmasse sind weitere Funktionen, die Körpermessgeräte mittlerweile zuverlässig drauf haben. Die Vielseitigkeit durch diese Art Gadget ermöglicht zumindest einen deutlich bewussteren Lebensstil als zuvor.

Damit aus diesem bewussten Lebensstil auch ein gesunder wird, kommt es auf einige weitere Faktoren an. Wenn die Daten etwa nur gesammelt werden, ohne sie entsprechend zu analysieren, ist das zwar nett, aber letztlich recht nutzlos. Der Nutzer selbst benötigt klare Ziele, weswegen er die ausgewerteten Informationen benötigt. Darüber hinaus gibt es andere Faktoren, die ebenfalls großen Einfluss auf die Gesundheit haben. Selbst wenn jeden Tag 10.000 Schritte abgespult werden, sollte laut Eat Smarter auch die Ernährung auf einem hohen Niveau stattfinden. Eine Recherche von Betway zeigt etwa, dass immer mehr Profisportler, wie in der Fußball Bundesliga, auf pflanzenbasierte Ernährung umsteigen. Diese Veränderung sorgt nicht nur für eine klar moderierte Kalorieneinnahme, sondern auch für kürzere Regenerationszeiten und damit einen gesünderen Lebensstil, der nicht überlastend wirkt. Der Körper wird vor freien Radikalen geschützt, die sich in eben dieser Situation schädlich nach dem Sport auswirken können.
Insofern gibt es immer weitere Schritte, die ebenfalls unternommen werden sollten, ehe sich die Gadgets wirklich auszahlen. Sobald das der Fall ist, können sie uns allerdings tatsächlich dabei helfen, ein gesünderes Leben zu führen.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt