lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Mit Smart Friends lassen sich Sprachassistenten besonders clever ins Smart Home einbinden. „Alexa, Licht an!“ Diesen und andere Sprachbefehle hört man immer häufiger in deutschen Häusern und Wohnungen. Eine wachsende Anzahl an Smart Home-Anwendern steuern ihre Geräte per Sprachbefehl. Laut dem Digitalverband Bitkom sprechen mittlerweile 65 Prozent der Nutzer mit ihrem Zuhause. Damit ist Smart Home das Haupteinsatzgebiet von Sprachassistenten.

Die smarten tint Leuchten von Müller-Licht lassen sich bequem per Sprachsteuerung bedienen. © Müller-Licht

Amazon Alexa und Google Assistant bringen in cleverer Kombination mit dem Smart Friends System maximalen Komfort in die eigenen vier Wände. Der Einsatz von Sprachassistenten erlaubt die Durchführung einzelner Anwendungen, wie zum Beispiel per Stimme das Licht anzuschalten oder den Rollladen hochzufahren. So richtig komfortabel wird es aber erst dann, wenn mehrere Produkte verschiedener Markenhersteller im raffinierten Zusammenspiel miteinander agieren. Die Smart Friends Box dient hierfür als Steuerzentrale und Schnittstelle für die Sprachassistenten. Für die Sprachsteuerung muss die „Remote Home“-Funktion im Smart Friends System aktiviert sein. Diese kostet 9,99 Euro pro Jahr, ist aber kein Abo-Modell.

Einmal in der Smart Friends App hinterlegt, lassen sich die motorisierten Rollläden von Schellenberg sowohl per Smartphone als auch per Sprachsteuerung über Amazon Alexa bedienen. © Schellenberg

Per Sprachbefehl das Teewasser aufkochen lassen funktioniert mit der praktischen Funk-Steckdose von Schellenberg. © Schellenberg

Kreative Szenen für mehr Komfort

Mit selbst definierten Sprachbefehlen und Aktionsabfolgen lassen sich kreative Szenarien erstellen und ganz leicht in der Smart Friends App hinterlegen. Der Fantasie der Nutzer sind hier fast keine Grenzen gesetzt und sie können alles ganz auf ihre individuellen Bedürfnisse abstimmen. Zum Beispiel mit dem Satz „Ok Google, ich bin in Herbststimmung!“. Daraufhin startet der Sprachassistent eine Playlist mit stimmungsvoll-herbstlicher Musik und in der Küche aktiviert die Funk-Steckdose von Schellenberg den vorbereiteten Wasserkocher für einen warmen Tee. Währenddessen fahren die motorisierten Schellenberg-Rollläden auf 50 Prozent herunter. Gleichzeitig gehen verschiedene Lampen im Wohnzimmer an und die vielseitigen Beleuchtungslösungen aus der smarten Produkt-Reihe „tint“ von Müller-Licht sorgen für ein gedimmtes, warmes Licht im Raum. So lässt sich mit nur einem einzigen Sprachbefehl eine gemütliche Atmosphäre im Smart Home kreieren.

Mit Smart Friends und Google Assistant lassen sich die kompatiblen Smart Home-Geräte per Sprache vom Sofa aus steuern. © Schellenberg

Besonders sicher mit Smart Friends

Wer Amazon Alexa oder Google Assistant in sein Smart Friends System einbindet, braucht sich um seine Daten nicht zu sorgen. Für die Datensicherheit sorgen die Firewall der Smart Friends Box und die Tatsache, dass die persönlichen Einstellungen und Benutzerdaten lokal auf der Steuerzentrale und nicht in einer Cloud gespeichert werden. Zudem können Nutzer ganz individuell auswählen und manuell freigeben, welche smarten Produkte sprachsteuerbar sein sollen. Sicherheitskritische Sprachbefehle, wie beispielsweise für die Alarmanlage oder die Haustür, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Zudem bieten die selbstentwickelten Funkprotokolle von Schellenberg und Abus maximale Sicherheit und schützen effektiv vor Eindringlingen.

In Verbindung mit Amazon Alexa bringt das Smart Home-System Smart Friends das Maximum an Komfort in die eigenen vier Wände. © Smart Friends

Quelle: Pressemitteilung Smart Friends/Schellenberg vom 09.11.2021

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt