lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Das neueste Premium-Infotainment-System IVI von LG Electronics wird ein zentrales Merkmal der Mercedes-Benz EQS EV-Limousine 2022 sein. Dabei handelt es sich um ein in den MBUX Hyperscreen integriertes Pillar-to-Pillar-Display (P2P), das sich über die gesamte Breite des Armaturenbretts erstreckt. Mit seinem einzigartigen Innenraumkonzept und dem revolutionären Human Machine Interface (HMI) unterstreicht das erste Luxus-Elektrofahrzeug der Mercedes-Benz AG die futuristischen Trends im Elektrofahrzeugdesign und zeigt eine spannende Vision für die Mobilität der Zukunft.

MBUX-Hyperscreen im Mercedes-Benz EQS EV.

Der von Mercedes-Benz auf der CES 2021 erstmals vorgestellte MBUX Hyperscreen besteht aus drei Bildschirmen unter einer Glasabdeckung, darunter das LCD-Display ICD (Instrument Cluster Display) sowie die beiden OLED-Displays CID (Central Information Display) und CDD (Co-Driver Display). Hiermit soll der Eindruck eines einzigen, durchgehenden Displays vermittelt werden. Durch den Einsatz der fortschrittlichen Kunststoff-OLED-Displaytechnologie (P-OLED) liefert das Infotainment-System im Mercedes-Benz EQS EV klare, scharfe Bilder und Texte. Dank des schlanken Rahmens ohne physische Knöpfe erhalten Fahrer und Passagiere eine intuitive Touch-Benutzeroberfläche mit verfeinerter Touchscreen-Empfindlichkeit für eine Benutzererfahrung (UX) mit minimaler Lernkurve.

Das IVI-System von LG wurde speziell entwickelt, um die Anforderungen der Mercedes-Benz AG mit dem Display im Curved Design zu erfüllen, das für die ultra-elegante Limousine erforderlich ist. Das hauseigene Production Engineering Research Institute von LG, das mit der Bereitstellung von internem Fachwissen für Ausrüstungs- und Materialkomponenten sowie fortschrittlichen Produktionstechniken betraut ist, entwickelte die im Display implementierten Kerntechnologien. Hierunter fallen insbesondere die Formung des gebogenen Glases, die Oberflächenbehandlung und das Kleben des gebogenen Displays.

Die Ingenieure von LG und der Mercedes-Benz AG arbeiten eng zusammen, um Displays, zum Beispiel Instrumententafeln oder Navigationssysteme, auf ein neues Niveau zu heben und Fahrern sowie Passagieren mehr Komfort und Kontrolle zu bieten. Das optisch ansprechende IVI-System im Mercedes-Benz EQS EV legt daher nicht nur die Messlatte für die Benutzerfreundlichkeit, sondern auch für die Sicherheit höher: Es verfügt über neue Technologien, die weit über dem Mindeststandard für Frontal- und Kollisionsschäden liegen.

„Es ist uns eine Ehre und ein Privileg mit einem vertrauenswürdigen Partner wie der Mercedes-Benz AG eng zusammenzuarbeiten“, sagte Eun Seok-hyun, Präsident der LG Vehicle component Solutions Company. „Dass wir im vergangenen Jahr von der Mercedes-Benz AG zu einem geschätzten Lieferanten von Automobildisplays ernannt wurden, erfüllt uns mit großem Stolz. Die Partnerschaft bringt großartige Ergebnisse hervor.“

Als innovativer Partner für die Mobilität der Zukunft hat sich die LG Vehicle component Solutions Company (VS) als weltweiter Top-Lieferant von IVI-Systemen und fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) für Automobilhersteller etabliert. Der Geschäftsbereich erweitert kontinuierlich seine Fähigkeiten durch verschiedene Maßnahmen, darunter die Übernahme der ZKW Group, dem Anbieter von Kfz-Beleuchtungs- und Scheinwerfersystemen, und dem Softwareunternehmen Cybellum für Cybersicherheit. Zudem startete LG jüngst ein Joint Venture mit Magna International zur Gründung des Gemeinschaftsunternehmens LG Magna e-Powertrain.

Quelle: Pressemitteilung LG vom 14.01.2022

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt