lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Eine Firma oder ein Geschäft zu eröffnen ist leichter als gedacht. Täglich findet man eine Vielzahl neuer Startups in den verschiedensten Bereichen. Doch wer sich selbstständig macht, wird schnell erkennen, dass die Themen Buchhaltung und Rechnungen nicht nur wichtig sind, sondern durchaus kompliziert werden kann. Vor allem dann, wenn man sich damit nicht auskennt, oder ein gutes Programm dafür hat.

Die geschäftliche Rechnung

Zu einem Unternehmen gehört fast immer auch die Erstellung von Rechnungen. Dabei gibt es vieles zu beachten. Eine Rechnung gilt nämlich als Dokument und hat einige Pflichtbestandteile. Zum einen sind die korrekte Bezeichnung und der Name des Unternehmens und der Umsatzsteuer-Identnummer unabdingbar. Dazu kommen das Ausstellungsdatum und die vollständige Anschrift des Rechnungsempfängers. Vorgabe ist auch eine fortlaufende Rechnungsnummer und eine detaillierte Auflistung von Art und Menge der einzelnen Posten. Darüber hinaus wird die Gesamtsumme angegeben, sowie die ausgewiesene MwSt. in entsprechender Höhe. Außerdem ist ein Zahlungsziel hinzuzufügen und bei Bedarf das eigene Logo.

Rechnungen für das neue Startup zu schreiben, kann online ganz einfach und vor allem sicher sein (Foto: pixels.com/Mikhail Nilov).

Fehlerfreie Rechnungen schreiben leicht gemacht

Damit es nicht zu Problemen kommt, ist das korrekte Schreiben geschäftlicher Rechnungen also unabdingbar. Wie es richtig geht, kann in verschiedenen Schulungen gelernt werden. Oder man lässt sich eine Musterrechnung von der Industrie- und Handelskammer aushändigen. Noch einfacher ist es allerdings, eine Plattform wie Adobe zu nutzen. Die Möglichkeiten, die für die eigene Rechnungsvorlage genutzt werden können, sind vielfältig. Man wählt aus eine der tausenden Vorlagen aus, gibt seine Unternehmensdaten an und speichert am Ende die fertige Rechnung auf dem PC oder druckt sie aus.

Personalisierte Rechnung erstellen

Auf der Rechnung sollte, ebenso wie auf jeder Geschäftspost, die Personal Identity des Unternehmens aufgeführt werden. Das heißt, dass bestimmte Farben oder auch Logos, die für das Unternehmen stehen, auch im Rechnungspapier auftauchen. Mit der Möglichkeit online eine personalisierte Rechnung zu erstellen, gibt es die Möglichkeit bestimmte Designs oder auch eigene Logos hochzuladen. So können sie individuell integriert werden, um sie den persönlichen Wünschen anzupassen. So dient das fertige Dokument jederzeit als Vorlage und kann wiederverwendet werden. Alternativ kann es jederzeit heruntergeladen werden, oder aber es bleibt in der Ablage des Accounts auf der Plattform.

Eine Rechnung ohne Kosten

Das große Angebot kostenloser Programme zur Rechnungserstellung ist tatsächlich eine sehr hilfreiche Entwicklung in der heutigen Zeit. Alles was man braucht, ist ein internetfähiges Gerät. Das kann ein Smartphone, Tablet oder PC sein. Und man benötigt natürlich eine ordentliche Verbindung. Ob diese über Wifi oder LAN kommt, spielt dabei keine Rolle. Die Anmeldung für das umfangreiche kostenlose Angebot von Adobe Express, zu dem das professionelle Rechnungen erstellen gehört, kann über verschiedene Wege erfolgen. Beispielsweise über einen Facebook-, Apple- oder Google-Account. Selbstverständlich ist auch die Registrierung möglich. Dafür reichen bereits eine gültige E-Mail-Adresse und ein selbst kreiertes Passwort, mit denen man sich bei späteren Zugriffen jederzeit anmelden kann. Weder Bankdaten noch andere persönliche Angaben müssen für die Nutzung des Programms hinterlegt werden.

Sicherheit geht vor

Bei der Rechnungserstellung werden umfangreiche Daten verlangt, die zum Unternehmen gehören. Neben der hier genannten Plattform gibt es hunderte weitere im Internet, die die Möglichkeit bieten, online geschäftliche Rechnungen zu erstellen. Allerdings sollte man explizit darauf achten, dass der Anbieter, den man dafür nutzen möchte, absolut seriös ist und einen sicheren Zugang gewährleistet. Wer möchte sich schon versteckte Viren einhandeln, oder vielleicht auf einer Spam-Mail Liste landen. Informationen und Erfahrungsberichte über die Plattformen findet man in der Regel im Internet. Hält man sich an namhafte Unternehmen wie Adobe Express, dürfte ein Risiko des Datenmissbrauchs oder ähnlichem tatsächlich nahezu ausgeschlossen sein.

Geschäftliche Rechnungsvorlagen: Einfach und professionell

Gerade in den Anfangszeiten eines neuen Unternehmens kann die Vorlage für eine professionelle Rechnung hilfreich sein. Diese sind online mit einer großen Auswahl an Möglichkeiten umsetzbar. Und sie können mit eigenen Farben und Logos personalisiert werden. Das Beste daran ist jedoch, dass es keinen Cent kostet und man nicht zwingend einen Account anlegen muss.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt