lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Die meisten Sicherheitsexperten sind sich einig sind, dass ein verstecktes Netzwerk nicht der effektivste Weg ist, um Hackerangriffe zu verhindern. Es gibt aber dennoch Gründe, warum man vielleicht ein verstecktes Netzwerk erstellen sollte. Was auch immer Ihr Grund ist, hier ist ein kurzes Tutorial zum Einrichten eines versteckten Netzwerks auf Ihrem WLAN-Router. Eines, das sowohl auf einem Apple Airport als auch auf einem herkömmlichen WLAN-Router gezeigt wird.

Was ist ein verstecktes Netzwerk?

Standardmäßig senden alle WLAN-Netzwerke alle 100 Millisekunden den sogenannten Service Set Identifier (SSID). So werden andere Geräte über ihre Anwesenheit informiert. Könnten Sie die von Ihrem Router gesendeten Signale hören und verstehen, würden Sie sich vermutlich die Ohren zuhalten. Alle Router um Sie herum würden ständig so etwas schreien wie: „Das ist MÜLLERSWLANI!“, oder „Hallo, ich bin CATTY-NETWORK“!
Fast alle Router. Einige Router übertragen ihre SSID nicht, sobald die WiFi-Option für versteckte Netzwerke in den Einstellungen aktiviert wurde. Diese Option stoppt die Übertragung der SSID des Netzwerks. Dadurch verschwinden sie und werden für alle Geräte unsichtbar, die eine Verbindung zu WiFi-Netzwerken herstellen.

Will man seine Daten vor unbefugtem Fremdzugriff sicher verbergen, hilft ein VPN-Netzwerk (Foto: pixabay.com/StefanCoders).

VPN hilft

In der Vergangenheit war die Aktivierung der WiFi-Option für versteckte Netzwerke ein beliebter Sicherheitsmechanismus. Inzwischen ist das aber in Ungnade gefallen. Inzwischen gibt es viele einfach zu bedienende Tools, die es ganz einfach machen versteckte Netzwerke zu finden und detaillierte Informationen darüber anzuzeigen. Die Lösung liegt in einem hochwertigen VPN-Dienst. PIA bietet ein dediziertes IP-VPN für zusätzliche Privatsphäre. VPNs verschleiern Ihre sogenannten Internet Protocol (IP)-Adresse, sodass sämtliche Online-Aktivitäten nicht nachvollziehbar sind. Einer der Hauptpunkte: VPN-Dienste stellen im Gegensatz zu Wi-Fi-Hotspots die viel sichere und verschlüsselte Verbindungen her. Das wiederum gewährleistet viel mehr Privatsphäre.

Wie verbindet man sich mit einem versteckten Netzwerken?

1. Verbindung mit einem verstecken Netzwerk unter Windows 10

– Öffnen Sie die Einstellungen-App.
– Gehen Sie zu „Netzwerk & Internet“.
– Wählen Sie im linken Bereich „WLAN“ aus und klicken Sie rechts auf „Bekannte Netzwerke verwalten“.
– Klicken Sie auf „neues Netzwerk hinzufügen“ und geben Sie die notwendigen Informationen ein.
– Klicken Sie auf „Speichern“ und warten Sie, bis sich Windows 10 mit dem neu hinzugefügten versteckten Netzwerk sich verbindet.

2. Verbindung mit einem verstecken Netzwerk unter Windows 8 und Älter

– Öffnen Sie die Systemsteuerung.
– Gehen Sie zu „Netzwerk und Internet → Netzwerk- und Freigabecenter“.
– Klicken Sie auf „neue Verbindung“ oder „neues Netzwerk“ einrichten.
– Wählen Sie die Option „manuell mit einem Drahtlosnetzwerk verbinden“ und klicken Sie auf „Weiter“.
– Geben Sie Informationen für das drahtlose Netzwerk ein, das Sie hinzufügen möchten, und klicken Sie auf „Weiter“. Warten Sie, bis Windows sich mit dem neu hinzugefügten versteckten Netzwerk verbindet.

3. Verbindung mit einem versteckten Netzwerk unter macOS

– Klicken Sie in der Menüleiste auf das WLAN-Symbol.
– Wählen Sie die Option „Andere Netzwerke“ und dann auf die untere Option „Andere…“
– Hier geben Sie die benötigten Informationen ein.
– Klicken Sie anschließend auf „Verbinden“
– Hier kann es ein paar Sekunden dauern, bis sich Ihr Mac mit dem versteckten Netzwerk verbindet.

4. Verbindung mit einem versteckten Netzwerk unter Android

– Öffnen Sie die Einstellungen-App.
– Gehen Sie zum Abschnitt „WLAN“.
– Wählen Sie „WLAN-Netzwerk hinzufügen“.
– Geben Sie die wichtigen Informationen ein.
– Klicken Sie auf Verbinden und Warten Sie einen Moment, bis Ihr Android-Gerät eine Verbindung hergestellt.

5. Verbindung mit einem versteckten Netzwerk unter iOS

– Öffnen Sie die Einstellung-App.
– Wählen Sie den Abschnitt „WLAN“.
– Gehen Sie dann auf „Anderes“.
– Hier geben Sie die notwendigen Informationen ein.
– Anschließend tippen Sie auf Verbinden und warten, bis sich Ihr iOS-Gerät mit dem versteckten Netzwerk verbunden hat.

Wie scanne ich nach versteckten Netzwerken?

Aktives Scannen ist eine empfohlene Methode zum Erkennen von drahtlosen Netzwerken in der Nähe. Das aktive Scanning-Verfahren identifiziert alle APs in einem Bereich, indem es eine Probe-Anfrage sendet. Jeder Zugriffspunkt im Bereich der Probe-Anfrage antwortet dann mit einer Probe-Antwort. Jeder Probe-Frame hat ein anderes Zeitintervall. Daher ist das aktive Abtastverfahren genauer als das passive Abtasten. Außerdem spart es Akkuleistung. Das Erkennen von nicht sendenden drahtlosen Netzwerken erfordert einen komplexeren Prozess. Wireless Access Points können ihre SSIDs verbergen, indem sie Beacon-Frames senden. Dies bedeutet, dass ein Nicht-Broadcasting-Netzwerk während eines aktiven Scans vor der Erkennung verborgen werden kann. Um sich mit einem solchen Netzwerk zu verbinden, müssen Sie die SSID in einem Netzwerkkonfigurationsfenster eingeben. Obwohl diese Netzwerke für drahtlose Geräte unsichtbar sind, können sie dennoch durch eine Netzwerkprüfungsanforderung und -antwort erkannt werden.

Bevor Sie sich mit einem versteckten Netzwerk verbinden können, sollten Sie Folgendes wissen:

– Ein verstecktes Netzwerk kann leicht entdeckt werden: Es ist also kein starkes Sicherheitsmerkmal.
– Ein verstecktes Netzwerk kann schwierig sein: Die Einrichtung eines versteckten Netzwerks ist einfach. Oft ist es aber mühsam, alle Ihre Geräte dazu zu bringen, das Netzwerk wiederzufinden und sich damit zu verbinden.
– Jedes Netzwerk ist nur so sicher wie das Passwort: Kein Versteck kann ein Netzwerk mit einem schwachen Passwort schützen.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt