lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN

von

Chefredakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Cooles Design, komfortable Bedienung und natürlich tollen Sound sollen in der neuen LSX II vereint werden. So möchte KEF ein Aktivsystem mit Lifestyle-Flair bieten, dass sich dem Fluch von style over substance entledigt. In unserem ausführlichen Praxistest konnten wir uns bereits von den Qualitäten der kompakten Wireless-Lautsprecher überzeugen. Die wichtigsten Fakten haben wir jetzt noch einmal im Video für euch zusammengefasst.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bei dem Begriff Lifestyle immer eine gewisse Skepsis mit. Doch schönes Design und komfortable Bedienung müssen nicht im Gegensatz zu Performance und Sound eines HiFi-Systems stehen. Klar ist, dass die LSX II nicht für den typischen hiFi-Nutzer von einst geschaffen sind. Nicht neben einem Turm von Geräten, sondern in den Sideboards stylischer Appartements soll man sie auffinden. Anstelle von typischen Holzgehäusen, gibt es hier einen Mix aus hochwertigen Kunststoffoberflächen und elegantem Stoffbezug. Statt rechter Winkel und harter Kanten dominieren Rundungen das kompakte Gehäuse der beiden Aktivboxen. Außerdem zeigt KEF Mut zur Farbe. Neben den Klassikern Schwarz und Weiß bietet der Hersteller die LSX II auch in Cobalt Blue, Lava Red und einer Variante namens Soundwave an. Treiber und die Bassreflexöffnung der Lautsprecher sind dabei jeweils auf das gewählte Finish abgestimmt.

Klang mit Stil: KEF setzt auch bei der überarbeiteten LSX auf ein ansprechendes Äußeres.

Viele Verbindungen

Für den Anschluss externer Quellgeräte befindet sich auf der Rückseite ein optischer Digitaleingang und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse. Hier befindet sich ein USB-C-Port, der für die Verbindung zu Desktop-Rechner und Laptop verwendet werden kann. Für den unkomplizierten Anschluss von Smart-TVs, Spielekonsolen oder Blu-Ray-Playern besitzen die LSX II dann außerdem einen HDMI-Anschluss. Dazu können Smartphones und Tablets außerdem per Bluetooth mit den LSX II verbunden werden. Doch prinzipiell sind die LSX II als autarkes Musiksystem konzipiert, für das man keinerlei weitere Quellgeräte benötigt. Wichtig dafür ist aber die Einrichtung einer Netzwerkverbindung, die natürlich per WLAN, oder auch per Kabel erfolgen kann. Dazu werden außerdem AirPlay2, Chromecast und roon unterstützt, so dass das Aktivsystem auch für Multiroom-Anwendungen genutzt werden kann.

Mit WLAN, Bluetooth, USB-C, HDMI und weiteren Inputs, lässt sich die LSX II vielseitig einsetzen.

Fast ohne Kabel

Selbst die Übertragung zwischen den Lautsprechern kann dann ohne das Verlegen von Kabeln geschehen. Der linke und der rechte Lautsprecher des Sets per Funk miteinander verbunden. Jeder Lautsprecher benötigt also nur ein eigenes Stromkabel, um zu hundert Prozent einsatzbereit zu sein. Grundsätzlich ist die rechte Box dabei als primärer Lautsprecher vorgesehen. Hier befinden sich die verschiedenen Ein- und Ausgänge, mit der entsprechenden Signalverarbeitung. Der Linke Lautsprecher ist dann die sekundäre Box, die ihre Signale vom primären Gegenstück erhält. Da sich die Kanalzuordnung aber mit einem Klick tauschen lässt, bietet das Set bei der Aufstellung maximale Flexibilität. Auch um das Pairing der beiden Lautsprecher miteinander muss man sich keine großen Gedanken machen. Direkt aus der Box heraus, ist das Pärchen bereits verbunden.

Bei kabelloser Verbindung kann die Reichweite zwischen den beiden Lautsprechern bis zu 8 Metern betragen. Per Kabel sind bis zu 10 Metern Abstand möglich. Für Räume mit entsprechenden Abmessungen, sind die LSX II allerdings wohl nicht mehr ausgelegt.

Punktschallquelle mit Punch

In der Mitte der gewölbten Front befindet sich dann der Uni-Q genannte Koaxialtreiber, der großen Anteil am Ruf der britischen Traditionsmarke hat. Hier wird eine zentrale Hochton-Kalotte von 19 Millimetern mit einer 115-Millimeter-Membran aus einer Aluminium-Magnesium-Legierung kombiniert. Durch die koaxiale Anordnung erreichen alle Frequenzen das Ohr zur gleichen Zeit. So entstehen weniger Verzerrungen und der Klang soll klarer und realistischer wirken. Außerdem verbessert sich durch diese Punktschallquelle auch das Abstrahlverhalten, so dass der „Sweet-Spot“ der Lautsprecher vergrößert wird. Angetrieben werden die Lautsprecher dann von Endstufen, die jeweils 30 Watt für den Hochton- und 70 Watt für den Tief-Mittelton-Bereich bereitstellen. Insgesamt verfügt ein Set LSX II also über 200 Watt Systemleistung und soll so für die Verwendung in Räumen zwischen 10 und 40 Quadratmetern ausgestattet sein.

Der Uni-Q Treiber ist eines der Markenzeichen von KEF. Mit auffälligem Waveguide vor dem zentralen Hochtöner und der gewellten „Z-Flex“-Sicke ist auch sie praktisch ein Designelement der LSX II.

KEF LSX II – Perfekte App-Bedienung

Für die Signalverarbeitung setzt KEF in der überarbeiteten LSX II dann seine W2 Wireless Plattform ein. Diese erlaubt die Wiedergabe verschiedener Dateiformate und zahlreicher integrierter Streamingdienste mit bis zu 384 Kilohertz bei 24 Bit, oder in DSD. Doch egal welche Musik man hört, die kabellose Übertragung zwischen den Lautsprechern findet stets mit 48 Kilohertz bei 24 Bit statt. Bei Nutzung der optionalen Verbindung per Netzwerkkabel, wird hingegen auf 96 Kilohertz umgerechnet. Gesteuert wird das System dann entweder mit der Fernbedienung, oder der kostenlosen KEF Connect-App. Diese ein unheimlich ansprechendes Design mit perfekter Übersicht. Im individuell anpassbaren Homescreen hat man bereits Zugriff auf die wichtigsten Quellen und Streamingdienste, so wie favorisierte Radiosender oder Podcasts. Mit Qobuz, Tidal, Deezer und Amazon Music sind vier große Streamingdienste direkt in die App integriert. Spotify-Nutzer können außerdem, ebenso wie Tidal-Abonnenten, die Connect-Funktion in der jeweiligen Streaming-App verwenden.

Der Homebildschirm der App bietet schnellen Zugriff auf Quellenwahl und favorisierte Radiosender oder Podcasts. Im Wiedergabebildschirm hat man dann Zugriff auf den sehr präzise arbeitenden Lautstärkeslider.

Fazit

In modernen Lofts, auf Schreibtischen und natürlich im Wohnzimmer machen die stylischen LSX II eine gute Figur. Dank KEFs Expertise setzen die kleinen Lautsprecher aber nicht nur auf den Designfaktor, sondern bieten, trotz ihrer geringen Größe, ausgewachsenen Klang. Dazu sind sie blitzschnell eingerichtet, flexibel nutzbar und dennoch ausgenommen leicht zu bedienen. So können die LSX II Designfans und Klangliebhaber gleichermaßen überzeugen und gehören klar zu den besten Lautsprechern ihrer Klasse.

Test & Text: Philipp Schneckenburger
Video: Branislav Ćakić

Gesamtnote: 95/95
Klasse: Spitzenklasse
Preis-/Leistung: sehr gut

95 of 95

95 of 95

95 of 95

Technische Daten

Modell:KEF LSX II
Produktkategorie:Aktivlautsprecher
Preis:1.499 Euro/ Paar
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:- Carbon Black
- Mineral White
- Cobalt Blue
- Lava Red
- Soundwave
Vertrieb:GP Acoustics, Essen
0201 170390
de.kef.com
Abmessungen (H x B x T):240 x 155 x 180 mm
Gewicht:- Primärlautsprecher: 3,6 kg
- Sekundärlautsprecher: 3,5 kg
Bauart/Prinzip:Aktiv, Bassreflex, Master/Client
Bestückung:1 x Uni-Q Koaxialchassis
(19 mm Hochton & 115 mm Tief-Mittelton)
Frequenzbereich:54 Hz – 28 kHz (Herstellerangabe)
Leistung:2 x 30 Watt + 2 x 70 Watt (Herstellerangabe)
Eingänge:1 x Ethernet
1 x HDMI ARC
1 x USB-C
1 x Toslink
1 x 3,5 mm Klinkeneingang
1 x RJ45 Lautsprecherverbindung (sekundäre Box)
- WLAN
- Bluetooth
Ausgänge:1 x Cinch Sub-Out
1 x RJ45 Lautsprecherverbindung (primäre Box)
Unterstützte Formate: MP3, OGG, AAC, WMA, MQA, ALAC, AIFF, FLAC, LPCM, WAV, DSD
Unterstützte Abtastraten:PCM bis 384 kHz, 24 Bit
DSD bis DSD128, 5,6 MHz, 1 Bit
(Verarbeitung mit 48/ 96 kHz, 24 Bit)
Streaming:- KEF Connect (UPnP, Qobuz, Deezer, Amazon Music, Tidal, Internetradio, Podcasts)
- Tidal Connect
- Spotify Connect
- Chromecast
- AirPlay2
- roon ready
- Bluetooth
Lieferumfang:2 x LSX II
2 x Stromkabel
1 x Fernbedienung (inkl. Batterien)
1 x Ethernet-1 x SchnellstartanleitungKabel
Pro & Contra:+ elegantes Design
+ hochwertige Verarbeitung
+ gute Anschlussmöglichkeiten
+ blitzschnell eingerichtet
+ leicht zu bedienen
+ ausgezeichnete App
+ tolle Räumlichkeit
+ lebendiger, ausgeglichener Sound
+ leistungsstark und pegelfest

- keine
Benotung:
Klang (60%):95/95
Praxis (20%):95/95
Ausstattung (20%):95/95
Gesamtnote:95/95
Klasse:Spitzenklasse
Preis-/Leistungsehr gut
Getestet mit:Innuos ZENmini Mk 3
Panasonic TX-GZW1002
Silent Angel Bremen B1-EU
QED Performance J2P Graphite
Qobuz
Netflix
YouTube
lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt