lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Mobiltelefone von heute sind eine tolle Sache. Sie können mittlerweile fast alles. Bei Einem allerdings hapert es: Musik in auch nur annähernd guter Qualität wiedergeben. Der neue Mobillautsprecher foxL Dash 7 des Herstellers Soundmatters (http://www.soundmatters.com) schafft dieses Problem auf höchst elegante Weise aus der Welt: Er verleiht Musik aus dem Smartphone einen verblüffend erwachsenen Klang. Und das sogar ohne jegliche Kabelverbindung, über die Bluetooth-Funktion des Telefons.

Das foxL Dash 7 ist in rot, schwarz und weiß - jeweils mit Hochglanz-Finish - erhältlich und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 262 Euro.

Das foxL Dash 7 ist in rot, schwarz und weiß – jeweils mit Hochglanz-Finish – erhältlich und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 262 Euro.

 

 

Der foxL Dash 7 kann überall eingesetzt werden: Ob in Haus und Garten, im Auto, auf dem Fahrrad oder einfach nur unterwegs mit Freunden, er macht immer eine gute Figur und es ist ein Riesenspaß, damit Musik zu hören. Dank des modernen Designs mit Hochglanz-Oberflächen in rot, schwarz oder weiß kann man sich damit nicht nur hören, sondern definitiv auch sehen lassen. Zudem passt der kleine Lautsprecher mit seinen geringen Abmessungen optisch perfekt zu den aktuellen Smartphones und Tablet-PCs.

 

 

High Tech für guten Klang
Die extrem flache Bauweise wurde durch Entwicklungen aus dem Labor von Dr. Godehard Guenther, dem Mastermind von Soundmatters, möglich. Dr. Guenther, ein früherer NASA-Ingenieur und Chef einiger Hifi-Firmen, ist ein erfahrener Sound-Tüftler, der sich auf die Miniaturisierung von Lautsprechern spezialisiert hat. Das Ergebnis seiner Arbeit sind Schallwandler-Einheiten von nur 2,5 Zentimetern Durchmesser, die neben hohen Tönen – das schaffen alle – auch Bass erzeugen können. Was bislang als physikalisch nahezu unmöglich galt, da zur Erzeugung von tiefen Tönen sehr viel Luft bewegt werden muss. Es galt: Je größer die Membranen der Schallwandler, desto besser ihre Basswiedergabe. Günthers Schallwander bewegen die nötige Luftmenge hingegen durch ihren großen Hub. Ihre Membranen können sich um mehrere Millimeter vor- und zurück bewegen, etwas, das sie ihren gleich großen Kollegen allesamt voraus haben.

Dank des modernen Designs mit Hochglanz-Oberflächen in rot, schwarz oder weiß kann sich der Dash 7 nicht nur hören, sondern definitiv auch sehen lassen. Zudem passt der kleine Lautsprecher mit seinen geringen Abmessungen optisch perfekt zu den aktuellen Smartphones und Tablet-PCs.

Dank des modernen Designs mit Hochglanz-Oberflächen in rot, schwarz oder weiß kann sich der Dash 7 nicht nur hören, sondern definitiv auch sehen lassen. Zudem passt der kleine Lautsprecher mit seinen geringen Abmessungen optisch perfekt zu den aktuellen Smartphones und Tablet-PCs.

 

 

Akku mit Nebenjob
Unterstützt werden die beiden im foxL Dash 7 verbauten Schallwandler dabei – man höre und staune – vom Akku des Geräts. Dieser versorgt nämlich nicht nur die integrierte Elektronik für mehrere Stunden mit Strom, sondern fungiert, da schwingfähig aufgehängt, als Bass-Resonator, als so genannte Passivmembran. Sie wird durch die Vibrationen, die die Schallwandler nach hinten ins Gehäuse hinein senden, in Bewegung versetzt und verwandelt sie in hörbare Basstöne.
Das foxL Dash 7 ist in rot, schwarz und weiß – jeweils mit Hochglanz-Finish – erhältlich und hat eine unverbindliche Preisempfehlung von 262 Euro. Mitgeliefert wird ein Netzteil zum Laden des Akkus, diverse Anschlusskabel sowie ein Etui. Dieses dient aufgeklappt auch als Ständer für das foxL Dash 7.

 

www.audiotra.de

Quelle: Audiotrade Pressemitteilung vom 03. März 2014

 

 

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt