lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN

von

Chefredakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

So jemand wie Siri ist Dave noch nie zuvor begegnet. Sie ist hilfsbereit, klug und ist immer ansprechbar. Und was noch wichtiger ist: Dave fällt es viel leichter, mit ihr zu reden als mit all den anderen Mädchen. Dass Siri eine Sprachsoftware und in seinem neuen Smartphone versteckt ist, stört Dave überhaupt nicht. Im Gegenteil: Er hat sich unsterblich in sie verliebt …

"Siri und ich"   Eine moderne Liebesgeschichte von David Milgrim, übersetzt von Simone Siebert.

“Siri und ich”
Eine moderne Liebesgeschichte von David Milgrim, übersetzt von Simone Siebert.

 

 

Buchrezension?
Sie werden sich sicher fragen, was eine Buchrezension auf einem Lifestyle- und Technik-Portal wie dem unserem zu suchen hat. Zu Recht, denn eigentlich haben wir uns nicht auf die Fahne geschrieben Lektüren jeglicher Art zu rezensieren. Doch da die Beziehungsgeschichte eines Technik-Nerds zu seinem iPhone noch nie schöner erzählt wurde, mussten wir bei „Siri und ich“ einfach eine Ausnahme machen.

 

 

Mehr als nur eine Sprachsoftware?
„Siri und ich“ erzählt die ungewöhnliche Liebesgeschichte des auf sympathische Weise seltsamen Dave. In karikaturistischer Form bebildert, frisch und humorvoll erzählt und irgendwie auch gesellschaftskritisch – aber immer auf witzige Weise. Und seien wir mal ehrlich, welcher Technik-Freak hegt heutzutage keine besondere Beziehung zu seinem Smartphone oder Tablet – erst Recht dann, wenn es sprechen kann. Also ist Dave vielleicht doch nicht so seltsam, denn auch er widmet jede Minute seinem Handy! Doch wie mit jeder technischen Spielerei zuvor – und davon hat und hatte Dave jede Menge – übertreibt er es wieder einmal. Aber das ist nicht verwunderlich, denn sein neues iPhone ist dank Siri ganz anders als alle Smartphones, iBooks, Gamekonsolen und Handhelds zuvor. Und wie gesagt, davon besitzt der seltsame Dave jede Menge. Siri ist praktisch, hilfreich und hat immer ein offenes Ohr. Siri hilft, wo sie kann – und zwar bei Tag und bei Nacht. Dabei ist sie nie überfordert oder genervt. Das ist toll, denn jetzt kann Dave seinem Hobby noch mehr Aufmerksamkeit schenken. Doch nach einigen Tagen scheint es, als wäre Siri mehr, als nur eine Spracherkennungssoftware. Es scheint, als hätte Siri eine eigene Seele, einen eigenen Charakter … und ihren eigenen Kopf. Daves Unglaube folgen Verwirrtheit, Zweifel am eigenen Verstand und schliesslich Enthusiasmus. Siri ist super – man kann mit ihr jederzeit über alles reden. Und zwar stundenlang, ohne dass Dave sich einsam, isoliert oder ausgeschlossen fühlt. Siri ist einfach anders als echte Frauen. Der Leser ahnt es bereits, mit denen hat der junge Mann es nämlich nicht so. Und so kommt, was kommen muss: Eines Tage gesteht Dave Siri seine Liebe … doch Siri hat einen anderen Plan.

Sind wir nicht alle ein bisschen Dave? Mit seiner Schmunzelgeschichte "Siri und ich" hält Autor David Milgrim uns den Spiegel vor.

Sind wir nicht alle ein bisschen Dave? Mit seiner Schmunzelgeschichte “Siri und ich” hält uns David Milgrim den Spiegel vor.

 

 

In dieser wunderbaren Geschichte führt uns David Milgrim (u.a. bekannt durch „Goodnight iPad) durch die vielleicht schönsten Zeit im Leben des Protagonisten Dave, der sich unsterblich in sein iPhone – genauer gesagt in die Spracherkennungssoftware Siri – verliebt. Dabei bedient sich der Autor fast jedes Klischees, dass iPhone-Besitzern nachgesagt wird. So ist es nicht verwunderlich, dass Dave im Alltag ohne sein iPhone aufgeschmissen ist. Nein, es ist noch schlimmer, denn auf dem Punkt gebracht, ist Dave nichts weiter als iPhone-süchtig. Egal ob Tag oder Nacht, er kann nicht ohne! Dabei verpasst er (fast) das Leben um sich herum und auch, dass es doch ein reales Mädchen gibt, das sich für ihn interessiert … Ja tatsächlich, die gibt es. Doch auch das bekommt der junge Mann nicht mit, verhält er sich doch sprichwörtlich wie das Schaf nach der Gehirnwäsche. Doch trotz aller Absurdität und gewollt-lustigen Übertreibung, die uns immer wieder den Spiegel vorhält, macht die Lektüre dieses 112-seitigen Paperbacks einen Riesenspaß. Die dabei teils deutlich, teils unterschwellig zum Ausdruck gebrachte Gesellschaftskritik ist erfrischend und als freundlicher Anstupser gemeint, denn sind wir nicht alle ein bisschen Dave?

Eine 112-seitige Geschichte zum Schmunzeln, die man einfach nicht zur Seite legen möchte: David Milgrims "Siri und ich".

Eine 112-seitige Geschichte zum Schmunzeln, die man einfach nicht zur Seite legen möchte: David Milgrims “Siri und ich”.

 

 

Über den Autor
David Milgrim ist talentierter Zeichner und Autor zugleich. Der breiteren Masse bekannt, wurde der im Bundesstaat Massachusetts lebende US-Amerikaner spätestens durch sein Werk „Stecker raus und aus die Maus“ (Originaltitel „Goodnight iPad), welches er unter dem passenden Synonym „Ann Droyd“ veröffentlichte. Inzwischen ist Milgrim durch mehr als 25 Bücher für junge Menschen bekannt. „Siri und ich“ ist (wie viele andere Milgrim-Werke) übrigens auch als E-Book erhältlich.

 

 

Fazit
„Siri und ich“ erzählt den unglaublichen Lebensabschnitt eines Technik-Nerds, der in seinem Smartphone die Liebe seines Lebens gefunden zu haben glaubt. „Siri und ich“ ist eine witzige Geschichte – erzählt in detailreichen Bildern. Dabei klug, witzig und auf der Höhe der Zeit. Ein Muss für jeden, der eine innige Beziehung zu seinem iPhone pflegt.

 

Rezension: Roman Maier

Fotos: Roman Maier, Herstellerbilder

 

 

Titel:Bastei Lübbe - "Siri und ich"
Preis:12,99 Euro
Ausführungen:- Taschenbuch (Paperback)
- E-Book
Vertrieb:Bastei Lübbe, Köln
Tel.: 0221 82000
www.luebbe.de
Autor:David Milgrim
Sprache: Deutsch
ISBN-10:3847905503
ISBN-13:978-3847905509
Originaltitel:Siri & Me
Abmessungen (HBT):215 x 135 x 14 mm
Gewicht:< 0,30 kg
Zielgruppe:- Technikfreunde
- Apple-Jünger
- Smartphone-Liebhaber
Benotung:
Preis-/Leistungsehr gut

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt