Zwei neue AV-­Receiver sind das Ergebnis der Zusammenarbeit führender Unterhaltungselektronik-­Marken in der neu gegründeten Onkyo & Pioneer Corporation. Mit einer für die Einstiegspreisklasse konkurrenzlosen Ausstattung und Leistung leiten sie die neue Receiver-­Generation der Marke Onkyo ein.

Sowohl der 5.1-­Kanal TX-­SR343 als auch der 7.2-­Kanal TX-­NR545 AV-­Receiver liefern makellosen und fesselnden Surroundklang für Filme und Games.

Sowohl der 5.1-­Kanal TX-­SR343 als auch der 7.2-­Kanal TX-­NR545 AV-­Receiver liefern makellosen und fesselnden Surroundklang für Filme und Games.

 

 

Sowohl der 5.1-­Kanal TX-­SR343 als auch der 7.2-­Kanal TX-­NR545 AV-­Receiver liefern makellosen und fesselnden Surroundklang für Filme und Games – bringen aber auch genügend Leistung und Feinfühligkeit für eine präzise und dynamische Stereowiedergabe unterschiedlichster Quellen mit. Diskrete Hochstromverstärkung mit 120 Watt pro Kanal versorgt beim TX-­NR545 das neue Dolby Atmos® Audioformat mit ultimativer Leistung. Soundobjekte lassen sich somit exakt im mehrdimensionalen Raum bewegen, was den Zuhörern eine faszinierend realistische Heimkinoerfahrung vermittelt.

Als preiswertester Onkyo Receiver mit Dolby‐Atmos-Unterstützung punktet der TX‐NR545 zudem mit integriertem WLAN, AirPlay und Bluetooth. Stolze Besitzer können ihre Wunschdateien via Spotify Connect direkt an den Receiver streamen, oder die Onkyo Remote 3 App für das Streaming von Musikdiensten bzw. auf mobilen Geräten gespeicherten Audiodateien nutzen.

Native Wiedergabe von DSD 5.6 MHz und 192/24 Hi-Res Audiodateien via DLNA (und Steuerung über das Smartphone) dürfte Musikliebhaber ebenfalls freuen, wobei ein 384 kHz/32-bit AK4458 Digital-Analog-­Wandler von Asahi-­Kasei mit digitaler Filterungs-­Technologie zur Rausch‐ und Jitterunterdrückung für transparenten und natürlichen Klang sorgt. Weitere Kennzeichen des TX-­NR545 schließen einen USB-­Anschluss mit ein (der diverse Audioformate auf Flash-­Speicher unterstützt), eine grafische Overlay-­Bildschirmanzeige via HDMI mit Schnellkonfiguration sowie die AccuEQ-­Technologie zur automatischen Korrektur der Raumakustik. Auf der Videoseite sind beide neuen Receiver mit 4k/60 Hz-­ und HDCP 2.2-kompatiblen HDMI® 2.0a-­Eingängen ausgestattet und damit bestens für die Wiedergabe von UltraHD Video gerüstet – sei es über optische Discs oder Streaming.

 

 

www.eu.onkyo.com

Quelle: Onkyo-Pressemeldung vom 27. April 2015

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt