von

Redakteur
English
(Google Translate)

Schallwandlung per Plasma-Flamme? Mit dieser verblüffenden Technik funktioniert der Ionen-Hochtöner – ohne Membran, ohne Masse und darum ultraschnell und präzise. Im Prinzip nutzt er die Ausdehnungsfähigkeit der Luft. Das elektrische Musiksignal wird dafür in eine pulsierende Flamme übersetzt: Die Flamme ändert, gemäß der Musik, ihr Volumen. Dadurch wird die Umgebungs-Luft bewegt, es entsteht Schall. Der Ionen-Tweeter ist der Hochton-Star der von uns bereits getesteten Acapella Campanile 2.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://www.youtube.com/watch?v=TmJ3vSjRj78

Dieser 2,40 Meter hohe skulpturalen Klangturm fasziniert aber natürlich auch durch das bekannteste Markenzeichen von Acapella Audio Arts: das hypersphärische Horn, das den Hörer mit seiner exzellenten Darstellungskraft und direkten Ansprache packt. Acapella hat sein weltweites Renommee vor allem durch den gekonnten Einsatz von Treibern mit Trichtervorsatz erworben. Auf diesem Gebiet der Hornlautsprecher gehört die Duisburger Manufaktur zu den Pionieren der Branche, Acapella reklamiert für sich die Erfindung des sphärischen Horns. Erst diese spezielle Horn-Formung, die sich zum Hornmund hin immer stärker öffnet, hat eine audiophile Wiedergabe möglich gemacht. Die vorherigen Typen – sei es das konische Horn oder das Exponentialhorn – haben zwar einen prima Wirkungsgrad, das heißt: Sie verstärken ordentlich das Signal einer kleinen Kalottenmembran, die hinter dem Horn in einer Kammer schallwandelt. Doch diese Trichterformen sorgen für Trötenklang, sie verfärben und verzerren den Ton. Erst das sphärische Horn funktioniert ohne diese Nachteile und befördert eine kugelförmige Abstrahlung der Schallwellen – so, wie sich in der Natur der Schall von einer Punktschallquelle weg ausbreitet. Durch diese Kugelwellentrichter oder sphärischen Hörner wird die gerichtete Abstrahlung stark reduziert. Die Erfindung des Sphärenhorns ist somit der Grundstein für eine audiophile Wiedergabe. In der Campanile 2 übernimmt das Horn die Mitten. Für den beeindruckenden Bass sorgen dann vier mächtige 26-Zentimeter-Woofer. Drei Schallwandler-Arten in einem Lautsprecher? Wie sie in der Campanile 2 zusammenspielen, zeigen wir in diesem Video und bieten zugleich einen Einblick in den hornbewehrten Vorführraum der Duisburger High End-Manufaktur.

Technische Daten

Modell:Acapella
Campanile 2
Produktkategorie:Standlautsprecher
Preis:ab 70.000,00 Euro / Paar
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:- nach Wunsch
- Gehäuse: Acryl (Weiß oder Schwarz), sämtliche Holzfurniere oder Lackierungen (gegen Aufpreis)
- Horn: alle Automotiv- oder RAL-Farben
Vertrieb:Acapella Audio Arts, Duisburg
+49 203 36 12 22
www.acapella.de
Abmessungen (HBT):2360 x 620 x 800 mm (mit Horn)
Gewicht:ca. 240 kg / Stück
Prinzip:3-Wege-Lautsprecher mit aktivem Ionen-Hochtöner, passivem Horn-Mitteltöner und passiven Konus-Tieftönern, geschlossenes Gehäuse
Hochtöner:1 x Ionenhochtöner mit Hornvorsatz
Mitteltöner 1 x 25 mm Kalotten-Lautsprecher mit hypersphärischem Hornvorsatz (62 cm)
Tieftöner:4 x 260 mm Konus-Lautsprecher (SEAS)
Frequenzbereich:20 Hz - 40 kHz
Übergangsfrequenzen:500 Hz / 7 kHz
Verstärkerleistung:ab 15 Watt
Wirkungsgrad:ca. 95 dB / 1 W / 1 m
Impedanz:8 Ohm
Lieferumfang:- Acapella Campanile 2
- Service: Lieferung, Einrichtung und Aufbau beim Kunden
- Bedienungsanleitung
Besonderes:- Ionen-Hochtöner
- breitbandiges hypersphärischen Horn für die Mitten
- überragend holografische Abbildung und Dynamik
- verzerrungs- und verfärbungsfreie Schallwandlung
- exzellente Verarbeitung
- Fertigung auf und nach Wunsch des Kunden
Klasse:Referenzklasse
Preis-/Leistungangemessen
lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt