von

Redakteurin

Optisch kommt der Hama Gentleman-L schon mal wie ein wahrer Ehrenmann daher: Gradlinig, edel und zurückhaltend. Dazu kann der Bluetooth-Lautsprecher auch als Powerbank und Freisprecheinrichtung genutzt werden kann. Sein Kunstledergriff und 12 Stunden Akkupower laden geradewegs dazu ein, ihn überall mit hin zu nehmen …

Bluetooth-Lautsprecher müssen nicht immer zylinderförmig sein oder als Quader daher kommen. Hama hat mit dem Gentleman-L eine bedeutend hübschere Lösung in Portfolio.

Wirft man einen ersten flüchtigen Blick auf den kompakten Hama-Lautsprecher mit dem Namen Gentleman-L, wird man unweigerlich an eine schlichte Herrenhandtasche erinnert. Prompt fallen einem für die tragbare Bluetooth-Box zahlreiche Einsatzmöglichkeiten in der Männerwelt ein: Als lautstarke Motivation beim sportlichen Workout, beim Entspannen zwischen zwei Business-Terminen, bei einem leckeren Gin Tonic mit Kumpels auf der Terrasse. Aber weil auch Frauen gerne einen Gentleman an ihrer Seite haben, darf das kompakte Audio-Täschchen natürlich aber auch in die Damenwelt entführt werden. Denn bei einem Mädelsabend fühlt sich der Hama-Kavalier mit Sicherheit auch wohl.

Der Größte eines charmanten Trios

Der Gentleman-L ist 24 Zentimeter breit, 16 hoch und schlanke fünf Zentimeter tief. Damit ist er der Größte Bluetooth-Lautsprecher aus dem gradlinigen und charmanten Gentlemen-Programm, mit dem Hama in erster Linie die Männerwelt erobern möchte. Mit seinen 1050 Gramm ist er – zumindest im Vergleich zu seinen beiden Brüdern – das Schwergewicht der Serie. Während der Gentleman-M bei einer Größe von 17,5 mal 11 Zentimetern immerhin noch 550 Gramm auf die Waage bringt, ist der Gentleman-S mit acht mal acht Zentimetern und gerade mal 140 Gramm wahrlich ein Leichtgewicht.
Optisch ähneln sich die drei Ehrenmänner aber durchaus und präsentieren sich gleich auf den ersten Blick sehr ansprechend: Alle drei sind mit einer schwarzen Abdeckung aus Hart-Kunststoff ausgestattet. Sie zieht sich einmal komplett um den Lautsprecher. Zusammen mit dem dunkelgrauen Stoffüberzug an Front und Rückseite ergibt sich eine schicke und stimmige Kombination. Der braune Kunstleder-Griff findet sich an allen drei Modellen. Bei der S- und M- Variante ist er jeweils als Handschlaufe an einer der oberen Ecken befestigt. Bei unserem Testobjekt, dem Gentleman-L, ist hieraus ein echter Tragegriff geworden, der mit zwei Nieten in Alu-Optik an der Oberseite befestigt ist und sofort als besonderes Element ins Auge fällt.

Mit nur fünf Zentimetern Tiefe gehört der Hama Gentleman-L zu den flachsten Bluetooth-Speakern der Welt.

Gradlinig, aber nicht kantig

Mit seinen gerundeten Ecken kommt der Gentleman-L gleichermaßen sportlich wie elegant daher. So gestaltet, wirkt er keineswegs kantig, sondern zeigt sich in angemessener und höflicher Gradlinigkeit. Der sowohl haptisch als auch optisch angenehme Stoffüberzug an Front und Rückseite verdeckt die vier dahinter platzierten Breitbandlautsprecher. Unterseitig findet sich zudem ein länglicher, gummierter Standfuß. Er sorgt dafür, dass die Hama-Box bodenständig bleibt. Weil der Lautsprecher gerade mal fünf Zentimeter tief ist und der Gummi-Fuß nur drei Zentimeter misst, wird beim Abstellen – vor allem auf unebenen Untergründen – ein wenig Sorgfalt benötigt, damit er nicht ins Wanken gerät oder gar umfällt.

Gemäß IPX5 ider der Hama Gentleman-L sogar spritzwassergeschützt.

Bedienung selbsterklärend

In einer Seite des Kunststoff-Rahmens sind die benötigten Bedienelemente eingelassen. Hier sitzen sie bündig innerhalb einer gummierten Oberfläche. Die fünf Tasten fügen sich visuell nahtlos ins Design ein. Sie steuern, von oben nach unten gesehen, folgende Funktionen: Mit Hilfe des Minus-Buttons lassen sich die Lautstärke verringern (gedrückt halten) oder einen Titel zurückspringen (kurz drücken), es folgt Play/Pause, ein Plus-Symbol um die Lautstärke anzuheben (gedrückt halten) und Titelsprung (kurz drücken). Direkt darunter befinden sich die Bedienflächen für die Anruf-Steuerung und den Bluetooth-Mode. An der gegenüberliegenden Gehäuseseite sind alle benötigten Anschlüsse untergebracht. Unter einer gummierten Abdeckung finden sich hier der Power-Knopf, ein Micro-USB-Ladeanschluss und ein USB-Port zur Energieversorgung anderer Geräte. Hier lässt sich also beispielsweise ein Smartphone auftanken. Dank festverschließbarer Lasche ist das Anschlussfeld gemäß IPX5 sogar gegen Spritzwasser und Schmutz geschützt. So eignet sich der Gentleman-L hervorragend für den Einsatz im Badezimmer, in der Küche oder im Freien.

Das beleuchtete Bedienfeld sitzt in einer der beiden Seiten des Gentleman-L.

Akku laden, Power – On

Wie immer startet unser Test auch diesmal mit dem Laden des Akkus. Dafür wird das mitgelieferte Micro-USB-Kabel zunächst mit einem USB-Ladegerät (nicht im Lieferumfang enthalten) verbunden und mit Strom versorgt. Alternativ kann die Strombefüllung aber auch via USB vom Computer oder anderen Geräten mit entsprechendem Anschluss erfolgen. Ist die Batterie des Gentleman-L komplett leer, dauert das vollständige Beladen rund sechs Stunden. Das kenne wir auch von den allermeisten Mitbewerbsprodukten. Während des Ladevorgangs blinkt die Status-LED dann rot. Ist der Akku voll, leuchtet sie durchgängig. Um den Lautsprecher einzuschalten, wird die Powertaste dann etwa zwei Sekunden lang gedrückt gehalten. Anschließend ertönt ein akustisches Signal, welches ziemlich laut ist und ziemlich unangenehm ins Ohr wandert. Das ist eher nicht Gentleman-like. Auf Anfrage wurde uns aber mitgeteilt, dass Hama aktuell an einer Lösung dafür arbeitet.
Was hingegen wirklich praktisch ist: Die Bluetooth-Box schaltet sich automatisch ab, wenn nach zehn Minuten kein Signal geliefert wird – das spart Strom. Ist die Akkukapazität auf weniger als zehn Prozent gesunken, warnt der Gentleman-L entsprechend seines Naturells höflich vor: Ein zweifaches Tonsignal ertönt – selbstverständlich nur bei eingeschaltetem Lautsprecher. All das und noch ein paar weitere wichtige Funktionen werden knapp, aber präzise in der mitgelieferten Bedienungsanleitung erklärt.

Sämtliche Anschlüsse wie auch der Power-On-Knopf finden sich unter der seitlich eingelassenen Gummiabdeckung.

Sekundenschnelles Pairing

Um nun im Arbeitszimmer, Bad, auf dem Balkon, im Park oder wo auch immer seiner Lieblingsmusik lauschen zu können, muss zunächst eine Verbindung zwischen dem Hama-Lautsprecher und der Musikquelle hergestellt werden. Das kann zum Beispiel ein Smartphone, Tablet oder der Festrechner sein. Das Ganze geschieht per Bluetooth und ist in Sekundenschnelle erledigt:

1. Lautsprecher einschalten. Ein akustisches Signal ertönt, Bluetooth-Status-LED blinkt.
2. Bluetooth-Funktion am Smartphone oder Tablet aktivieren.
3. Aus der Liste verfügbarer BT-Geräte „Hama Gentleman-L“ wählen.

Sind diese einfachen Schritte durchgeführt, sind Smartphone und Hama-Box auch schon kabellos miteinander verbunden. Dies wird ein weiteres akustisches Signal auch nochmal bestätigt. Die LED leuchtet nun dauerhaft blau. Das funktioniert nicht nur rasend schnell, sondern auch erfreulich fehlerfrei. Alternativ kann die Verbindung aber auch über NFC (Near Field Communication) hergestellt werden. Hierzu gibt es ebenfalls ein paar hilfreiche Tipps in der Bedienungsanleitung.

Klanglich nicht L, sondern XXL

Da der Name des Hama-Kompaktlautsprechers nahezu dazu auffordert, darf als erstes ein Song des Reggae-Künstlers Gentleman aus seinem Namensvetter erklingen. „Superior“ startet mit der unverkennbaren Stimme des deutschen Musikers, der mit bürgerlichem Namen Tilmann Otto heißt. Und das funktioniert richtig gut. Die Box lässt die typischen Reggae-Rhythmen einfach laufen und setzt keine Grenzen. So dringen gleichermaßen die pure Lebensfreude wie auch völlige Gelassenheit aus dem Gentleman-L. Das schreit quasi danach bei Sonnenschein mit einem Drink auf der Terrasse zu sitzen und einfach den Moment zu genießen.
Auch im nächsten Titel, diesmal ist es mit „Dem Gone“ ein weiterer deutscher Reggae-Künstler, punktet der Hama durch Transparenz. Hinzu kommt eine wunderbare Räumlichkeit, eine lebensbejahende Dynamik und wohltuende Wärme. Im normalen Pegelbereichen zeigt der schicke Bluetooth-Lautsprecher dabei eine rundum überzeugende Leistung: Für 20 Watt und mit diesem recht flachen Klangkörper liefert der Gentleman-L eine voluminöse und bravouröse Vorstellung ab.

Gemnessen an seinen Abmessungen spielt der Gentleman-L klanglich ganz groß auf.

Rundum ein Gentleman-L

Ebenso überzeugend ist der 360-Grad-Sound. Die Musik erschallt beim Gentleman-L nämlich aus zu beiden Seiten ausgerichteten Lautsprechern. Dreht man die Box allerdings deutlich lauter auf, machen sich kleinere Schwächen bemerkbar. Das ist für die kompakten Abmessungen der Hama-Mobilbox aber vollkommen normal und akzeptabel: Wird es so richtig laut, fehlt die Souveränität im Hochtonbereich und das Bass-Volumen nimmt ab. Letzteres lässt sich allerdings ein wenig durch die Aufstellung kompensieren. Steht der Lautsprecher nahe der Wand oder Raumecke, steigt das Bassvolumen an. Dass beim Gentleman-L auch klanglich eher Bodenständigkeit als Extravaganz im Vordergrund steht, zeigt sich kurz darauf mit U2. „Beautiful Day“ oder „Vertigo“ laden als Rocknummer zur Grillparty auf der Terrasse ein oder motivieren beim Sport. Hier ist schon ei etwas höherer Pegel gefragt, allerdings sollte man sich auch noch unterhalten können. Exakt dafür eignet sich der Hama optimal und macht den Grillabend mit seiner lässigen Neutralität und sauberen Wiedergabe sehr angenehm. Sollte es dann plötzlich draußen dunkler geworden sein, kein Problem. Die Tasten des Gentleman-L leuchten in frischem Blau und sind auch in den späten Abendstunden jederzeit gut zu erkennen. Dank feiner Details, einer überzeugenden klanglichen Vorstellung und einer Akkuleistung von etwa zwölf Stunden hat die Hama-Box somit locker das Zeug ein treuer und klangstarker Begleiter für nahezu jede Gelegenheit zu werden.

Fürs Business …

Die klangstarke „Hama-Handtasche“ punktet jedoch nicht nur als Freizeit-Kumpel, sondern auch als Business-Partner. Idealerweise im Hotelzimmer oder vielleicht sogar in der Konferenz. Als Powerbank versorgt sie das Smartphone hier mit frischer Energie. Dank integrierter Freisprechfunktion können alternativ aber auch Anrufe über den Lautsprecher angenommen, beendet (kurzes Drücken der Taste mit dem Telefonhörer) oder auch abgewiesen (Taste zwei Sekunden gedrückt halten) werden. So hat man die Hände frei, um sich wichtige Notizen machen zu können – oder einfach um entspannt einen Espresso zu genießen. Aufgrund ihrer kompakten Größe und des Gewichts von nur knapp über einem Kilo kann der Lautsprecher nach getaner Arbeit dann wieder locker in der Laptoptasche oder im Rucksack verschwinden und leicht transportiert werden.

Dank Tragegrill lässt sich der Gentleman-L supereinfach und sicher transportieren.

Fazit

Der Gentleman-L von Hama macht seinem Namen alle Ehre. Dieser Bluetooth-Lautsprecher ist gradlinig und edel designt, sein brauner Kunstleder-Handgriff ein echter Hingucker. Neben seiner Optik weiß er aber auch durch Bedienfreundlichkeit und seiner starken Klang-Performance zu überzeugen – das alles, ohne dabei aufdringlich zu wirken. Daran dürfte sich die Frauen- und Männerwelt gleichermaßen erfreuen, und für nur 59,99 Euro ist diese klangstarke „Herren-Handtasche“ ein echter Geheimtipp.

Test & Text: Sonja Bick
Fotos: Philipp Thielen

Gesamtnote: 1,1
Klasse: Einstiegsklasse
Preis-/Leistung: sehr gut

88 %

95 %

93 %

181207.Hama-Testsiegel

Technische Daten

Modell:Hama
Gentleman-L
Produktkategorie:Bluetooth-Lautsprecher, mobil
Preis:59,99 Euro
Ausführungen:schwarz/anthrazit
Vertrieb:Hama, Monheim
Tel.: 09091 / 5020
www.hama.de
Abmessungen (HBT):160 x 240 x 50 mm
Gewicht:1,05 Kg
Anschlüsse:- USB
- Mini-USB
- Bluetooth
Bluetooth-Reichweite:bis zu 10 Meter
Stromversorgung:- Akku
- Netzstrom (via USB)
Akkuleistung: bis zu 12 Stunden
Lieferumfang:- Hama Gentleman-L
- Mini-USB-Kabel
- Bedienungsanleitung
Besonderheiten:- 360-Grad-Sound
- elegantes Design
- robustes Gehäuse
- stabiler Bluetooth-Betrieb
- 10 Meter Reichweite
- vollumfängliche Bedienung am Gerät
- integrierte Powerbank
- Freisprecheinrichtung
- spritzwassergeschützt
- hohe Akkuleistung
Benotung:
Klang (60%):1,2
Praxis (20%):1,0
Ausstattung (20%):1,1
Gesamtnote:1,1
Klasse:Einstiegsklasse
Preis-/Leistungsehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt