English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Das Autoradio, manchmal auch das „Deck“ genannt oder wenn es mit einem Navigationsgerät kommt, kurz als „Navi“ bezeichnet, ist ein ganz wesentliches Zubehör in jedem Auto. Das Autoradio ist zwar nicht die essenziellste Ergänzung für das Fahrzeug, aber es ist eines der wichtigsten. Ein großartiges Musiksystem verbessert das Fahrerlebnis um vieles. Egal, ob Sie nach dem perfekten Autoradio für Ihr Auto suchen oder daran denken, das Soundsystem Ihres Autos zu verbessern und gleich mit einem Navigationsgerät zu verbinden, es gibt einige Dinge, die Sie beachten sollten, bevor Sie sich auf die Suche nach dem richtigen Radio für Ihren fahrbaren Untersatz machen.

Bluetooth-Konnektivität

Bluetooth ist ein inzwischen sehr nützliches und praktisches Feature. Entsprechend sollten Sie vorab entscheiden, ob Sie diese für Ihr Autoradio wirklich wollen oder benötigen. Wir würden empfehlen den kleinen Aufpreis zu zahlen. Bluetooth-Konnektivität hat viele Vorteile, Sicherheit steht im Straßenverkehr jedoch ganz oben. Mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung können Sie während der Fahrt Anrufe entgegennehmen, ohne Ihre Aufmerksamkeit von der Straße abzulenken und auch beide Hände können am Lenkrad bleiben.

Grosses Display, USB-Port, Bluetooth etc. An Autoradios werden heutzutage größere Anforderungen gestellt, als jemals zuvor (Bild: pixabay.com/DG-RA).

Radio-Empfang

Die Fähigkeit Radiosender zu empfangen ist eine der grundlegendsten Funktionen eines jeden Autoradios. Bevor es USB-, CD- und MP3-Player gab, wurde die Musik meist nur über den Tuner empfangen. Die neuesten, technologisch fortgeschrittensten Stereo-Hauptgeräte spielen heute allerdings viel mehr als nur UKW-Radio. Dennoch ist und bleibt der Radio-Empfang das Herzstück und ein wesentliches Merkmal, das man einfach immer noch haben muss. Und sei es nur, um sich über die aktuelle Verkehrslage zu informieren. Mit Digitalradios oder einer HD-Radiofunktion können Sie sogar digitale Sendungen und andere neuere Radiokanäle ohne nerviges Rauschen empfangen. So bleibt man immer über die neuesten Nachrichten und Ereignisse in der eigenen Umgebung auf dem Laufenden!

GPS-Navigation

Obwohl die meisten Smartphones bereits ein GPS-Navi oder zumindest Google Maps installiert haben, kann ein Navigationsgerät im Auto sehr hilfreich sein. Während das Navi im Smartphone über das Internet funktioniert, ist die GPS-Navigation satellitengestützt und lässt Sie auch dann nicht im Stich, wenn man mal keine Internetverbindung hat. Neben dem Radiotuner ist das Navigationssystem der nächst wichtigste Bestandteil eines Autoradios. Ein externes Navi zu kaufen, kann darüber hinaus zur echten Herausforderung werden. Sind Sie sich nicht sicher, was Sie wollen oder benötigen, kann ein Sprung zu einem Vergleichsportal wie autoradio.org schnell Abhilfe schaffen. Hier finden sich die verschiedensten Autoradios mit entsprechenden Empfehlungen und anderen Hinweisen, wie auch die Autoradio-Testsieger für 2020.

Bildschirm

Heutzutage gibt es viele verschiedene Bildschirme und Anzeigefunktionen. Zum Beispiel können Sie einen vollständigen Videobildschirm wählen, um ein beeindruckendes Musikerlebnis zu erhalten. Oder man entscheidet sich für eine einfache LED-Anzeige, die ausschließlich Titel des Liedes und/oder den Namen des Künstlers anzeigt. Sollten Sie sich für einen Videobildschirm entscheiden, ist zu beachten, dass bei einigen Displays die Sichtbarkeit bei hellem Licht, wie z. B. Sonnenlicht, leidet. Das kann nicht nur das Videoerlebnis verderben, sondern auch die Anzeige des Navis. Wenn Sie sich für den Vollbildschirm entscheiden, erkundigen Sie sich nach einem kontrastreichen Bildschirm.

Leistung

Ein leistungsstarkes Autoradio liefert zumeist auch einen besseren Klang. Die Faustregel lautet: Je mehr Leistung, desto besser ist der Klang. Dabei geht es nicht um die Lautstärke, sondern in erster Linie darum, wie souverän das System mit dem zugelieferten Musikfiles umgeht. Je mehr Leistung ein Gerät hat, desto weniger muss es sich anstrengen und spielt entspannter. Das hört man. Dies gilt gleichfalls für Einzelbausteine wie Vor- und Endverstärker, die an ein Komponenten-Lautsprechersystem angeschlossen werden. Bevor Sie sich entscheiden, vergleichen Sie unbedingt die Leistungsangaben.

Audio-Quellen

Die Menge der Quelleingänge ist eine ziemlich wichtige Eigenschaft, auf die man unbedingt achten sollte. Heutzutage haben die meisten Menschen ihre Musik entweder auf dem Handy, auf iPods und/oder MP3-Playern. Das heißt, dass Sie sich für ein Autoradio entscheiden sollten, das auch einen zusätzlichen Audio-Eingang mitbringt. Das ist bei den meisten Autoradios inzwischen Standard. Sie verfügen über Eingänge für CD-Player, USB-Anschlüsse und/oder einen Aux-In. Es kann jedoch nicht schaden, sich vor dem Kauf zu überzeugen, dass diese Anschlüsse auch tatsächlich vorhanden sind.

Equalizer

Wenn Ihnen gute Musik während der Fahrt viel bedeutet, dann sollten Sie auch auf den Equalizer nicht verzichten. Mit ihm lässt sich der Klang beeinflussen und viel mehr tun als nur die Lautstärke regeln. Sie können die Bässe aufdrehen und die Höhen absenken sogar einzelne Frequenzbereiche anpassen. Beispielsweise etwas weniger Tiefbass, dafür einen kleinen Boost im Grundton, wenn man Fan harter Rocksounds ist.

Ästhetik

Abgesehen von der Funktionalität und der Ausstattung mit all den notwendigen Eigenschaften sollte das Radio auch möglichst gut aussehen. Obwohl die Optik nicht unbedingt das wichtigste Merkmal ist, um Ihr neues Autoradio wirklich zu genießen, sollte es Ihnen bereits beim Ansehen Freude bereiten. Nur wenn man etwas mag und gern bedient, verwendet man es auch gern. Aber nicht übertreiben, natürlich sollte das Radio auch zum Auto passen.

Preis

Wie viel Sie für Ihr Autoradio ausgeben wollen, liegt allein an Ihrem Budget. Legen Sie vor dem Einkauf fest, wie viel Sie ausgeben wollen. Auf diese Weise wissen Sie sofort, welche Produkte infrage kommen und welche nicht. So können Sie gleich zu Beginn jene Geräte ausschließen, die nicht in Ihre Preisspanne passen.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt