von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Audiophiler Klang mit Druck, Dynamik und abgrundtiefem Bass – so hat uns die Canton A 55 bereits in unserem ausführlichen Test begeistert. Das Flaggschiff der Online Exklusiv-Serie bietet dafür etliche Features und das Know-How aus der Reference K-Reihe auf – darunter die Keramik-Chassis, die spezielle Wave-Sicke, der Tripple Curved-Konus des Mitteltöners oder die DC-Control-Technologie der Tieftöner. Diese und weitere Highlights der A 55 stellen wir Euch in diesem Video vor.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/FRqkZmBHvLE

Voluminöses Flaggschiff

Ihre Mächtigkeit verrät die A 55 durch ihr Gewicht und ihr Volumen. Knapp 50 Kilo zeugen davon, dass bei diesem Lautsprecher reichlich Material eingesetzt wurde – etwa beim Korpus aus dickwandiger, hochverdichteter Faserplatte. Hiervon hat Canton einiges verbaut: Der Standlautsprecher ragt 1,15 Meter in die Höhe, er ist 38 Zentimeter breit und erstreckt sich 52 Zentimeter in die Tiefe. Damit ist die A 55 der größte Schallwandler aus Cantons A-Serie. Diese Reihe wurde dato von der A 45 angeführt, die Ihr hier seht. Sie haben wir Euch bereits mit einem eigenen Video vorgestellt. Glänzt die A 45 durch Eleganz, so punktet die A 55 durch Imposanz. Trotzdem wirkt dieser Drei-Wege-Schallwandler geschmeidig. Dafür sorgen die sanften Rundungen des Gehäuses, aber auch der taillierte Metallsockel, auf dem die A 55 attraktiv thront. Hinzu kommt die erstklassige Verarbeitung. Sie zeigt sich insbesondere in der makellosen Lackierung. Hier sieht Ihr die A 55 in High Gloss-Schwarz. Alternativ gibt es sie in seidenmattem Weiß – oder in hochglänzendem Kirsche-Echtholzfurnier.

Der schlanke, geschwungene Metallsockel verleiht der A 55 Standfestigkeit. Er ist zudem Teil der Bassreflexabstimmung: Der Port im Gehäuseboden ist gen Untergrund gerichtet. Die attraktive Fußkonstruktion erlaubt eine Höhenverstellung aller vier Füße. Sie sind mit elastischen, Vibrationen absorbierenden Kunststoffdämpfern unterfüttert.

Tweeter für stratosphärische Höhen

Auch die Chassis sind sauber eingelassen. Sie werden durch ihre Einfassung gleich doppelt in Szene gesetzt: Die „Seamless Diamond-Cut“-Aluminiumringe ermöglichen eine schraubenlose und damit unsichtbare Fixierung der Chassis – und bei Lichteinfall erzeugen diese Aluminiumringe eine silberglänzende Corona. Der Hochtöner sitzt zudem hinter einem schützenden Metallgitter. Hier arbeitet ein 25-Millimeter-Tweeter. Seine Technologie stammt von der Reference K-Serie. Dieses Know How beginnt bei der Membran aus Aluminium-Oxyd-Keramik. Diese spezielle Keramisierung bewirkt eine erhöhte Festigkeit der Schwingfläche. Hinzu kommt der mechanisch aufwändige Wave-Guide. Er sorgt für eine homogenere Abstrahlung der Höhen. Die erstrecken sich von 3.000 Hertz bis bis hin zu stratosphärischen 40.000 Hertz.

Zum Schutz der Keramik-Membran schwingt die Kalotte des Hochtöners hinter Gittern. Ihr Abstrahlverhalten wird durch den schallführenden Wave-Guide unterstützt.

Mitteltöner mit Triple Curved Cone und Wave-Sicke

Auch der 18 Zentimeter messende Mitteltöner besitzt eine Membran aus keramisiertem Aluminium. Sie ist zusätzlich mit Wolfram-Partikeln dotiert. Dies optimiert das Verhältnis von Gewicht, Steifigkeit und innerer Dämpfung. Hinzu kommt eine besondere Formung der Membran: Der „Triple Curved Cone“ sorgt mit drei unterschiedliche Radien für mehr Stabilität und weniger Verzerrungen. Auch das Profil der Membranaufhängung ist speziell. Die sogenannte Wave-Sicke besitzt mehrere Wölbungen. Sie reduzieren unerwünschte Teilschwingungen der Membran. Zudem erlaubt die Wave-Sicke eine größere gleichmäßige Auslenkung der Membran.

Die beigefarbene Keramik-Membran und ihre Formung als Tripple Curved Cone (TCC) verraten, dass auch beim Mitteltöner ein Technologie-Transfer von der Reference K-Serie stattgefunden hat.

Tieftöner-Tripel für machtvollen Bass

Um die tiefen Töne kümmern sich nun gleich drei Chassis. Sie sind mit zwanzig Zentimetern Durchmesser die größten Woofer der gesamten A-Serie und ermöglichen abgrundtiefe Bässe bis 20 Hertz – also bis zur Grenze des menschlichen Gehörs. Die drei Chassis besitzen den Membran-Mix und die Wave-Sicke des Mitteltöners, zusätzlich sind die Woofer aber mit Cantons „Displacement Control“-Technologie ausgestattet. Sie kontrolliert die Auslenkungen speziell bei den tiefen Tönen. Zudem unterbindet sie die Wiedergabe der darunter angesiedelten Frequenzen. Die kann das menschliche Ohr zwar nicht wahrnehmen, doch sie verunklaren den Klang im hörbaren Bassbereich. Die enorme Basskraft der A 55 beruht aber auch auf einer Bassreflex-Abstimmung. Der Port dafür ist sitzt in der Unterseite des Gehäuses. Er ist durch den Metallsockel geführt, so kann die Luft genau definiert gen Boden strömen. Durch dieses sogenannte „Downfire-Prinzip“ wird der Luftstrom gleichmäßig im Raum verteilt. Diese Lösung ermöglicht zudem eine wandnahe Aufstellung, ohne dass der Bass einer Überbetonung erfährt. So bleibt die Wiedergabe ausgewogen.

Mehr Details zur Canton A 55 bietet unser ausführlicher Test.

Drei Tieftöner sorgen in Summe für jene große Membranfläche, die für einen tiefen Bass unabdingbar ist. Trotzdem bleibt die Front der A 55 durch die Arbeitsteilung verhältnismäßig schlank.

Text & Moderation: Volker Frech
Video & Fotos: Philipp Thielen

Technische Daten

Modell:Canton
A 55
Produktkategorie:Standlautsprecher
Preise:- Weiß (seidenmatt): 2.144,00 € / Stück
- Schwarz (Hochglanz): 2.144,00 € / Stück
- Kirsche (Echtholzfurnier, Hochglanz): 2.339,00 € / Stück
Garantie:5 Jahre
Ausführungen:- Weiß (seidenmatt),
- Schwarz (Hochglanz)
- Kirsche (Echtholzfurnier, Hochglanz)
Vertrieb:Canton, Weilrod
Tel.: 06083 2870
www.canton.de
Abmessungen (HBT):- 1150 x 275 x 485 mm (ohne Sockel und Füße)
- 1150 x 375 x 515 mm (mit Sockel und Füßen)
Gewicht:49,0 kg / Stück
Bauart:Drei-Wege, passiv, Bassreflex
Impedanz:4 - 8 Ω
Hochtöner:1 x 25 mm (Aluminium-Oxyd-Keramik-Membran)
Mitteltöner:1 x 174 mm (Aluminium-Keramik-Wolfram-Membran, TCC, Wave-Sicke)
Tieftöner:3 x 192 mm (Aluminium-Keramik-Wolfram-Membran, Wave-Sicke)
Frequenzbereich:20 Hz - 40 kHz (Herstellerangabe)
Trennfrequenz:220 Hz / 3.000 Hz
Nenn- / Musikbelastbarkeit:280 / 440 W (Herstellerangabe)
Lieferumfang:- Canton A 55
- magnetische Frontabdeckungen
- höhenverstellbare Füße
- Reinigungstuch
- Bedienungsanleitung (Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Russisch, Schwedisch, Niederländisch, Polnisch)
Pros und Kontras:+ transparent-klare Wiedergabe
+ mächtiger Tiefbass
+ imposante Dynamik und Pegelfestigkeit
+ sehr gute räumliche Abbildung und Tiefenstaffelung
+ hervorragende Verarbeitung
+ magnetische Frontabdeckungen

- Platzbedarf
Benotung:
Editor's Choice
Preis-/Leistungsehr gut
lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt