English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Die Casio G-Shock GBD-H1000 ist die erste G-Shock mit integriertem Pulsmesser. Sie ist in vier verschiedenen Varianten zu einer UVP von 399 Euro erhältlich. Diese G-Shock ist eine echte Sportuhr und ein geeigneter Begleiter beim Training und Wettkampf.

Design und Materialien

Auf den ersten Blick sieht die G-Shock GBD-H1000 aus wie eine typische G-Shock. Das für G-Shocks typische große Resingehäuse macht mit einem Durchmesser von 55 Millimetern einen robusten Eindruck. Es ist bis 20 bar wasserdicht und kann damit auch zum Schwimmen und sogar beim Tauchen in flachen Tiefen getragen werden. Trotz der Größe trägt sich die Uhr angenehm und ist nicht zu schwer. An zierlichen Handgelenken wirkt sie dennoch klobig und teilweise deutlich zu groß. Die Zielgruppe sind eher Herren. Der Pulsmesser auf der Gehäuserückseite fällt beim Tragen nicht auf und mindert auf keinen Fall den Tragekomfort.

Passende zu jedem Outfit: Die G-Shock GBD-H1000 ist in verschiedenen Farbvarianten zu haben.

Das Herz der Uhr …

… ist das schwarz-weißes LCD-Display, das sich dank der Hintergrundbeleuchtung auch im Dunkeln oder bei direkter Sonneneinstrahlung problemlos ablesen lässt. Das Armband, welches wie das Gehäuse aus Resin gefertigt ist, macht einen robusten und strapazierfähigen Eindruck. Durch das Material nimmt es keinen Schweiß auf und gibt auch nach mehrmaligem Trainieren keinen unangenehmen Geruch von sich. Das Modell mit dem weißen Armband sieht besonders sportlich aus.

Bedienung

Zur Bedienung der G-Shock GBD-H1000 stehen insgesamt fünf Druckknöpfe zur Verfügung, die sich am Gehäuserand befinden. Rechts oben: Light, rechts unten: Lap, links unten: Mode, links mittig: Run, links oben: Display. Dass die Uhr speziell für Sportler bzw. Läufer gemacht ist, erkennt man vor allem am „Run“ Drücker. Dadurch ist mit maximal zwei Knopfdrücken das Aufzeichnen einer Aktivität möglich. Nach dem Drücken der RUN-Taste wartet die Uhr zunächst auf ein GPS-Signal, was je nach Signalstärke ca. 60 Sekunden dauert. Wer ohne GPS-Daten laufen möchte, kann die RUN Taste zweimal drücken (Kartendarstellung in der App ist dann nicht möglich). Die Uhr erkennt Aktivitäten aber auch automatisch und hat außerdem eine automatische Start/Stopp-Funktion, die Aktivitätspausen (z.B. bei roter Ampel) erkennt.

Casio G-Shock GBD-H1000 in der Praxis

Die Navigation durch die verschiedenen Modi und Menüs der Casio G-Shock GBD-H1000 verlangt zunächst etwas Zeit zum Eingewöhnen und evtl. das ein oder andere Nachlesen in der Bedienungsanleitung. Nach kurzer Zeit sollte das alltägliche Bedienen der Uhr aber mit Leichtigkeit zu meistern sein. Wer in der Vergangenheit bereits Erfahrungen mit G-Shock Uhren sammeln durfte, dem sollte es deutlich leichter fallen, sich mit dieser Uhr zurecht zu finden.

Messwerte
Casio wirbt bei der G-Shock GBD-H1000 neben dem Pulsmesser vor allem mit den fünf verbauten Sensoren:
– GPS-Navigation & -Standortermittlung
– Beschleunigungssensor
– Kompass
– Barometer
– Thermometer

Beim Schwimmen, Tauschen oder beim Workout: Die G-Shock GBD-H1000 macht jede Sport-Aktivität mit.

Die G-Shock GBD-H1000…

… bietet zwei Sportmodi: Laufen und Tabata-Training. Im Lauf-Modus können dank der Sensoren viele relevante Informationen aufgezeichnet werden. Zu den wichtigsten gehören Dauer, Höhenmesser, Temperatur, Schrittzähler, Distanz und Tempo. In Kombination mit dem Pulsmesser können außerdem die Trainingsbelastung, VO2max, Fitnesslevel, Regenerationsdauer und Kalorienverbrauch errechnet werden. Die Messwerte können nach einer Aktivität ausführlich in der Casio Move App ausgewertet werden. Die ist für iOS und Android verfügbar und nach einer kurzen Registrierung und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wie man die Uhr mit dem Smartphone verbindet, einfach zu bedienen. Die aufgezeichneten Daten werden automatisch mit der App synchronisiert.

Besondere Funktionen

Ein Highlight der G-Shock GBD-H1000 ist die automatische Trainingsplanung: Der Nutzer muss lediglich sein Trainingsziel (Quantitativ z.B. 10 km oder qualitativ z.B. Fitness verbessern) und –intervall eingeben und die App errechnet einen passenden Trainingsplan. Die Trainingseinheiten, die notwendig sind, um das Ziel zu erreichen, werden auf die Tage der Woche aufgeteilt. So hat der Nutzer immer im Blick, wann das nächste Training ansteht. Um die eigene Leistungsfähigkeit zu messen gibt es noch die VO2max-Messung: Unter VO2max versteht man die maximale Sauerstoffaufnahme pro Kilo Körpergewicht und Minute. Der VO2max Anzeigescreen zeigt zum einen den aktuellen VO2max mit aktueller Tendenz (steigend oder sinkend) und einer Bewertung sowie die empfohlene Regenerationszeit. In Kombination mit der automatischen Trainingsplanung kann so überprüft werden, ob das eigene Training Früchte trägt.

Die passende App gibt es im Android- und im iOS-Store.

Akkulaufzeit

Neben dem Lauf-Modus bietet die G-Shock einen Modus für das Tabata-Training: Vor dem Training müssen lediglich die Rundenzahl (1-20) und die Rundeninhalte (max. 5 Elemente) festgelegt werden und das Training kann beginnen. Die Uhr gibt dann jedes Mal ein Tonsignal, wenn das nächste Element oder die nächste Runde beginnen. Neben den umfangreichen Funktionen, verfügt die Uhr – auch dank integrierter Solarzellen – über eine komfortable Akkulaufzeit. Im Uhrenmodus mit dauerhaft deaktiviertem GPS und Pulsmesser hält der Akku der G-Shock GBD-H1000 bis zu einem Jahr. Bei dauerhaft aktiviertem GPS und Pulsmesser beträgt die Akkulaufzeit immerhin noch bis zu einem halben Tag. Die genauen Akkulaufzeiten variieren durch die Solarzellen je nach Lichtstärke. Im Sommer sind bei vielen Sonnentagen weitaus längere Akkulaufzeiten möglich.

Zusammenfassung

Die Casio G-Shock GBD-H1000 ist eine robuste Uhr mit langer Akkulaufzeit und hilfreichen Funktionen. Sie eignet sich besonders für Läufer und Crossfitter sehr gut als Sportuhr, die relevante Daten aufzeichnet und das Training sinnvoll unterstützen kann. Der Trainingsplaner und die Möglichkeit der Leistungsfähigkeitsmessung sind perfekt für Sportler mit Motivation die eigene Leistung zu verbessern. Für Sportler, die den Fokus auf andere Sportarten wie Radfahren, Kraftsport oder Schwimmen legen, ist die Casio hingegen nur bedingt geeignet, da für diese speziellen Sportarten keine spezifischen Modi verfügbar sind. Für Frauen ist vor dem Kauf außerdem zu empfehlen, die Uhr – aufgrund der Größe – einmal anzuprobieren.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt