lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN

von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

XORO liefert mit dem HFT 440 die Rundumversorgung in Sachen Radio und Steaming: Der digitale Tuner vereint UKW, DAB+ und Internetradio mit Streaming und Bluetooth-Funktionen. Mit dieser umfangreichen Ausstattung steht dem vom Hersteller versprochenen „grenzenlosen Musikvergnügen“ scheinbar nichts im Wege. Wie dieses Vergnügen sich genau anhört, das wird dieser Test beleuchten.

Mit zahlreichen Funktionen ausgestattet, soll der XORO HFT 440 zur Schaltzentrale jeder Anlage werden können.

Muss eine umfassende und klangstarke musikalische Versorgung eigentlich immer kostspielig sein? XORO hat diese Frage bereits in der Vergangenheit mit einem deutlichen Nein beantwortet. Beispiel gefällig? Dann schauen Sie doch mal beim XORO HMT 500 Pro vorbei! Die Nachfrage nach solchen multifunktionellen und preisgünstigen „Schaltzentralen“ für die heimische HiFi-Landschaft ist nach wie vor ungebrochen. Kein Wunder also, dass XORO seinen Expertenstatus in diesem Segment untermauern möchte und zu diesem Zwecke nun den HFT 440 auf den Markt gebracht hat. Wir nehmen das schlanke Streaming- und Radio-Genie jetzt mal genauer unter die Lupe und hoffen darauf, dass es in die Fußstapfen seiner erfolgreichen Vorgänger treten kann!

Die vielen Funktionen des Tuners lassen sich mit Hilfe von Tasten und Drehregler auch direkt am Gerät einstellen.

Designstarker Auftritt

Auch wenn die Optik zu einem gewissen Anteil immer auch Geschmackssache ist, so kann man doch ganz objektiv sagen: XORO hat seinem HFT 440 ein klassisches und angenehm dezentes Design auf dem Leib geschneidert. Das mittig auf der Frontseite platzierte, 3,2 Zoll große vollgrafische Farb-LCD-Display ist ein echter Eyecatcher. Die Bedienelemente sind symmetrisch rechts und links davon angebracht und wirken eher zurückhaltend. Ansonsten bestimmen die abgerundeten Ecken und die insgesamt sehr klare Linienführung den Gesamteindruck des HiFi-Tuners. Bis auf das weiß abgesetzte Logo und die Tastenbeschriftung ist das Metallgehäuse ganz in Schwarz gehalten. Sowohl die Materialwahl als auch die Verarbeitung lassen keine Wünsche offen. Keine unsauberen Ecken, keine scharfen Kanten. Der HFT 440 wirkt mit Maßen 430 x 320 x 85 Millimetern und einem Gesamtgewicht von 2,2 Kilogramm schlank und zugleich verhältnismäßig robust. Der Gesamteindruck: Klassisch, elegant und stabil. Der HFT 440 passt in jedes Umfeld!

Sein zurückhaltendes Design mit klassisch aufgeteilter Front ermöglicht eine gute Integration des HFT 440 in bestehende Anlagen.

Ein kurzer Überblick: Die (Grund-)Funktionen

Wie schon erwähnt, kann der XORO HFT 440 eine ganze Menge. Was das im Einzelnen so ist, möchten wir hier der besseren Übersichtlichkeit halber einmal kurz auflisten. Mit an Bord sind Internetradio und Tuner für DAB+ und UKW. Musikstreaming funktioniert per UPnP vom Smartphone oder Netzwerkspeichern, gesteuert mit der AirMusic Control App. Ergänzend wird SpotifyConnect unterstützt, um die Bibliothek des Onlinedienstes auf den HFT 440 zu bringen. Per Bluetooth lässt sich Musik außerdem direkt vom Smartphone übertragen und Audiodateien auf USB-Speichern können ebenso wiedergegeben werden. Als Bonus-Features gibt es dann sogar einen Wecker und Sleeptimer für den guten Schlaf und das pünktliche Aufstehen. Sie sehen: Dieser digitale Tuner steht für eine nahezu komplette Rundumversorgung in Sachen Sound und Musik. Mehr benötigt man für die moderne HiFi-Ausstattung eigentlich nicht.

Radioantenne und Netzwerkanschluss sind die wichtigsten Signalquellen für den Tuner. Dazu können per Klinkeneingang und USB-Port aber auch externe Quellen und Speicher genutzt werden.

Aufgestellt und angeschlossen – die ersten Schritte

Wenn aller Anfang schwer ist, dann gilt das mit Sicherheit nicht für den XORO HFT 440. Ohne intensivere Vorkenntnisse sind die Batterie schnell in die Fernbedienung eingelegt, die beiden Antennen an der Rückseite des Tuners angeschraubt und die der ideale Standort für das HiFi-Talent ist ausgewählt. Nun noch die hoffentlich bereits vorhandenen Verstärker oder Aktivlautsprecher anschließen und das Netzteil einstöpseln – schon kann es losgehen. Die Verbindung mit dem WLAN-Netzwerk ist nach einem Suchlauf und der Eingabe des Passworts schnell erledigt. Die Uhrzeit stellt sich automatisch ein. Im Menü hat man nun noch die Wahl aus 17 verfügbaren Sprachen, man kann beispielsweise den Timer einstellen oder bis zu drei unterschiedliche Weckzeiten festlegen. Hat man dies abgeschlossen, kann man direkt loslegen. Im Menü hat man dazu die Wahl aus den oben genannten Musikquellen – vom Internetradio bis Bluetooth.

Das 3,2 Zoll große Farbdisplay bietet mehr als die Darstellung von Menüs. Neben Informationen über den laufenden Sender oder Titel, lassen sich hier auch Wetter oder Nachrichten anzeigen.

Radio unter der Lupe: Die Sendereinstellungen

Beim XORO HFT 440 hat man in puncto Radio die Qual der Wahl: Man kann auf das schier unendliche Angebot des Internets zugreifen, aber auch DAB+ oder die klassischen UKW-Sender empfangen. Aber wie gestalte ich meine Senderliste? Wie programmiere ich meine Favoriten? Berechtigte Frage, schließlich möchte man nicht bei jedem Start neu suchen. Hier macht es unsere „Testradio“ dem Hörer leicht. Egal in welchem Radiomodus man unterwegs ist: Mit einem einzigen Tastendruck speichert man den gehörten Sender unter den Favoriten. Im Nachhinein kann man je Empfangsart die Favoritenliste sortieren. Ganz einfach legt man seine individuelle Reihenfolge an und greift immer auf die Lieblingssender zu. Über das Internetradio kann man auch begrenzt auf die lokalen Sender zugreifen. Wenn man also an Radiostationen aus der Nähe interessiert ist, muss man nicht erst im Gesamtangebot suchen. Insgesamt ist auch die Radiofunktion logisch, praktisch und leicht zu bedienen!

Die kompakte Fernbedineung ermöglicht dank Funktionstasten schnellen Zugriff auf wichtige Features. Mit dem Steuerkreuz in der Mitte lässt sich aber auch gut durch die Menüs des HFT 440 navigieren.

AirMusic Control: Die Steuerung per App

Als zusätzliches und äußerst praktisches Steuerungselement steht für die Nutzung des HFT 440 eine intelligente App zur Verfügung. Die kostenlose „AirMusic Control“ ist in Sekundenschnelle auf dem Smartphone installiert und übernimmt dort alle zentralen Aufgaben. Sie erlaubt die Suche nach Radiosendern, die Auswahl des gewünschten Modus und steuert alle möglichen Einstellungen wie beispielsweise die Lautstärke. Besonders angenehm ist die Equalizer-Funktion, mit der man den Sound an das jeweilige Genre anpassen und so deutlich aufwerten kann. Hierbei kann man auf klangliche Presets wie „Jazz“ oder „Rock“ zurückgreifen, aber auch ein individuelles Klangprofil erstellen („MyEQ“). Auch Timer und Wecker sind über die App nutzbar. Insgesamt ist die AirMusic Control-App als virtuelle Fernbedienung eine wirklich nützliche Einrichtung. Sie erleichtert und komplettiert die Nutzung des Radios auf laiensichere Art und Weise!

Neben einer Auswahlmöglichkeit für Radiosender und Musikdateien, bietet die AirMusic Control App auch eine klassische Fernbedienungsfunktion.

Das Informationscenter – immer auf dem neuesten Stand

Das Radio hat traditionell neben dem Entertainment noch eine weitere zentrale Aufgabe: Es soll informieren. Diesem Anspruch kommt das XORO HFT 440 nicht nur nach, wenn man in einem Radiosender die Nachrichten hört. Auch das im Menü anwählbare „Informationscenter“. Hier findet man detaillierte Wettervorhersagen für rund 2.000 Standorte rund um die Welt. Darüber hinaus geben die Finanzinformationen einen tagesaktuellen Überblick über Börsenwerte und wirtschaftlich bedeutende Fakten. Auch Infos zum Funknetz und zu eventuellen Softwareupdates stellt XORO hier zur Verfügung – und zwar im Bereich „Systeminformationen“. Alles in allem ist der HFT 440 quasi nebenberuflich eine kleine Nachrichtenstation, der man beim Musikhören ganz nebenbei noch wichtige News entlocken kann. Eine wirklich gute Idee der Entwickler!

Musikstreaming von lokalen Speichern oder aus dem Internet sorgen, zusamen mit den Radiotunern, für musikalische Vollausstattung.

Soundcheck Part 1: Das gesprochene Wort

Funktionen sind nun ausgiebig unter die Lupe genommen worden, die Funktionsvielfalt dürfte klargeworden sein – Zeit für die Praxis. In Kombination mit meinen kleinen „Alltagslautsprechern“ aus dem Hause Teufel, kommt nun der Klang auf den Prüfstand. Den Anfang macht dabei Klaas Heufer-Umlaufs Podcast „Baywatch Berlin“. Nach einigem Hin- und Her-Testen Habe ich in der App die richtige Equlizer-Einstellung gefunden, um die Stimmen der drei Podcast-Akteure in Bestform zur Geltung bringen zu können. Die Herren sprechen glasklar und perfekt akzentuiert zu mir und auch die paar musikalischen Einspieler sind präzise und klar. Die Lautsprecher können sich ganz offensichtlich auf die Leistung des HFT 440 verlassen. Natürlich ist eine lustige Runde aus drei sich unterhaltenden Männern nicht die größte Herausforderung für das HiFi-Equipment – aber es ist gut zu wissen, dass die Grundlagen perfekt funktionieren. Weiter geht’s…

Ein hübsches Metallgehäuse und gut dimensionierte Bedienelemente verleihen dem HFT 440 eine ordentliche Haptik.

…mit einer Portion Musik

Ich entscheide mich für eine ausgiebige Tour durch diverse Musik-Genres im Internetradio. Dabei streife ich Reggae mit Bob Marleys „No Woman, No Cry“, mache einen Ausflug in die Schlagerwelt mit Helen Fischers „Herbeben“ und bleibe eine Weile im deutschen Hip Hop hängen, der sich mir mit „Nordisch by Nature“ von Fettes Brot und „Weck mich auf“ von Samy Deluxe in Oldschool-Bestform präsentiert. Manche Equalizer-Presets stellen sich dabei als perfekt heraus, bei anderen Liedern macht man das Ergebnis mit einer individuellen Einstellung noch besser. Aber: Egal, was auch läuft – der Sound ist absolut überzeugend. Sehr gut ausgewogen, kraftvoll und dynamisch und vor allem natürlich. Mein musikalisches Resümee lautet also: Der XORO HFT 440 kann Sprechstimme ebenso wie die verschiedensten Musikstile – sowohl leise und dezent als auch partymäßig laut. Wichtig: Es lohnt sich, immer mal wieder die App zu öffnen und mit den Soundeinstellungen zu experimentieren!

Dank analogen und digitalen Ausgängen lässt sich der HFT 440 in klassichen Setups mit Vollverstäker ebenso einsetzen, wie als kompakter Zuspieler für schlanke Anlagenkonzepte mit Aktivboxen.

Fazit

Mit dem HFT 440 bestätigt XORO einmal mehr seine Fähigkeit, für wenig Geld eine große Menge Qualität zu schaffen. Dabei steht die Vielseitigkeit in den Funktionen – von Internetradio über Bluetooth-Streaming bis hin zur Einbindung ins Netzwerk – ebenso im Vordergrund wie die qualitativ hochwertige Verarbeitung und das klassisch zurückhaltende Design. Mit diesem vielversprechenden Gemisch trifft der HiFi-Tuner absolut den Nerv der Zeit. Darüber hinaus überzeugt er auch musikalisch. Im Teamwork mit fähigen Lautsprechern liefert er einen durchweg guten Sound und zeigt diesbezüglich keinerlei Schwächen. Neben den technischen, klanglichen und optischen Vorzügen liefert XORO noch ein weiteres starkes Argument für den HFT 440: den Preis! Erhältlich ist der schlanke HiFi-Alleskönner aktuell teilweise für rund 130 Euro. Betrachtet man dieses Gesamtpaket, so kann man nur zu einem Schluss kommen: Mit dem XORO HFT 440 macht man unter Garantie nichts falsch, sondern wertet seine heimische Entertainment-Landschaft deutlich auf. Kompliment!

Test & Text: Stefan Meininghaus
Fotos: Branislav Ćakić

Gesamtnote: 79/80
Klasse: Budget Klasse
Preis-/Leistung: sehr gut

79 of 80

80 of 80

79 of 80

Technische Daten

Modell:Xoro HFT 440
Produktkategorie:Internetradio-Tuner
Preis:etwa 150 Euro
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:- schwarz
Vertrieb:MAS Elektronik AG, Buxtehude
04161 8002424
www.xoro.de
Abmessungen (H x B x T):85 x 430 x 320 mm
Gewicht:2,2 kg
Eingänge:1 x Ethernet
1 x F-Stecker Antennenanschluss UKW/ DAB+
1 x 3,5 mm Klinke
1 x USB-A (vorne)
- Bluetooth
Ausgänge:1 x Cinch Stereo
1 x 3,5 mm Klinke
1 x Toslink optisch
1 x S/PDIF koaxial
1 x 3,5 mm Kopfhörerausgang (vorne)
Streaming:- AirMusic Control (UPnP, Internetradio)
- SpotifyConnect
- Bluetooth
Lieferumfang:1 x HFT 440
1 x Netzteil
1 x Fernbedienung (inkl. Batterien)
1 x Bedienungsanleitung
1 x Teleskopantenne
Pro & Contra:+ vielfältige Wiedergabemöglichkeiten
+ effektive Equalizer Presets
+ gute Verarbeitungsqualität
+ zeitloses Design
+ intuitive App-Steuerung
+ guter, ausgegelichener Sound
+ günstiger Preis

- keine
Benotung:
Klang (60%):79/80
Praxis (20%):80/80
Ausstattung (20%):79/80
Gesamtnote:79/80
Klasse:Budget Klasse
Preis-/Leistungsehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt