lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Mehr Entertainment, noch mehr Komfort und Leistung bietet Humax jetzt allen Nutzern eines „iCord Evolution“-Satellitenreceivers. Mit dem seit dem 13. Mai verfügbaren Phase2-Update stellt HUMAX erneut sein Trendbewusstsein sowie seine Begeisterung für zukunftsorientierte Features unter Beweis.

Das kostenlose Phase2-Update verbessert die Leistung des „iCord Evolution“-Satellitenreceivers.

Das kostenlose Phase2-Update verbessert die Leistung des „iCord Evolution“-Satellitenreceivers.

 

 

Erweitert durch zahlreiche Funktionen der Extraklasse überzeugt der iCord Evolution jetzt mit noch mehr Leistungsstärke. Im Fokus stehen hierbei wertvolle Netzwerkfunktionen, die den iCord Evolution als absoluten Netzwerkprofi unter den Satellitenreceivern auszeichnen. Neben einem schnelleren EPG können sich Nutzer auf z. B. Sat>IP-Streaming, eine erweiterte iOS Kompatibilität, sowie FTP- und Samba-Server-Funktionen freuen. Das Beste daran: Das Phase2-Update ist für alle iCord Evolution Besitzer vollkommen kostenlos. Die Features des Phase2-Updates umfassen das kabellose Sat>IP Streaming von TV-Signalen auf Endgeräte ohne eigenen Sat-Anschluss sowie eine erweiterte Kompatibilität zu iOS Mobilgeräten wie iPhone oder iPad. Ebenfalls im Update enthalten sind praktische FTP- und Samba-Server-Funktionen und eine optimierte Menüansicht. Maus und Tastatur lassen sich kabellos via Bluetooth anschließen und die Wiedergabemöglichkeiten von Fotodateien über 8 Megapixel wurden erweitert. Dazu gibt es vordefinierte Kanallisten für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

 

 

Fernsehen auch auf Geräten ohne Sat-Anschluss genießen
Der Humax „iCord Evolution“ definiert eine vollkommen neue Generation der Set-Top-Box. Neben dem LiveTV-Streaming via Humax` eigenen Android und iOS-Apps ist es mit dem iCord Evolution als erstem Humax-Satellitenreceiver jetzt möglich, TV-Signale auch auf Basis des Sat>IP-Standards im Heimnetzwerk zu verteilen. Besitzer eines „iCord Evolution“ können jetzt Satellitenfernsehen auch auf Endgeräten genießen, die über keinen eigenen Sat-Anschluss verfügen – ganz ohne zusätzliche Verkabelung. Auf Wunsch lassen sich nicht nur Fernsehsignale im Heimnetzwerk verbreiten, sondern auch Multimedia-Dateien: Mittels neuer Samba- und FTP-Server-Funktion können mit dem „iCord Evolution“ nun auch Foto-, Video- und Musikdateien ganz unkompliziert kopiert oder verschoben werden. Als besonderes Highlight zeigt sich der „iCord Evolution“ jetzt auch kompatibel mit den beliebten Netzwerk-Streaming-Funktionen von Apple. Nutzer eines iPads oder iPhones können somit z. B. ihre Multimedia-Dateien über den „iCord Evolution“ direkt auf den Fernseher beamen.

 

 

Weiterentwicklung der Software
Nach dem frühen Feedback aus dem iCord-Forum und von Nutzern des „iCord Evolution“ der ersten Software-Generation hat Humax die Software seines Home-Entertainment-Profis signifikant weiterentwickelt. Sowohl die optimierte Performance der elektronischen Programmzeitschrift (EPG) als auch eine verbesserte Kanallistenansicht sorgen fortan für ein noch komfortableres Nutzererlebnis. Auch die Bearbeitung individueller Kanallisten gelingt fortan noch einfacher.

 

Über die Bluetooth-Funktion des „iCord Evolution“ können Nutzer neben den Kopfhörern ihrer Soundanlage jetzt auch eine Tastatur und Maus kabellos mit dem Receiver verbinden. Mit nur wenigen Klicks lässt sich über einen demnächst verfügbaren freien Opera Internet-Browser dann bequem von der Couch aus im World Wide Web surfen, ohne erst den heimischen Computer einzuschalten. Nicht nur mit einem sondern gleich vier integrierten Tunern ausgestattet liefert das Home-Entertainment-Center mehr als einfachen TV-Empfang in High Definition. Mehrere Sendungen parallel auf der 1-TB-Festplatte aufzeichnen oder sogar auf Mobilgeräte wie das Tablet streamen regelt der „iCord Evolution“ im Handumdrehen. Als Netzwerkprofi seiner Klasse bietet der „iCord Evolution“ alle wichtigen Anschluss- und Vernetzungsmöglichkeiten, wie z. B. WLAN, Bluetooth, CI+, USB, HDMI oder einen SD-Kartenslot für hochmodernes Heimkino-Feeling.

Das Phase2-Update (Version 1.01.26) ist ab sofort verfügbar und wird automatisch auf allen „iCord Evolution“-Receivern installiert.

 

www.humax-digital.de

Quelle: Humax-Pressemitteilung vom 13. Mai 2014

 

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt