von

Redakteur
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Ende März 2017 wird das herkömmliche DVB-T-Signal durch DVB-T2 ersetzt. Ein verbessertes System, mit dem terrestrisch empfangene Bilder dann auch in Full-HD-Auflösung auf unsere Fernsehgeräte kommen. Mit der One For All SV 9495 hatten wir eine entsprechende Antenne im Test, die dafür nötig ist. Zudem ein Modell, dass durch ein paar weitere Extras begeistern will.

Optisch erscheint die SV 9495 so gar nicht wie eine Zimmerantenne. Technisch hat sie aber noch viel mehr zu bieten.

Optisch erscheint die SV 9495 so gar nicht wie eine Zimmerantenne. Technisch hat sie aber noch viel mehr zu bieten.

Eine DVB-T-Antenne ist leicht zu installieren, günstig und für viele von uns die ideale Lösung für den TV-Empfang. Vielleicht nicht gerade für den Hauptfernseher im Wohnzimmer, aber Zweit- oder Drittfernsehern im Schlaf- oder Kinderzimmer laufen oft über eine Zimmerantenne. Einzig die Themen Signalstärke und störungsfreier Empfang haben so manchem Nutzer bisher die uneingeschränkte Freude an dieser Art des TV-Erlebnisses etwas getrübt. Geht es nach One For All, dem niederländischen Experten für kabellose TV-Komponenten, ist es mit dieser Problematik nun vorbei. Das Unternehmen hat vor Kurzem gleich fünf neue Antennen für den optimalen digitalen Empfang auf dem Markt gebracht, die unter anderem mit automatischer Empfangsverstärkung aufwarten. Das Versprechen, das damit einhergeht: Jeder Kunde soll zukünftig nahezu störungsfrei digitales Antennenfernsehen empfangen können. Und weil wir uns in der Phase der Umstellung von DVB-T auf DVB-T2 befinden, sind alle fünf Modelle selbstverständlich auch für diese neue Technologie ausgelegt. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Haben wir es mit leeren Versprechungen zu tun oder bahnt sich hier tatsächlich eine kleine Revolution in dieser Sparte an? Dieser Frage möchte ich in diesem Test einmal auf den Grund gehen – und zwar am Beispiel des neuen Top-Modells von One For All, der DVB-T2-Zimmerantenne SV 9495. Ich bin gespannt auf die Zuverlässigkeit der attraktiven Neuheit und hoffe, Ihnen gute Nachrichten an die Hand geben zu können!

Nahezu zentral auf der Oberseite ist die Kontrollleuchte für das ausgehende Signal angebracht. Die automatische Verstärkungsregelung bewirkt dabei einen gleichmäßigen Signaltransfer, auch wenn der Eingangspegel zum Beispiel durch äußere Einwirkungen schwankt.

Nahezu zentral auf der Oberseite ist die Kontrollleuchte für das ausgehende Signal angebracht. Die automatische Verstärkungsregelung bewirkt dabei einen gleichmäßigen Signaltransfer, auch wenn der Eingangspegel zum Beispiel durch äußere Einwirkungen schwankt.

One For All – echte Experten für TV-Zubehör

TV-Zubehör führt auf dem großen Markt der Unterhaltungselektronik ein vermeidliches Schattendasein. Das ist der Grund dafür, dass der Markenname One For All vielleicht nicht jedem bekannt ist. Wer sich allerdings schon mal etwas intensiver mit der Anschaffung einer Universalfernbedienung (hier ist man Marktführer), einer stabilen TV-Wandhalterung oder eben einer Zimmerantenne beschäftigt hat, dem wird das Unternehmen aus dem niederländischen Enschede durchaus ein Begriff sein. Die Niederländer sind fleißige und sehr produktive Entwickler, was sich an einem umfangreichen Portfolio zeigt. Top-Qualität zu erschwinglichen Preisen in Kombination mit einem ansprechenden Design – das sind grundsätzlichen Ansprüche, die Oner For All an sich selbst stellt. Und daran wird sich das Unternehmen nun messen lassen müssen, wenn ich mir die SV 9495 vornehme.

Ser Signalstärkenindikator wird über ein kleines Köpfchen in der Schmalen Seite der SV 9495 aktiviert bzw. deaktiviert.

Ser Signalstärkenindikator wird über ein kleines Köpfchen in der Schmalen Seite der SV 9495 aktiviert bzw. deaktiviert.

Wichtige Hintergrundinformation: Das hat es mit DVB-T2 auf sich

So mancher wird es wahrscheinlich noch gar nicht mitbekommen haben: Der Wechsel von DVB-T auf DVB-T2 ist längst beschlossene Sache und wird uns im kommenden Jahr zumindest in den Ballungsräumen ereilen, bevor er dann bis Mitte 2019 bundesweit abgeschlossen sein soll. Spätestens dann ist es also vorbei mit dem klassischen DVB-T-Empfang und eine DVB-T2-taugliche Antenne muss her – ebenso übrigens wie ein TV-Gerät der neuesten Generation mit integriertem DVB-T2 HD-Empfangsteil oder eine mit entsprechendem Empfangsmodul ausgestattete Set-Top-Box. Der Vorteil an der ganzen Geschichte: Uns erwartet ein deutlich besseres Bild in Full-HD Qualität. Zudem soll die Anzahl der zur Verfügung stehenden Programme auf rund vierzig ansteigen. Auch wenn manch Privatsender wie RTL oder Pro7 eine Gebühr für HD-Inhalte verlangen (Kabelkunden kennen das ja bereits) ist der Umstieg summa summarum also eine gute Sache. Und wenn die Qualität meines aktuellen Testobjekts jetzt noch stimmt, dann kann man ja heute schon mit Blick in die Zukunft aufrüsten.

Einzigartig beim Spitzenmodell SV9495: Die Anzeige für die Stärke des Eingangssignals. So kann man schon beim Aufstellen sehen, wann die optimale Position gefunden ist.

Einzigartig beim Spitzenmodell SV9495: Die Anzeige für die Stärke des Eingangssignals. So kann man schon beim Aufstellen sehen, wann die optimale Position gefunden ist.

Kein klassisches Antennen-Design, die SV 9495 ist viel schicker!

Schon auf den ersten Blick weiß die SV 9495 zu überzeugen. Sie zeigt klare Linien, ist in dezent-elegantem Schwarz gehalten und erinnert in ihrer Form absolut nicht an die übliche Zimmerantenne. Eher wirkt sie (zumindest aus einer gewissen Entfernung) wie ein sehr flacher und sehr kleiner Laptop. Und weil diese Antenne sehr flexibel aufstellbar – flach liegend, mit Hilfe des Ständers aufrecht stehend oder an der Wand montiert – ist, ist gewährleistet, dass sie sich optisch in jedes Umfeld gut einbinden lässt. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass man sie als Störfaktor empfindet, dafür ist sie schlichtweg zu dezent und gleichzeitig stilvoll gestaltet. Auf der Oberseite befindet sich neben der „On-/Off-LED-Anzeige“, die Auskunft über das Ausgangssignal gibt, noch eine echte Neuheit, die nur das Spitzenmodell der neuen Antennenserie aufweisen kann: One For All hat seinem Top-Modell nämlich eine LED-Anzeige bezogen auf die Stärke des Eingangssignals spendiert. Das verspricht einen großen Praxisnutzen – speziell auf der Suche nach der optimalen Position im Raum. Na, dann schaue ich mir doch direkt mal an, wie das so in der Praxis funktioniert …

Die SV 9495 lässt sich auch problemlos an die Wand bringen.

Die SV 9495 lässt sich auch problemlos an die Wand bringen.

Drei Minuten zum TV-Glück: Anschließen als Kinderspiel

Wenn auch Sie zu denjenigen Nutzern von Unterhaltungselektronik gehören, die sich mit Gebrauchsanleitungen und Handbüchern schon mal schwer tun, kann ich Sie beruhigen: One For All macht es Ihnen leicht. Die Anleitung zur Installation der SV 9495 wird unmissverständlich und bebildert dargestellt. Das sorgt dafür, dass es auch Technikeinsteigern in wenigen Minuten gelingt, die kleine Box aufzustellen. Man benötigt lediglich einen Stromanschluss. Ist der in der Nähe, muss der Fernseher ansonsten einfach nur via entsprechendem Anschluss mit der Antenne verbunden werden – alle benötigten Kabel sind selbstverständlich im Lieferumfang enthalten. Die bereits erwähnte LED-Anzeige für die Stärke des Empfangssignals stellt sich jetzt tatsächlich als sehr hilfreich heraus. Man findet die ideale Position auch ohne auf gut Glück mit der Antenne in der Hand durch den Raum wandern zu müssen. Sehr praktisch! Und ich habe festgestellt: Die Anzeige lügt nicht!

Der Standfuß gehört zum Lieferumfang und lässt sich mit einem Handgriff befestigen.

Der Standfuß gehört zum Lieferumfang und lässt sich mit einem Handgriff befestigen.

Nach erfolgreichem Suchlauf und der Aktualisierung der Senderliste starte ich dann meinen Streifzug durch die DVB-T-Landschaft. Durch die automatische Signalverstärkung erlebe ich während der gesamten Testphase keinerlei störende Schwankungen in der Bildqualität, wie man sie ja leider in Abhängigkeit der Signalstärke bei DVB-T-Übertragungen zwischenzeitlich ertragen muss. Überdies macht sich in meinem Testgast zugleich der integrierte 4G/LTE-Filter bemerkbar, der störende Fremdimpulse (z.B. vom Handy) schlichtweg unterdrückt. Bild- und Tonqualität sind so nicht nur störungsfrei, sondern auch absolut klar und hoch aufgelöst. Sehr gut! Spätestens, wenn im nächsten Jahr die komplette Senderauswahl über DVB-T2 in HD zur Verfügung steht, kommt man mit der SV 9495 Antenne dann voll auf seine Kosten.
Ich muss an dieser Stelle zugeben, dass ich nie ein großer Freund von DVB-T war – aber nun muss ich wohl feststellen: Der einzige Nachteil, den ich bei der Verwendung dieser Antenne noch erkennen kann, ist die geringere Anzahl an Sendern im Vergleich zu Kabel oder Satellit. Zugleich muss ich aber auch zugeben, dass ich die Sender, die hier „fehlen“ zu 99 Prozent auch nicht vermisse (Sport1 ist derzeit der einzige Kanal, den ich mir in der DVB-T-Liste noch wünschen würde). Kurz und gut: Die SV9495 hat mich überzeugt!
Eine zusätzliche Info habe ich auch noch: Alle fünf Antennen dieser neuen Serie unterstützen nicht nur das UHF-, sondern auch das VHF-Band. Klingt kompliziert und sehr technisch – bedeutet aber vereinfacht erklärt, dass man, falls man mal keine Lust auf bewegte Bilder hat, mit der Unterstützung besagter One-For-All-Produktlinie auch wunderbar Digitalradio im DAB+ Standard hören kann. Ein kleiner, aber sehr smarter Zusatznutzen!

Wie gesagt, die SV 9495 ist liegend und stehend positionierbar. Außerdem erlaubt die rückseitige Hängevorrichtung eine unkomplizierte Wandmontage. So finden Sie garantiert einen geeigneten Platz für die Antenne, an dem sie optisch nicht stört.

Wie gesagt, die SV 9495 ist liegend und stehend positionierbar. Außerdem erlaubt die rückseitige Hängevorrichtung eine unkomplizierte Wandmontage. So finden Sie garantiert einen geeigneten Platz für die Antenne, an dem sie optisch nicht stört.

Fazit

Egal ob man nun den TV-Empfang über eine Zimmerantenne als seine persönliche Wunschvariante ansieht oder es als Notlösung betrachtet, da beispielsweise die Möglichkeiten über eine Sat-Schüssel oder den Kabelanschluss im Einzelfall zu kompliziert wären: Diese neue Generation einer DVB-T2 Antenne kann voll und ganz überzeugen! Die Installation ist kinderleicht, die Kontrollfunktion für das Eingangssignal liefert eine sinnvolle Hilfestellung und durch die automatische Signalverstärkung war der Empfang in meinem Test durchgängig und konstant gut. Auch optisch bringt die SV 9495 alles mit, um sich harmonisch in die TV-Landschaft einbinden zu lassen – sei es liegend, stehend oder per Montage an der Wand. Gerade angesichts der Tatsache, dass die Umstellung auf DVB-T2 unmittelbar bevorsteht, komme ich zu dem Schluss: One For All liefert mit seinen fünf neuen Modellen eine große Bandbreite attraktiver Lösungen. Das Spitzenmodell ist mit seinem Preis von nur 79,99 Euro absolut empfehlenswert und aktuell die ideale Lösung für perfekten DVB-T2-Empfang!

Test & Text: Stefan Meininghaus
Fotos: www.lite-magazin.de, Herstellerbilder

Gesamtnote: 1,1
Klasse: Spitzenklasse
Preis-/Leistung: sehr gut

97 of 100

92 of 100

90 of 100

161115-oneforall-testsiegel

Technische Daten

Modell:One for All
SV 9495
Produktkategorie:DVB-T2-Zimmerantenne
Preis:79,99 Euro (UVP)
Garantie:2 Jahre
Ausführungen:schwarz
Vertrieb:Universal Electronics, Enschede (Niederlande)
Tel.: 031 / 53 488 8000
www.uei.com
Montage:- stehend
- liegend
- an der Wand
DVB-T/DVB-T2:ja
DAB/DAB+:ja
HD-readyja
Full HD:ja
Signal-Level-Indikator:ja
Lieferumfang:- SV 9495
- Standfuß
- Signalkabel
- Bedienungsanleitung
Besonderes:- Montage stehend, liegend, an der Wand
- einfache Installation
- Signal Level Indikator
- Full-HD-Empfang
- DAB/DAB+-Empfang
- integrierter 4G/LTE-Filter
Benotung:
Montage:1,0
Praxis:1,1
Ausstattung:1,2
Gesamtnote:1,1
Preis-/Leistung:sehr gut

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt