lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN
English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Den neuen KANN Player von Astell & Kern als „MP3-Player“ zu bezeichnen, wäre maßlos untertrieben. Die koreanischen Spezialisten für mobile Audio-Player haben ihren jüngsten Spross mit zahlreichen technischen Finessen ausgestattet, die auch anspruchsvollste Musikgenießer aufhorchen lassen.

Astell & Kern zeigt neuen Hi-Res Audio-Player namens KANN

 

Natürlich gibt sich der KANN mit jedem erdenklichen Tonformat zufrieden, z.B. MP3, aber bei hochauflösenden Files kommt er richtig in Fahrt – egal, ob WAVE/FLAC (bis zu 32 bit und 384 kHz) oder das von der SACD bekannte Format DSD (bis DSD256), welches er auch ohne Konvertierung (also nativ) ausgibt. Ausgestattet mit der neuesten Generation des aus dem AK 380 Flaggschiff bekannten Digital-Analog Wandlers, kitzelt er selbst die feinsten Details aus jeder Aufnahme. Spannend ist der KANN Player aber nicht nur für Besitzer audiophiler In-Ears, sondern auch großer leistungshungriger Kopfhörer. Der integrierte, komplett neu entwickelte High-End Kopfhörerverstärker versorgt mit einer Ausgangsspannung von bis zu 7 Vrms auch „hungrige“ Kopfhörer mit üppigen Leistungsreserven. So spart man sich einen separaten Verstärker. KANN versteht sich auch blendend mit externen Geräten, z.B. der heimischen Hifi-Anlage. Audiophile Kunden werden sich über einen dezidierten Line-Out Schaltkreis freuen, der sowohl symmetrisch als auch unsymmetrisch vorliegt und in der Lautstärke regelbar ist. Auch drahtlos macht der Player eine gute Figur. Er lässt sich problemlos in jedes Netzwerk einbinden, um Musik kabellos von einer NAS Festplatte oder dem PC zu streamen, und zwar in Hi-Res! Weiterhin besteht die Möglichkeit, andere Endgeräte im Netzwerk, welche an die Hifi-Kette angeschlossen sind, drahtlos und audiophil anzusteuern. Gleiches ist auch per Bluetooth möglich, und zwar in dem zurzeit besten Standard aptX HD. Last, but not least, bietet der KANN Player auch einen digitalen Audio-Ausgang über einen zweiten, separaten USB-Port.

 

Damit KANN unterwegs nicht die Puste ausgeht, ist er mit einem leistungsstarken 6,200 mAh Akku ausgestattet, der rund 15 h Musikgenuss verspricht. Aufgeladen wird KANN über eine extrem schnelle USB-C Schnittstelle. Für reichlich Musik an Bord stehen neben dem internen 64 GB Speicher zwei SD-Karten-Slots zur Verfügung (SD bis 512 GB und Micro SD bis 256 GB). Mit über 800 GB bietet KANN mehr Speicherplatz als jeder andere Audio-Player am Markt. Wie alle Astell & Kern Player verfügt auch der KANN Player über das preisgekrönte AK-eigene Betriebssystem, welches jeglichen „Schnick-Schnack“ vermeidet. Hier wurde alles der bestmöglichen Audio-Wiedergabe untergeordnet, und das hört man! Die Touch-Benutzeroberfläche ist grafisch ansprechend, übersichtlich und intuitiv – Gleiches gilt für die Integration des Streaming-Dienstes TIDAL. Erhältlich ist KANN in einem massiven Aluminium-Gehäuse in den Farben Astro-Silver und Eos-Blue ab Anfang Mai über den Heidelberger Astell & Kern Deutschland-Vertrieb Headphone Company (www.headphone-company.com). Der Preis wird bei rund 1.099 EUR liegen. Weitere Informationen auf www.headphone-company.com.

 

www.headphone-company.com

Quelle: Presse-Meldung Astell & Kern April 2017

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt