Es kann durchaus von einem gelungenen Anstieg gesprochen werden, der in weiterer Folge dafür sorgte, dass die Apple-Aktie auch zugleich ein neues Allzeithoch erreichte. Inzwischen kletterte das Wertpapier des iPad- und iPhone-Herstellers um 1,2 Prozent und durchbrach den Spitzenwert, der bislang bei 229,67 US Dollar lag. Somit sendete die Apple-Aktie auch zeitgleich ein eindeutiges Kaufsignal. Aber lohnt sich jetzt überhaupt noch der Einstieg? Die Antwort einiger Experten ist „ja“. Sie sind nämlich der Ansicht, dass der Kurs der Apple-Aktie noch weiter nach oben klettern wird.

Apple gehört aktuell zu den wertvollsten Marken der Welt – das zeigt sich auch am Aktienmarkt (Foto: pixabay.com/stevepb)

Analysten sind optimistisch

Folgt man den Analysten der Citigroup, so wird die Apple-Aktie demnächst nochmal nach oben schießen und vermutlich ein neues Hoch erreichen. Entsprechend wurde das aktuelle Kursziel von 230 US Dollar auf 265 US Dollar angehoben. Die Analysten der Citigroup gehen somit davon aus, dass das Apple-Wertpapier nochmals um rund 18 Prozent steigen wird. Der Grund für diesen Optimismus? Die Erwartungen sind gestiegen. Die Investmentbank-Spezialisten sind überzeugt, dass der Analystenkonsens, der für das Jahr 2019 einen Gewinn von rund 13,87 US Dollar/Aktie erwartet, noch zu konservativ angesetzt wurde. Jim Suva, Analyst der Citigroup, ist sogar der Meinung, dass die Konsens-Schätzung für das aktuelle Jahr sogar noch übertroffen werden könnte. So hob Suva die EPS-Schätzung von 13,92 US Dollar auf 14,43 US Dollar an.

Tritt dieses Ergebnis ein, würde das einem KGV von 15,54 entsprechen. Aber wie lässt sich dieser Optimismus begründen? Die höheren Bruttomargen und auch höheren Geräteverkaufspreise lassen den Gewinn von Apple offenbar so richtig in die Höhe schießen. Zudem resultieren die höheren Bruttomargen daraus, dass sich immer mehr Nutzer für iPhones mit größerem Speicher entscheiden, die Preise für Speicher jedoch nochmals gefallen sind. Schlussendlich macht der Speicher nur ein paar Prozent der Kosten des Smartphones aus. So kostet ein iPhone mit mehr Speicherkapazität zwar rund 100 US Dollar mehr, für Apple entstehen jedoch nur Mehrkosten von gerade einmal 20 US Dollar.

Apple weiterhin auf der Überholspur

Beschäftigt man sich weiterhin mit dem aktuellen Trend der Apple-Aktie, so wird relativ schnell klar, dass dieser langfristig nur eine Richtung kennt: Und zwar nach oben. Aktuell liegen die Notierungen bei knapp über 200 Prozent der 200 Tage-Linie. Das heißt: man befindet sich in einem überkauften Bereich. Dennoch wäre eine Konsolidierung auf diesem hohen Niveau nicht zwingend schädlich für den weiteren Chartverlauf. Die Unterstützung befindet sich derzeit bei 213,84 US Dollar – eine weitere Unterstützungslinie gibt es bei 200 US Dollar. Setzt sich der aktuelle Trend fort, so könnte das Kursziel, das von der Citigroup errechnet wurde, sogar noch übertroffen werden. Geht der Trend in der derzeitigen Art und Weise weiter, ist vermutlich sogar ein Anstieg auf 280 US Dollar pro Aktie möglich. Und auch wenn nicht klar ist, ob das Kursziel noch in diesem Jahr erreicht werden kann, so kann man wohl aber auch davon ausgehen, dass sich die Apple-Aktie noch lange nicht am Ende ihrer aufstrebenden Reise befindet.

Der Trend der Apple-Aktie ist weiterhin steigend. Das soll laut Analysten auch erstmal so bleiben (Foto: pixabay.com/geralt).

Nicht zu unterschätzendes Aufwärtspotential

Nachdem Anstieg der Apple-Aktie, befindet sich in den entsprechenden Wertpapieren extremes Aufwärtspotential. Eines, das mit dem Hebelzertifikat um den Faktor 7,4 deutlich verstärkt werden kann. Knockout- wie Basispreis liegen aktuell bei 199,32 US Dollar. Zudem kann derzeit mit einem sehr engmaschigen Stop Loss-Kurs gearbeitet werden. So überzeugt das Gewinn-Risikoverhältnis auf Long-Seite. Berücksichtigt man die berechneten Kursziele und den Hebeleffekt, so ist aktuell ein Gewinn zwischen 89 Prozent und 153 Prozent möglich. Somit wird nochmals deutlich, dass – ganz egal, ob man Kunde bei OANDA oder einem anderen Broker ist – Apple ein gutes Investment sein könnte.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt