English
Zur Übersetzung unserer Seiten nutzen wir Google Translate. Dazu wird eine Verbindung zu Google-Servern hergestellt und Daten werden übertragen (weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung). Wenn Sie damit einverstanden sind, können Sie über folgenden Button Google Translate aktivieren.

Die Asgard-Speaker von Clint Digital sind ab sofort Spotify Connect zertifiziert. Der beliebte Musik-Streaming-Dienst ist nun Teil der Asgard-App mit der sich die gleichnamige Lautsprecher-Serie des dänischen Audio-Spezialisten steuern lässt. So werden die Geräte untereinander vernetzt und sorgen im ganzen Haus für Unterhaltung. Bei der Auswahl der abzuspielenden Musik muss der Nutzer lediglich einmal seinen Spotify Zugang einrichten und kann von da an direkt und bequem auf den Streaming-Dienst zugreifen.

Die Asgard-Speaker Odin und Freya (im Bild) von Clint Digital sind ab sofort "Spotify Connect"-zertifiziert.

Die Asgard-Speaker Odin und Freya (im Bild) von Clint Digital sind ab sofort “Spotify Connect”-zertifiziert.

 

 

„Wir sind sehr stolz, die Freigabe eines der europaweit führenden Streaming-Services bekommen zu haben“, sagt Brian Larsen, CEO Clint Digital. Neben der Möglichkeit Musik via Spotify wiederzugeben, können die „Odin“ und „Freya“ Boxen der Asgard-Linie auch auf tausende Internet-Radio-Stationen zugreifen. Die Inhalte werden dann in bester Audio-Qualität über die Asgard-Speaker wiedergegeben.
Die portable Box „Freya“ ist sowohl mit WiFi als auch Bluetooth erhältlich. Beide Versionen überzeugen mit einem eleganten, reduzierten Design sowie einem Gehäuse aus hochwertigem Stahl und Aluminium. Dank 7 Watt Bassreflex-Lautsprecher sowie Class-D Verstärker mit digitalem Signalprozessor, sorgen sie für ein weiches und detailreiches Klangbild. Ab sofort ist der „Freya“ WiFi zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro verfügbar, die Bluetooth-Variante schlägt mit 179 Euro zu Buche.

 

Ihr großer, stand-alone-Bruder „Odin“ verfügt über WiFi sowie zwei 25 Watt Speaker, die für einen satten Stereo-Sound sorgen. Ebenfalls liefert er einen Class-D Verstärker mit digitalem Signalprozessor und ist „WiFi Direkt“-fähig. Durch seine außergewöhnliche, dreieckige Form ist „Odin“ für den Betrieb auf dem Boden konzipiert, die ausgegebenen Audiosignale werden von den Wänden reflektiert und fluten so den ganzen Raum mit Musik. Das Gehäuse besteht aus einem hochwertigen Metallgitter, das den Sound durch konische Löcher entlässt. Die unverbindliche Preisempfehlung des „Odin“ beträgt 399 Euro.

 

 

www.clintdigital.com

Quelle: Clint Digital-Pressemeldung vom 11. Dezember 2014

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt