English (Google Translate)

WERBUNG | 2018 liegen Retro-Spiele voll im Trend. Neuauflagen der beliebten Klassiker sorgen für starke Umsätze und beeinflussen die grafische Ausrichtung der Industrie. Wir haben uns den Trend einmal näher angesehen.

Zocker-Nostalgie hat selbst in der ständig fortschreitenden, verwöhnten Gamerszene Hochkonjunktur. Beim Retro-Gaming geht es um Konzepte, die den beliebtesten Games der 80er und 90er nachempfunden sind. Aber was macht den Reiz dieser Spiele aus? Wir sind der Frage auf den Grund gegangen, warum klassische Spiele – trotz vieler neuer Games, die mit modernster Technik und beeindruckender Grafik glänzen – heute wieder faszinieren. Der Einfluss dieses Trends auf die Gamerszene ist ebenso interessant, was auch für die neusten Entwicklungen gilt.

Die Lieblingsspiele der “alten” Atari-Konsole lassen sich ab sofort auch bequem auf dem neuen LED-TV spielen.

Vintage-Games: ansprechend und mit Wohlfühl-Faktor
Retro-Gaming liegt schon länger im Trend. Pac-man, Space Invaders und Super Mario Brothers sind nur einige der beliebtesten Spiele der vergangenen Jahre, die im heutigen, digitalen Zeitalter wieder eine neue Fangemeinde erobern. Obwohl ein Großteil der aktuellen Spieler-Generation die sperrigen Konsolen von damals vermutlich belächelt, sind es für die älteren Spieler gerade diese wohligen Erinnerungen an die Kindheit, die sie immer wieder zum Spielen auffordern. Die Spiele von damals sind meist zwar ziemlich einfach gestrickt, wie etwa das Action-Rollenspiel Jade Empire für die Xbox zeigt, das Prinzip der Games älterer Generation ist allerdings einfach: Ein Held, eine Mission. Auf ins Spiel. Kein Schnickschnack; Retro-Spiele beschränken sich aufs Wesentliche.
Die Hersteller der Szene haben das erkannt. Aus diesem Grund müssen Retro-Fans auch 2018 nicht lange auf Nachschub warten. Sie lieben neue Games wie Flinthood, Cuphead, Dragonball Fighter Z oder Iconoclaus, die dank Pixel-Grafik und Chiptunes echtes Vintage-Feeling erzeugen. Die neue Retro-Welt hat es in sich. Ob Pinball-Abenteuer wie Yoku’s Island Express, oder wilde Battles mit Laser League, der ambitionierte Geschmack des Retro-Liebhabers wird in der nächsten Zeit weiterhin angesprochen.

Retro ist nicht nur für Konsolenliebhaber
Der neue Gaming-Trend beschränkt sich allerdings nicht nur auf die Generation YouTube, sondern spricht auch Online-Slot Spieler an. Während einige Anbieter wie Net-Ent oder Microgaming auf HD und progressive Slot-Funktionsweisen setzen, fokussiert sich manches Angebot auf das Nostalgiebedürfnis seiner Spieler. Ein passendes Beispiel dafür ist Blazing Star von Merkur. Das Spiel wurde 2015 kreiert und setzt auf das klassische Retro-Layout. Die einfachen Slot-Früchtchen üben dabei eine Faszination auf den Spieler aus. Neben Blazing Star stehen selbstverständlich noch weitere klassische Slot-Spiele wie Safe Cacker, Extra Wilds, Reel Rush, Wonder Woman oder Gold ofPersia auf der Hitliste.

Konsolen und Hardware: Retro geht auch auf neuen Konsolen
Für viele Spieler ist nicht unerheblich, dass die alten NES- und Atari-Konsolen so konstruiert wurden, dass sie auch nach Jahren noch problemfrei funktionieren. Damals wurde auf Robustheit und Qualität gesetzt – ein Wert, der in der Schnelllebigkeit von heute nicht mehr durchgehend berücksichtigt wird.
Nintendo zum Beispiel hat in den letzten Jahren seine Konsolen NES und SNES aufgepeppt und direkt mit vorinstallierten Games versehen. Dass das Konzept aufgeht, beweist der enorme Erfolg. Offiziell schnell ausverkauft, werden die coolen Kästchen im Internet inzwischen teilweise teuer gehandelt. Nintendo hat Nachschub versprochen.

Wer erinnert sich nicht gern an seine geliebte Spielkonsole? (Foto: pixabay/RobinLe).

Auch eine der erfolgreichsten Konsolen aller Zeiten, die PS2, fällt in diese Nostalgie-Kategorie. Die Box, die seit dem Jahr 2000 in Europa verkauft wird, ist offiziell seit 2012 nicht mehr erhältlich. Im Internet ist sie jedoch nach wie vor zu haben. Aber lohnt der Kauf? Es kommt darauf an: Wer erinnert sich nicht gern an Grand Theft Auto? Wer die alten Games liebt, wird auch wieder Spaß an seiner liebgewonnenen PS2 haben. Doch was passiert, wenn man alte Spiele auf neuer Hardware spielen möchte? Viele Konsolen/Games von damals sind mit modernen 4K-Fernsehern nicht kompatibel. Trotzdem haben enthusiastische Old School-Gamer einige Optionen. Ob alte Hardware oder Konsolen, es gibt Wege, die schönen Kindheitserinnerungen aufleben zu lassen.

Ein Weg führt über einen Scaler. Dabei handelt es sich um ein Gerät, dass Bildsignale für moderne Fernseher aufbereitet. Dieser Weg funktioniert jedoch nicht mit jeder Kombination einwandfrei, weshalb sich für Gelegenheitsspieler vielleicht eher der Kauf einer Retro-Konsole empfiehlt. Dabei handelt es sich um modernisierte Neuauflagen, auf denen die alten Spiele direkt enthalten sind. Einen entsprechenden Test einer Atari-Neuauflage haben wir vor einigen Monaten veröffentlicht. Der dritte Weg zum Spieleglück sind Emulatoren, die die Hardware der alten Konsole für neue Computermodelle simulieren. Diesbezüglich lassen sich ROM-Disks mit digitalen Kopien der Original Spiele-Cartridges herunterladen. In Deutschland ist das – rein rechtlich – allerdings nicht erlaubt. Nintendo verbietet diese Vorgehensweise auf seiner Webseite ausdrücklich.
Im Gegensatz dazu stellen die Macher der Xbox One und PS4 viele Spiele der letzten zwei Generationen zum Download zur Verfügung. Die meisten bieten dank 1080p-Rendering schärfere Grafiken bei gleichbleibender Benutzeroberfläche. Wer zusätzlich originale Spiele-CDs besitzt, die digital unterstützt werden, kann mit seiner Xbox One sogar alte Spiele der Xbox und Xbox 360 spielen.

Der Einfluss von Retro Games auf die Gaming Industrie
Die Renaissance der Retro Games schreitet unaufhaltsam voran. Pixelgrafik, Permakaden, Arcade-Sensibilität, Chiptunes und andere Elemente des Retro-Gaming finden ihren Weg zurück in die Moderne. Dieser Stil beeinflusst nicht nur Nischen-Games, sondern die taktische Ausrichtung großer Publisher. Der Umsatz der Gaming-Branche soll laut Hochrechnung bis 2020 auf 85.4 Milliarden US Dollar anwachsen. Einen wesentlichen Teil dazu werden auch Retro-Games beitragen. Dafür werden mit Sicherheit auch Neuauflagen mit Virtual Reality- oder Augmented-Funktionalität sorgen.

lite - DAS LIFESTYLE & TECHNIK MAGAZIN Über uns | Impressum | Datenschutz | Kontakt